Wie lernt man improvisieren am E-Bass?

2 Antworten

a) Musiktheorie / Harmonielehre / Jazz- und Blues-Harmonik verstehen lernen

b) Skalen, Modi, Tonleitern auf dem Bass üben, bis du nicht mehr lange nachdenken musst, was für ein Ton jetzt passen könnte...

c) Spieltechniken üben

d) "Vorbilder" abhorchen, ev. gute Basssoli transkribieren und nachspielen

e) über "einfache" Akkordfolgen Melodien erfinden und diese "Melodien" variieren (auch rhythmisch)

f) Stücke harmonisch und rhythmisch analysieren lernen

g) zu bestehenden Aufnahmen dazuspielen

...

Auf dem Bass improvisierst du wie auf jedem anderen Instrument. Und du lernst das selbe Vokabular.

Fang doch damit an, dass du Akkordtöne und Kirchentonleitern lernst. Auch wenn es erst einmal nur eine oder zwei Tonarten sind, mit denen du dich beschäftigst.

Das gleiche mit der Pentatonik. Lerne gleich oder recht schnell alle Umkehrungen.

In jedem Fall solltest du Unterricht nehmen. Dann lernst du das alles ganz schnell und stellst fest, dass das überhaupt kein Voodoo ist.

Eine gute Übung um improvisieren zu üben ist, dass du Melodien oder Basslines, die du dir vorstellst auf deinen Bass überträgst. Nimm dir erst einmal einfache Sachen vor. Und wenn es nur "Alle meine Entchen" ist. So erweiterst du dein Vokabular immer weiter.

Viel Spaß!

Detlev

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 30! Jahren spiele ich live & im Studio E- Bass!

Was möchtest Du wissen?