Wie kriege ich das Fell von meinem English Cocker Spaniel glänzend und filzfrei?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich kenne das von kastrierten Neufundländern und Golden Retrievern auch ;-))

nimm eine Efilierschere und dünne das Haar an den Stellen etwas aus, dann liegt es besser. Dann benutze Nerzöl-Spray (Tierfachhandel) vor dem Bürsten. Durchs Nerzöl-Spray bekommt sie auch nicht so schnell wieder Verfilzungen! Wenn Du sie mal baden mußt nimm das passende Nerzöl-Shampoo dazu.

Das Futter mit Hefetabletten (Drogeriemarkt z.B.) und gutem Oliven-, Distel-, Nussöl oder speziellem Öl für Hunde: Velcote oder Viacutan (das benutze ich für meine) aufpeppen! dann wird das wieder ;-))

Alles Gute ♥

Gerade jung kastrierte Hunde "leiden" unter dem sogenanten Babyfell, besser gesagt ihre Besitzer. In der Regel warmnt ein Tierarzt vor solch einem Eingriff davor. Zu beheben ist dies leider nicht, da diese Fellveränderung durch Hormone gesteuert wird. Was aber gegen glanzloses Fell hilft ist Öl. Ich gebe meinen Hunden immer einen Schwaps Olivenöl übers Futter. Bei Ihrem Hund reicht ein Teelöffel. Hilfreich ist auch Gemüse wie Möhren. Auf keinen Fall zu viel mit Shampoo waschen (1 mal im Jahr reicht) und nicht fönen, das trocknet nämlich die Fettschicht der Haut und die Haare aus.

Meine drei Cocker sind alle kastriert und alle haben unterschiedliche Fellstruktur, einer in rot, einer schwarz und einer zobel. Alle 6 - 8 Wochen ordentlich mit einem Coat-King durchbürsten, ist viel einfacher als mit dem Trimmmesser und nimmt die toten Haare toll raus. Zum Thema Cocker-Pflege auch ruhig mal im Forum der Cocker-Rettung nachlesen, da findest du viele Tips. Außerdem gibt es auch eine Hundefriseuse, die eine tolle Trimm-Anleitung zum Selbermachen auf DVD herausgebracht hat.

ein gesundes Fell ist in der Regel auch ein Anzeichen dafür dass der Hund keinen Mangel in der Ernährung hat. Falls der Hund ansonsten wirklich fit und gesund ist .. ist jetzt zwar nicht für Hunde entwickelt aber ich mache das bei meinem Pferd immer: Schweif- und Mähnenspray aufsprühen und mit der Bürste verteilen. Schützt vor neuer Verschmutzung, lässt das Fell glänzen und verhindert das Verfilzen.

War das auch vor der Kastration so?

Manche Hunde bekommen nach der Kastartion teilweise ganz manchmal auch nur Stellenweise ihren babyflaum zurück... Ich hab aber nicht gehört das man da was gegen machen kann...

Das hat was mit der Kastration zu tun.Gerade rothaarige Hunde, rote Cocker Spaniel,rote Langhaar Teckel und auch Setter entwickeln nach der Kastration wieder so eine Art Babyfell.Da kann man leider nicht viel machen,außer das was du nun auch machst.Durchkämmen,durchkämmen,durchkämmen. LG spieli

Meine Kleine ist aber schwarz!

0
@Sinaanis

trotzdem kann es auch zu Fellveränderungen führen die Kastration,das sind leider Nebenwirkungen davon.Ist zwar bei den Schwarzen weniger kann aber passieren. LG spieli

0

eventuell musst du sie wirklich nur rupfen/trimmen statt bürsten. geh mal zu einem hundefrisör. die haben eher erfahrung.

notfalls einmal für den sommer scheren lassen.

wasch frau pfote mal mit head & shoulders und einer spülung (jahaaa, riesen aufschrei bei anderen hundehaltern.... ist ja nur 1x!!!!).

danach jeden tag bürsten (evtl falsche bürste?). puder notfalls mal ihr fell durch und bürste sie dann.

evtl bürstest du ihr fell im nassen zustand? das ist nicht gut.

bürste si edann draussen bei der gassi. dann fliegen die haare nicht so.

du hast in deinem ersten satz die ursache genannt. kastriete hunde bekommen oft das sog. kastratenfell. das gilt nicht nur für rothaarige hunde, sondern z.b. auch für schwarze neufundländer. da kannst du nichts gegen machen. geh zu einem hundefrisör und lass dich beraten, wie man den effekt dämpfen kann. komisches shampoo oder dreimal täglich bürsten, wird nichts bringen.

Einen Cockerspaniel sollte man ohne medizinische Indikation nicht kastrieren. Das Fell wird fest und lockig.Man hat dann echt Probleme mit dem Trimmen. Das kannst Du nur noch scheren! Also, den nächsten Cocker nicht kastrieren lassen!

Bei Cockern ist das tote Fell glanzlos, spröde und steht hoch oder ab. Sie ist schlicht und ergreifend - Entschuldigung - ungepflet, kauf Dir ein Trimmmesser und entferne das tote Fell und dann wird das schon.... Bei schwarzem Fell kannst Du Seetang zufüttern und Bierhefe.

Es gibt noch gute tipps.. z.B. Hefetabletten und Distelöl..

http://www.vet4you.at/Ruedenkast.htm Lies dir das mal durch,oben im Abschnitt steht es mit der Fellveränderung bei rothaarigen Hunden. LG spieli

Meiner ist aber kohlrabenschwarz. :-)

0

Jeden Tag 1/2 teelöffel Leinöl ins Essen geben.

daran habe ich auch gedaacht und wollte dies vorschlagen zu dem auch jeden tag bürsten

0

es kann auch sein das sie ein cocker ist der eben leider kein seidiges fell hat. das haben manche eben.

ist sie reinrassig?

frag mal den züchter wo der trimmen lässt.

Was möchtest Du wissen?