Wie lernt man lenken beim Autofahren?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

versuch weiter zu gucken also nicht direkt vor die motorhaube sondern vllt so 20 meter, also einfach auf den straßenverlauf dann sollte das von alleine gehen ;)...und versuch nicht soviel zu korrigieren das bringt nix lieber langsamer machen wenn es für dich zu stressig sein sollte, mit de rzeit kriegt man dafür nen "blick"

hey danke

genau das war mein fehler mir war nie bewusst, dass ich nicht weit genug nach vorne gucke. ich hab immer gemeint, dass 5meter weit genug sind. danke für die gute antwort

hab die prüfung übrigens bestanden^^

0

versuch mal nicht so verkrampft zu sein. das hilft. ansonsten denke ich, daß das eine übungssache ist. was sagt dein fahrlehrer? der muß dir doch hinweise geben?

behalte den Strassenrand oder den Mittelstreifen im Auge und achte drauf immer den selben Abstand zu halten. Später ist es Routine, es braucht halt seine Zeit bis man ein Auto voll unter Kontrolle hat. Im Prinzip ist es ganz einfach ... immer geradeaus fahren (es sei denn es kommt eine Kurve) ;o).

Fahrschule kurz vor praktischen Prüfung wechseln?

Hallo liebe Community, Wie bereits oben erwähnt will ich die Fahrschule wechseln. Mein Problem ist es, dass ich mich von meiner jetzigen Fahrschule abgezockt fühle. Mit meinem ersten Fahrlehrer kam ich super zurecht, doch dieser macht, warum auch immer, nur normale Fahrstunden, also keine Sonderfahrten und keine Prüfungen. Leider hat er mit mir nur eine Fahrstunde wöchentlich gemacht was dazu geführt hat dass ich ewig brauchte um mit den Sonderfahrten zu beginnen, da ich immer wieder aus der Übung gekommen bin. Danach bekam ich einen anderen Fahrlehrer für die Sonderfahrten, mit dessen Umgangston ich so gar nicht zurecht gekommen bin und der mich sogar öfter zum Weinen gebracht hat. Viel seltsamer kommt mir aber die Tatsache vor, dass er mir einfach keinen Prüfungstermin zuteilt. Ich hatte zwar einen Termin vor zwei Wochen, aber da hat der gute Herr "vergessen" dass ich in der Woche eine Klassenfahrt hatte und somit musste der abgesagt werden. Jetzt ist er im Urlaub und bis er wieder da ist (Ende Juli) soll ich mit meinem ersten Fahrlehrer normale Fahrstunden machen. Ein weiteres Problem ist dass ich meine Theorieprüfung bereits anfang Februar absolviert habe und soweit ich weiß habe ich danach 6 Monate Zeit um die praktische Prüfung zu machen, was in meinem Fall August wäre. Das wird von der Zeit also gar nicht hinhauen und deshalb möchte ich die Fahrschule wechseln. Ich habe wirklich keine Lust und vor allem kein Geld alles noch einmal zu machen und durch diese "Überbrückungsfahrstunden" bis der andere Fahrlehrer wieder da ist fühle ich mich übelst abgezockt. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich tun soll und ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Schon mal vielen dank im voraus.

...zur Frage

Was kann ich gegen Angst vor dem Fahren bei der Fahrschule machen?

Hallo zusammen, Ich habe da ein Problem ich hatte heute meine zweite Fahrstunde und es war nicht so gut, der Motor ist oft ausgegangen. Mein Fahrlehrer ist mit mir erstmal auf ein Parkplatz gefahren, damit ich das anfahren, bremsen und lenken lernen kann. Und das war heute nicht besonders gut, ich bremse zu stark und der Motor geht oft aus beim Anfahren. Und ich hab allgemein Angst vor dem Autofahren Was kann ich dagegen machen? Was hilft gegen diese Angst?

Meine nächste Fahrstunde ist am Freitag also in zwei Tagen, und ich möchte eigentlich nicht das es wieder so wird wie heute.

Danke schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

zu doof zum Autofahren?

Ich hatte schon 26 Fahrstunden und brauche von meinen Sonderfahrten noch 3 Nachtfahrten.. Nachdem ich aber in den letzten 2 Fahrstunden sehr schlecht gefahren bin habe ich jetzt erstmal wieder Übungsfahrten bis ich etwas sicherer werde.. Irgendwie mache immer wieder die gleichen Fehler und habe generell das Gefühl alles falsch zu machen und niemals alleine Autofahren zu können.. Ist es normal nach der 26 Fahrstunde noch große Probleme zu haben? Ich hab auch echt das Gefühl das mein Fahrlehrer langsam die Geduld verliert weil er von Fahrstunde zu Fahrstunde immer genervter wird, was mit irgendwie noch nervöser macht.. Bis jetzt macht mir das Autofahren wirklich keinen spaß und ich große angst das sich das nicht ändert oder das ich fürs Autofahren nicht gemacht bin. Ich hab mich anfangs echt gefreut auf meinen Führerschein.. Theorie habe ich beim ersten mal mit 0 Fehlerpunkten bestanden aber das Autofahren bereitet mir noch große Sorgen.. Was kann ich tun?

...zur Frage

Fahrlehrer hat mich absichtlich durch die Prüfung fallen lassen was tun?

Hi ihr lieben, ich habe folgendes Problem, ich fang mal von vorne an. als ich mich in der Fahrschule "XY" anmeldete war alles ok. Die Theorie habe ich mit 0 Fehlern sofort bestanden, als ich allererste Fahrstunden genommen hatte war alles ok, ab der 3. Fahrstunde schrieh mich mein Fahrlehrer immer an "wie doof ich doch zum fahren sei" ich hatte bei den um die 30 Fahrstunden gemacht und er ließ mich nie die Sonderfahrten machen, (weil ich angeblich zu unsicher sei) dann rief mein Mann bei der Fahrschule an und beschwerte sich über den Fahrlehrer weil er mich ständig anschrieh nie mit mir Grundlegendes geübt hatte & mich für die Sonderfahrten blockte da meine Theorie innerhalb 3 Monate ablaufen würde dann das nächste ich durfte mit einem anderen Fahrlehrer fahren war angeblich alles in Ordnung. ab und zu mal meckerte er hier und da verunsicherte mich sehr indem er immer sprach "ich bekomm ein zu viel" oder "mach doch mal die Augen auf" als ich allerdings auf nem Verkehrsübungsplatz war, war alles in Ordnung zwar nicht perfekt aber das lernt man ja auch alles ganz genau, wenn man sein schein hat dann haben die Fahrlehrer 2 Monate mit mir nur Normale Fahrstunden genommen weder Sonderfahrten noch sonst was. nach 2 Monaten wurde es eng für den Fahrlehrer 12 sonderfahrten mit mir zu machen vorallem da der Fahrlehrer noch im Urlaub gegangen is also alles in 2 Wochen Absolvieren haben wir getan gestern hatte ich 3 Nachtfahrten hintereinander. Heute hatte ich meine Prüfung die Allerdings nur 2 min dauerte als erstes musste ich ne Runde um die Fahrschule fahren danach bin ich wieder zur Fahrschule gefahren war alles ok, klar war ich aufgeregt aber wusste wie ich zu fahren hatte. ich sollte zunächst dann so lange vor der Prüfung im Auto warten wo es hieß "ich muss mal eben noch was besprechen" Fahrlehrer stieg aus nach 15min kam der Prüfer mit dem Fahrlehrer wieder wir fuhren ne 30er Zone einmal um die Fahrschule rum um auf die Hauptstraße zu gelangen ich wusste dass ich weiter links fahren musste weil die rechte Spur mit Parkenden Autos bedeckt war, ich machte schulter blick und den blinker an um nach links zu lenken ich fing an nach links zu lenken um genug abstand zu haben, dann griff plötzlich der Fahrlehrer ein ins lenkrad wo ich eben nach links weiter ziehen wollte (angeblich zu weit rechts gewesen) Prüfung beendet. zum Schluss kam dann nur ein "SORRY" was er sich ehrlich gesagt schenken kann. für mich ist die Sache durch,aber was kann man gegen so was nur unternehmen? bzw kann man das melden?

...zur Frage

Angst vorm Auto fahren, was tun?

Gestern war meine zweite Fahrstunde. Ich bin mir sehr unsicher beim fahren, und mein Fahrlehrer wollte, dass ich vom Übungsplatz zu Fahrschule fahre, weil er ja nicht wollte, dass ich Angst vor dem Autofahren bekomme. Bekam ich aber. Es gab oft Stellen, wo ich wirklich Angst hatte. Beispielsweise bei einer Kreuzung wegfahren oder einordnen. Oder während dem fahren einen anderen Gang einlegen und lenken. Heute hab ich wieder ne Fahrstunde und hab echt Angst davor, wieder auf der Straße zu fahren... Was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?