Dur und Moll Tonleitern einfach erklärt o.O

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich weiß das sie antwort jetzt nicht mehr für dich wichtig ist nur die leute die jetzt googlen und finden den beitrag, wollen eben auch ne antwort.Also es ist so, man muss nicht alle tonleiter auswendig können ,eben nur die grund tonleiter soll heißen den ganzen quatsch mit den vorzeichen. Und im grunde ist der anfangs ton der dur tonleiter einfach zweitöne tiefer ist dann der anfang der moll-tonleiter. Am einfachsten ist das ganze wenn du dir den quintenzirkel einprägst, den musst du einfach mal googlen oder den musiklehrer fragen, weil das ist am einfachste zu begreifen. und jetzt den mist mit dem natürkich,melodisch und harmonisch im grunde ist es ganz einfach: Natürlich:Vollkommen keine vorzeichen also komplett "Nackte" tonleiter wie du sie kennst Melodisch:Die ganz normalen tonleiter einfach die 7 note erhöhen also ein kreuz davor ganz einfach aber manchmal kommt es vor das du ein auflösungs zeichen voenedran kleben musst ddas ist dann wenn du bestimmte vorzeichen hast. Harmonisch:Also das selbe wie bei dem melodischen nur das du die 7. und die 8. erhöhen musst ganz einfach oder dann eben ein auflösungs zeichen dranhängen wenn du das machst muusst du die beiden vorzeichen direkt vor die note schreiben ;) Wenn man es einmal begriffen hat ist es gar nicht mal sooo schwer ;D Nur dei meisten auf lehramt studierten lehrer unterrichten es zu kompliziert obwohl es so einfach sein kann :D LG Mandy

also das prinzip ist so simpel wie genial! du brauchst nur den grundton und erstmal schreibst du dann sieben weitere töne auf und zwar in jeden zwischenraum und auf jeder notenlinie eine. bei einer dur tonleiter musst du die vorzeichen dann so setzen dass überall ganztonschritte sind außer zwischen dem 3. und dem 4. ton und dem 7. und dem 8. . bei einer moll tonleiter müssen die halbtonschritte zwischen 2. und 3. und 5. und 6. ton liegen. :)

Man muß nicht alle Tonleitern auswendig lernen. Ich bin selbst Musiker und kenne nicht alle Tonleitern auswendig. Wichtig ist, die Tonleiter der Grundtonart zu kennen, um dann anhand der Vorzeichen (Kreuz oder b) die Tonveränderung bestimmen zu können.

Was möchtest Du wissen?