wie lange sollte man als anfänger klavier spielen/üben?

5 Antworten

Als ich angefangen hab, habe ich jeden Tag das Stück ca. 5 mal gespielt. Man sollte keine Richtlinie haben, sondern so oft und viel spielen, wie man Lust hat. Denn Klavierspielen ist ein Hobby und keine Pflicht!

Richtige Antwort =) Das ist, als würdest du jemanden fragen, wie lange du Radfahren muss... Entweder du willst ein Ziel erreichen - dann musst du natürlich (je nach Höhe des Ziels) eine Stunde pro Tag investieren. Wenn es dir aber um den Spaß geht, solltest du genau so viel spielen, wie es dir Spaß macht.

Ich habe schon Tage gehabt, an denen ich garnicht gespielt habe und dafür aber ein ganzes Wochenende von Aufstehen bis Schlafengehen drangesessen... Aber genau so brauch ich das - als Hobby und Ausgleich - immer griffbereit, aber kein Zwang.

Anderes gilt natürlich, wenn du mal professionell einsteigen möchtest, aber dann hättest du nicht diese Frage gestellt ;) Und selbst wenn es so ist: 4 - 5 Stunden sind ein Richtwert, aber je nach Talent kann das auch zwischen 2 und 12 Stunden variieren!

0

Wie lange du übst hängt auch davon ab, wie lange du dich konzentrieren kannst. Durch unkonzentriertes "Vor-sich-hin-klimpern" übt man sich auch Fehler ein, dann klingt es am Ende schlechter als vorher. Und wie lange man sich konzentrieren kann? Hm... hängt von verschiedenen Faktoren ab: Tagesform, Alter, der eigene Charakter... Als ich mit 8 Jahren angefangen hatte, hat mir mein damaliger Lehrer geraten ca. eine halbe Stunde am Tag zu üben, hat auch für ein paar Jahre locker gereicht. Heute sind's etwa 2 Stunden am Tag, vor Konzerten oder Prüfungen auch mal 4-6 Stunden. Aber wieviel man in dieser Zeit schafft ist sehr unterschiedlich... 12 Stunden wie einer meiner Vorredner meint, würde ich aber niemandem empfehlen. Irgendwann kann sich keiner mehr konzentrieren und irgendwann tut auch einfach der ganze Körper weh, vorallem auch wenn man die ganze Zeit technisch anspruchsvolle Literatur spielt...

Wende dich doch an deine/n Klavierlehrer/in. Er/ Sie kann dich am besten einschätzen und dir sagen, wie du Fortschritte machen kannst. Natürlich kann man nicht genug üben.

leider habe ich keine guten Klavierlehrer, ;(, er kann auch nicht so viel!

0
@bluekate

Dann würde ich mir unbedingt einen anderen Klavierlehrer suchen; sonst wirst du große technische Probleme bekommen, die du dir shlecht abgewöhnen kannst.

0

Was möchtest Du wissen?