Wie lange brauch ein Kaninchen sich wieder von einer Kastration zu erholen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nach der Kastration meines Kaninchens hat das auch so 2 Tage gedauert bis er wieder der alte war, jetzt hüpft er wieder munter und glücklich in unserem Garten herum. Wir hatten auch das Problem, dass er immer hingefallen ist und da er im Garten wohnt und sein Stall auch eine Rampe hat, haben wir ihn erstmal rein geholt und in ein sicheres Gehege gesetzt, so dass er sich nicht verletzten konnte.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und gute Besserung für den kleinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:04

Danke

0

Huhu!

Das wird sich bald bessern. Wenn es morgen immer noch benommen ist, dann geh nochmal zum Tierarzt.

Bitte bedenke, dass Rammler 6 Wochen nach der Kastration noch zeugungsfähig sind. Bitte trenne ihn von den Artgenossen, insbesondere von den Weibchen. Nach 6 Wochen kannst du sie dann neu vergesellschaften.

Bei Rückfragen steh ich zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:02

Die Tierarzthelferin hat gesagt nach 5-6 Tagen.

0

Ist unterschiedlich aber wenn es nach einer Woche sich nicht sichtlich besser verhält würde ich erneut den Tierarzt kontaktieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 10:54

ok

0

lass es mal so 1,2 stunden in ruhe, nach zwei tagen sollte es wieder das alte sein :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 10:49

ok

0

Mein Widder wurde ebenfalls kastriert und hat nach 3 Tagen keine sichtlichen Hinderungen oder Schmerzen gezeigt. Lass ihn einfach ein wenig in Ruhe, und schau, dass er sich, z.B. um Futter zu bekommen, nicht allzusehr anstrengen muss, er sollte sich erholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:00

also fressen ist kein Problem er hat angefangen zu fressen als er denn Kopf bewegen konnte das war das dritte was er bewegt hat als erstesdie Augen dann denn mund und dann hat er Stroh gefressen.

0
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:06

werde ich schon machen

0
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:10

Aber ich glaube das ich ihn lieber in einen ander Käfig setze weil ich habe einen Doppelkäfig und da drinne sind mehrere also sind solche Kanten weil er oben Grund und da ist so eine Treppe die man eigentlich runter machen soll damit sich bei der Hase sehen aber im Moment geht es auch nicht weil erst Montag das letzte Kind von meinem anderen haben abgeholt wird weil der kleine Rammler hat auch schon sein Geschwisterchen bestiegen also ich setze den am lieber einen an im Käfig wo alles glatt ist modern mein Rammler und mein Weibchen zusammensetzen können wenn Sie also wenn die Wunde wieder verheilt ist dass sie dann wieder zusammen wohnen können

0
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:12

Entschuldigung für die ganzen Fehler das war die Autokorrektur.

0

Davon erholt es sich nie mehr. Eine Kastration ist nicht heilbar. Frage den Tierarzt wenn du Bedenken wegen des Gesundheitszustandes hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jinnam
31.03.2016, 11:04

Aha

0
Kommentar von Haeschenfan
31.03.2016, 11:08

Hä? Soll man die Rammler nicht kastrieren oder was? Was ist die Alternative?

0
Kommentar von Zipfelmuetze187
31.03.2016, 11:10

So ein Quatsch! Natürlich ist eine Kastration nicht rückgängig zu machen, aber er wird sich in Kürze davon erholen! Stell dir vor, du wirst operiert, danach fühlst du dich zwar schwach, aber davon erholst du dich doch auch wieder!?!

2
Kommentar von monara1988
01.04.2016, 12:37
Davon erholt es sich nie mehr. Eine Kastration 
ist nicht heilbar.

Wie kann man nur so einen, sorry, Unsinn schreiben?! XD

0

Was möchtest Du wissen?