Wie lange braucht die Natur, um sich von den Waldbränden - wie aktuell in Griechenland - zu erholen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, der Boden braucht nicht abgetragen zu werden. Ganz im Gegenteil, die Asche ist ein Dünger und trägt zum neuen Wachstum bei. Allerdings wird es Jahre dauern, bis dort wieder die Bäume stehen.

Das eigentliche Problem in bestimmten Gegenden in GR ist die Tatsache, dass der Mutterboden so duenn ist, dass eine Faustregel besagt, dass nach zwei Braenden innerhalb von ca. 20 Jahren nach dem zweiten Brand kein Wald mehr wachsen wird. Das ist auch in vielen Gegenden zu besichtigen. Sollte die verbleibende duenne Bodenschicht aber schon vorher erodieren oder weggewaschen werden (was auch vielerorts passiert), tut sich eh' nichts mehr und der Boden bleibt nackt.

Nach Bränden entwickelt sich oft Macchie, eine Niederwaldform, die innerhalb weniger Jahre nachwächst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Macchie

Ob und wann richtig große Bäume wachsen, kann ich nicht sagen. Vermutlich muss da richtig aufgeforstet werden.

ich habe etwas von 7 Jahren gehört, da sollen die neu gepflanzten Olivenbäume wieder tragen

Es gibt viele Pionierpflanzen, die nach einem solchen Waldbrand den Boden besiedeln und damit wieder Voraussetzungen schaffen für andere Pflanzen.

Aber ehe da wieder ein "Wald" steht, dürfte es schon viele Jahre dauern.

Was möchtest Du wissen?