Wie lenkt man ein Pferd mit den Schenkeln?

4 Antworten

Eigentlich ganz einfach. Wenn dein Pferd nach links gehen soll, drückst du es mit dem rechten Schenkel nach links rüber. Wenn es nach rechts gehen soll, musst du den linken Schenkel rüber drücken. Ist doch eigentlich logisch, oder? Eigentlich sollte man sowas auch bei Pferden machen, die nicht Mundtaub sind. Also mit Zügeln und Schenkeln reiten, nur nur im Maul herumzerren, das tut dem Pferd auch weh, denke ich mal.

Hallo, mit Zügeln wird sowieso nur ganz wenig geritten - ca. 3%. Am Meisten reitest du mit Gewicht und den Schenkeln. Da es aber ein Schulpferd ist, ist es kein Wunder, dass es fast mundtaub ist, da es ja viele Kinder gibt, die nur so rumreißen. Dein Pferd muss sich also erstmal an die Gewichts- und Schenkelhilfen gewöhnen. Wenn du zum Beispiel galoppierst, ist es gerade bei Schulpferden häufig so, dass sie nicht auf dem Hufschlag gehen wollen, dann musst du den äußeren Zügel gut dranlassen und mit dem inneren Schenkel gegentreiben. So reitest du mit Schenkeln. Und Gewicht geht fast automatisch. Achte einfach mal darauf, statt immer am Zügel zu ziehen, mal mit dem Schenkel gegenzutreiben. Willst du nach rechts - versuch mal mit dem linken Schenkel zu treiben. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen und viel Erfolg mit deinem Pferd ;)

Hallo, Da GF keine Online-Reitschule ist, solltest du dich schleunigst an deinen RL wenden! Ein Pferd lenkt man nicht mit den Zügeln. Hat dir das noch keiner beigebracht? Dann würde ich dir raten, so schnell wie möglich eine neue Reitschule zu suchen, in der du ordentlich reiten lernst und in der dir auch wortreich erklärt wird, wie Schenkel- und Gewichtshilfen zu geben sind. Also - ab zum RL, er wird dich schon nicht fressen. Und wenn er dir blöd kommt oder dich nicht ernst nimmt, neue Reitschule :-) Viel Glück!

Oh ich hatte "bei ein Pferd lenkt man nicht mit den Zügeln" das "nur" vergessen. Natürlich gehören Zügelhilfen dazu, aber nicht nur. ;)

0

Was möchtest Du wissen?