Wie lang bis zur Glatze/Bild?

6 Antworten

Hallo Leovic,

wie schnell ein erblich bedingter Haarausfall voranschreitet, ist individuell sehr unterschiedlich.

Wie bereits in unserer anderen Antwort beschrieben, solltest Du Dich mit Deinen Bedenken an einen Facharzt wenden, der Dich untersuchen kann und Dir auch mögliche Fragen kompetent beantworten kann. Zusammen könnt ihr auch besprechen, welche Therapie gegenenfalls die für Dich beste ist.

Alles Gute

Michael vom
Regaine® Team
https://www.regaine.de/pflichtangaben

Immer diese Fragephasen wenn man glaubt die Welt bricht zusammen da
die Haare weggehen. Habe selber 10 mal dünneres Haar und in dem Alter
wie bei dir sah es 10 mal schlimmer aus wie auf diesen Fotos. Nach 2
Jahren hat es mich gelangweilt zu fragen, da mich die menschen genauso
genommen haben wie mit vollen Haaren. Ich bei Frauen nur in meiner
Selbstmitleidszeit für Abstand gesorgt hatte, jedoch danach nichts
änderbaares zu damals feststellen konnte, außer das ich sogar mehr
respektiert worden bin, wenn ich mal 2 Wochen den Scherrer nicht benutzt
hatte, denn es automatisch so rüberkomm als ob ich zu meinen Aussehen
stehe, was mir ehrlich sogar Wurst war. Aber du bist ja noch nicht mal
annähernd im "Problemfall" schon allein zuglauben es ist ein
Problemfall.

Du kannst dir gar nicht vorstellen wie viel Frauen
draußen sind, die ein Vater haben mit halbglatze oder ganzglatzig die
gerade eben diese Vaterbild in einen suchen.

Selbst wenn du
mir konkurrenz machen würdest in Sachen keine Haare auf den Kopf, dann
würdest du dich nervender Weise daran störren warum die 7 Jahre Jüngeren
immer so tun als ob ne Welt zusammenbricht, daher interressieren mich
auch nicht die neuen Fotos. Weil das alles nur unnötige Gedanken
verschwendung ist. Auf der Welt gleicht sich alles aus mein Freund. Also
kein Grund zur Panik.

Hast du sein foto unten gesehen?

0

Meine Güte bist du hartnäckig... Wie viele Tage stellst du noch die gleichen Fragen??? Geh doch einfach mal zum Arzt man!

Das ist genetisch bedingt. Am besten frag mal deinen Vater und Großvater wie lange es bei ihnen gedauert hat. So ähnlich dürfte das dann auch bei dir verlaufen.

Die haben keine glatze

0

Hast du sonst noch Probleme, außer dein Hypochondrisches Gehabe?

Was möchtest Du wissen?