Wie lange habt ihr für die Theorieprüfung gelernt?

7 Antworten

Also für die Theorie bin ich jede Woche zwei Stunden zu den Vorträgen der Fahrschule (Lehrkurs) gegangen - insgesamt denke ich 4 Wochen ungefähr - dann habe ich bestimmt 4-5 Stunden die Zahlenfragen auswendig gelernt, bestimmt noch mal 6 h damit zugebracht diese Bögen mit Fragen zu machen - ich würde schätzen für das ganze Lernen für die Theorie habe ich zusammen ungefähr 20 Stunden gebraucht. Es gibt Menschen, die schaffen es schneller, es gibt solche, die langsamer sind - beides ist völlig in Ordnung, wichtig ist, dass man am Ende die Theorie besteht (habe ich mit 6 Fehlerpunkten - 2 Fehler - beides so blöde Autotechnikfragen, die ich nicht mochte und auch heute noch mit: Wenn das passiert, dann rufe ich irgendwen an, der mir sagen kann, was das bedeutet, beantworten würde ;-)).

Ist aber auch schon 10 Jahre her - ich glaube inzwischen sind ein paar Sachen neu hinzugekommen, also vielleicht bräuchte ich heute länger.

Ich habe eine Woche vor der Prüfung nach der Arbeit das Ganze Buch gelesen und alle Fragen gelernt. Wir hatten damals ca. 2000 Fragen (Österreich). Habs mit 98% bestanden.

Hier hat man insgesamt 40 x 2 Fragen. Sprich man bekommt Frage 1 gestellt und wenn diese Frage richtig ist, bekommst du die Zusatzfrage gestellt. Ist Frage 1 falsch, bekommt man die Zusatzfrage nicht gestellt und man hat somit 2 Fehler. Wenn man bestehen möchte, muss man punktemäßig 80% erreichen.

2016 wurde dann der Fragenkatalog bearbeitet und ich durfte das Programm samt Fragen erstellen :)

Habe 2 Wochenlang immer die Prüfungssimulation mehrmals am Tag gemacht. Habe Auto mit 0 Fehlerpunkten und Motorrad mit 3 glaube ich (eine falsche Antwort) bestanden.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?