Wie kurz bzw. lang darf eine Kurzgeschichte sein?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keine einheitlichen Merkmale, nach denen sich die Kurzgeschichte definieren lässt. Die literarische Praxis der Autoren entscheidet über ihre Kennzeichen. Dennoch lassen sich einige Charakteristika benennen, die vor allem für die deutsche Kurzgeschichte von 1945 bis 1955 typisch sind. Ein wichtiges Kriterium: Man sollte die Geschichte in einem Leseakt lesen können.
Sieht man von ein paar  ans Guinessbuch der Rekorde erinnernde "Kürzestgeschichten" ab,  nennt die Literatur als  Faustregel für die Länge einer Kurzgeschichte einen Umfang von nicht weniger als einer und nicht mehr als zwanzig Schreibmaschinenseiten. Ist sie beträchtlich länger, können die wesentlichen Merkmale nicht mehr beachtet werden und sie nähert sich der Novelle.

http://tinyurl.com/3sse4lx
 

Danke für die Anerkennung!

0

... die normale Länge einer Kurzgeschichte beträgt etwa 3-6 Seiten- sie kann aber auch wesentlich kürzer sein! Der Begriff Kurzgeschichte passt hier deswegen eigentlich nicht.

Sagen wir mal so: Maximal 2 Seiten Schreibmaschine (handgeschrieben ist das mehr), das sind ca. 2000 Zeichen. Man kann das nicht so genau definieren, aber in diesem Rahmen oder weniger sollte es sich bewegen.

Was möchtest Du wissen?