Wie lange kann man einen Hund erziehen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Alter des Hundes scheint mir hier weniger das Problem zu sein. Ein Hund bleibt bis ins hohe Alter lernfähig und lernfreudig. Die Frage ist, ob die Hundebesitzerin ebenso lernfähig ist. Sie sollte dringend eine gute Hundeschule aufsuchen, um selbst zu lernen, wie man mit einem Hund umgeht. Tipps zur Wahl der richtigen Hundeschule gibt es hier: http://alexdogblog.blogspot.com/2008/04/die-richtige-wahl-der-hundschule.html (Der Artikel bezieht sich zwar auf Welpen, aber die Tipps zur Wahl der richtigen Hundeschule treffen auch auf ältere Hunde zu.)
.
PS: Meiner ist 12 und freut sich immer noch etwas neues zu machen und zu lernen. Und ich kenne auch keinen Hund, der ab irgend einem bestimmten Alter nichts mehr lernen wollte oder konnte.

Das Alter des Hundes ist kein Problem, denn die sind ja nicht blöd und wollen ja mit ihrem Besitzer arbeiten.

Das Problem ist eher der Besitzer, der sich nicht auf sein Tier einlässt und zu faul und zu bequem ist, um Konsequenzen zu ziehen und dem Hund Regeln aufzuzeigen, denn wenn man das mit Liebe macht, erfordert es manchmal ein überirdisches Maß an Geduld.

Beispielsweise, wenn du deinen Hund aus dem Schlafzimmer haben willst und ihm 10 Mal "Nein" sagst und der Hund sagt aber dann trotzdem zum 30. Mal "Ja"

es geht eigentlich in jeden alter nur dann wirds schwerer und man muss es dem hund intensiver bei bringen, d.h.: wenn möglich sofort in die Hundeschule auch wenn man einen hund "gebraucht" bekommt egal ob er 8wochen oder 4 jahre ist^^ immer in die hundeschule wenn amn den hund neu hat:P

Kann ein shiba inu mir zuhören?

Hallo ich bin 18 Jahre alt und wünsche mir schon laaangeee einen eigenen Hund. Ich hatte zwar noch nie einen bin aber seit einem Jahr fast täglich mit den Hunden von meinem Freund und habe viele Nebenjobs gemacht mit Hunden heißt ich habe etwas Erfahrung. Außerdem informiere ich mich sehr viel in Büchern und Videos über die Erziehung.

Auch über den Shiba Inu habe ich mich viel informiert. Er hat für mich die perfekte Größe soll angeblich nicht so anfällig für Krankheiten sein und ist anhänglich. Allerdings weiß ich auch das er einen eigenen Kopf hat. Natürlich würde ich mir unfassbar viel Mühe und Zeit für die Erziehung geben und ihn zur Hundeschule bringen genügend liebe und Aufmerksamkeit schenken aber ist es möglich ihn so zu erziehen das er draußen ohne Leine neben mir läuft und auf mich hört? Ist es möglich ihn so zu erziehen obwohl er so sturköpfig ist? Wenn nicht weiß ich nicht was ich tun soll ich habe genügend Geld für einen Hund und essen und pflege will aber keine falsche Entscheidung bei der Rasse treffen.

...zur Frage

labrador oder golden retriever?

hey leute :) welchenn hund bevorzugt ihr/welcher würde besser in eine familie mit kleinen kindern passen??

und da ich erst 14 bin und die "haupbezugsperson" das "herrchen" werde darf er natürlich nicht zu schwer zu erziehen sein.. welchen hund würdet ihr da bevorzugen?? und hört auf mit diesem "hohl dir einen hund aus dem tierheim"-kommentaren, die manche von euch unter jede frage mit hunden schreiben!! ich werde das selbst entscheiden!

also.. golden retriever oder labrador?? :)

...zur Frage

Wie gefährlich ist ein Schäferhund-Labrador-Mix?

Ernsthaft, ich besuche meine Tante nächste Woche und sie hat so ein Biest bekommen. 5 Monate alt.

...zur Frage

Hund erziehen zwei Jahre alt?

Hi Leute,

mein Freund hat sich einen Hund zugelegt, der aber schon zwei Jahre ist und vorher bei einer alten Dame war. Der Hund ist extrem scheu und fast nur am bellen, hat außerdem keinerlei sozialer Kontakte. Was kann man tun um ihn zu erziehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?