Wie lange muss die Sandfilterpumpe laufen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo muecker,

so wie es aussieht, dürfte deine Filterpumpe eine Fördermenge von 4 Kubikmetern pro Stunde haben. Meistens bezeichnet die Zahl hinter dem Artikel-Namen die Leistung.

Für die Filterlaufzeiten gibt es eine Faustregel, die besagt, dass das Beckenwasser täglich (also innerhalb 24 Stunden) mindestens zwei mal komplett umgewälzt, sprich gefiltert, werden sollte. Demnach muss deine Pumpe täglich fünf Stunden ihre Arbeit verrichten.

Die Schaltzeiten sollen immer so eingestellt sein, dass das Wasser in einem Block mindestens einmal gefiltert wird. In deinem Falle also 2 x 2,5 Stunden minimal.

Wenn dir das vom Stromverbrauch nicht gefällt, und Du die Filterlaufzeiten veränderst oder gar verkürzt, so wird sich der Verbrauch an Pflegemitteln, die Du ins Wasser geben musst, erhöhen. Rechne dir aus, was günstiger ist. Kippt dir das Wasser um, so kostet dich eine Stoßchlorung ca. drei Euro für Chlor - und dann muss die Filterpumpe rund um die Uhr laufen.

Deine Frage nach der verlängerten Laufzeit bei höherer Belastung ist ganz klar mit "ja" zu beantworten. Generell solltest Du die Pumpe während des Badebetriebs laufen lassen, damit das Wasser kontinuierlich gefiltert wird. Gerade dann hast Du nämlich auch den höchsten Schmutzeintrag.

Und dann die "Urlaubs"-Frage: stehendes Wasser ist totes Wasser! Hier gilt ebenfalls, das Beckenvolumen zwei mal zu filtern. Machst Du es nicht, wird nach dem Urlaub oder der "Nichtbade"-Zeit mit Sicherheit ein Algenproblem auf dich zukommen. Dann hast Du wieder die Geschichte mit der Stoßchlorung, dem erhöhten Stromverbrauch und den Unmut dazu.

LG Thomas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muecker
10.07.2011, 17:29

LIeber Thomas,

vielen, vielen Dank!!!!

Einen schönen Restsonntag Steffi

0
Kommentar von muecker
10.07.2011, 17:29

LIeber Thomas,

vielen, vielen Dank!!!!

Einen schönen Restsonntag Steffi

0

ALSO:

Es kommt darauf an, wie viel Kubikmeter deine Pumpe pro Stunde durchsetzen kann. Mal eine Zahl angenommen: 5 Kubikmeter pro Stunde.

Dann musst du die Pumpe 2h laufen lassen, damit das Wasserbecken einmal durchgepumpt ist.

Wichtig dabei ist natürlich, dass der Sandfilter soweit sauber ist, also regelmässig rückspülen erforderlich, auch ab und an mal den Sand wechseln.

Am besten lässt du die Pumpe von einer Schaltuhr steuern und pumpst das Becken 2mal am Tag durch - kommt ein wenig auf die Sonneneinstrahlung an.

Wenn jede Menge Kinder ins Becken pinkeln (vergiss die Predigt, das passiert von ganz alleine), sollte die Pumpe öfters laufen.

Auch musst du mindestens wöchentlich den Chlorgehalt und den pH-Wert messen - dafür gibt es billige, einfach zu handabende Sets im Fachhandel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von muecker
10.07.2011, 14:07

Ich bin es schon wieder...aber woher weiss ich denn, wieviel meine 0,35 kw Pumpe pro Stunde schafft? Kann man das ausrechnen? Wahrscheinlich ja, nur ich weiß nicht die Formel.... LG Steffi

0

Was möchtest Du wissen?