Wie krieg ich meinen Vater dazu das er aufhört mich zu kontrollieren und für mich alles entscheidet?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun die Probleme kennt jeder von uns denn es fängt mit der Pubertät an. Wir fangen an uns selber zu entwickeln und wollen unser Leben selber in die Hände nehmen. Dabei übersehen wir im Eifer unserer großen Lebensdranges, dass unsere Eltern auch in dem Alter waren. Der einzige Unterschied ist, die Generation, Zeit und Modeerscheinung. Je nach Kultur und Zugehörigkeit kommt auch ein gewisse Mentalität dazu, die es schwieriger macht, sich komplett selbst freu zu entscheiden. Manchmal kann man es nicht erwarten und bevor schon das 18 Lebensjahr da ist, macht man Pläne von eigener Wohnung, mit Freund oder Freundin zusammen zu ziehen usw. Doch genau hier kommen die Hacken im Leben…

Eltern haben uns ja nicht auf den Markt gekauft weil sie Bock gehabt hatten, 18 lange Jahre für uns zu zahlen, und das kann mal locker über die zehntausende von Euros gehen. Es hat was mit Liebe und Fürsorge zu tun. Es hat was mit angst zu tun, dass unsere Kinder, wenn sie flügge geworden sind, auch die richtige Gratwanderung gemacht haben, ein gewisse Reife bekommen und auch einen gewissen Umgang bekommen. Wenn wir Männer unsere Töchter wegen MÄNNER in die Schranken setzen, machen wir es nicht aus spaß weil wir Vollidioten sind oder nichts bessres zu tun hätten, sondern weil da irgend etwas FAUL sein kann und aus irgend einem Grund wir Angst haben, das unsere Kinder verarscht werden, gerade unser lieb gewonnen Töchter, weil viele von uns in diesem Alter auch 18 Jahre jung waren und selber das turbulente Alter erlebte, und ncht zum Vorteil der Mädchen…!

Vielleicht kannst Du Ihm sagen, dass sein Entscheidungsverhalten Dir gegenüber ein wenig überzogen erscheint. Jedoch argumentiere und begründe es, warum und wo Du Seine Entscheidung überzogen findest. Kann es sein dass Trotzreaktionen Euch begleiten? Unerfüllte Ziele vom Vater zur Tochter, Schulnoten? Weist Du KEIN Elternteil der Welt, will seine Kinder leiden sehen. Sprich mit Ihm. Ein uraltes griechisches Sprichwort sagt:

Mit dem Segen und Fürwort meiner Eltern, erklimme ich jede Schwierigkeit und Sorge auf der Welt; denn ich habe sie stets neben mir, als Freund und Spender!

Das kommt nicht zuletzt daher, dass Väter ihre Töchter vor den Männern beschützen und ihnen Kummer und Leid ersparen möchten.

Väter sind auch "nur" Männer und sie wissen besser als jede Frau, und erst recht besser als jede junge Frau um die Stärken und Schwächen ihres eigenen Geschlechtes Bescheid.

Und außerdem kann sich kaum einer der Väter so wirklich vorstellen, dass ein anderer, ein fremder, junger und noch unreifer Mann seiner Tochter das alles wird bieten können, was der Vater sich für seine Tochter so vorstellt.

Er ist halt Dein VATER! Er liebt Dich und hat Angst, daß Du wieder verletzt wirst. Er hat eine andere Sichtweise und ehrlich gesagt, meistens hat er Recht. Weil, er ist auch ein Mann und hat Deinen Ex sicher anders durchschaut, als Du denkst. Ich hatte auch immer Stress mit mei´m Pa, aber er hatte Recht. (...hatter immer noch...So samma hoit, wir Weiber!)...aber ich würde nie auf ihn verzichten wollen!

Wenn der Vater sich immer wieder einmischt musst du es ja nicht immer negativ sehen, er macht warscheinlich sorgen um dich. Zudem ist es immerhin deine Dad. Du musst nicht mit deine Vater streiten hör doch einfach was er sagt? Nätürlich hast du deine eigene entscheidungsrecht. Aber du bist zu JUNG und wirst noch einige Fehler machen das du vielleicht im moment nicht ganz merkts aber deine Vater sieht es vielleicht und möchte es verhindern,da du seine Kind bist und er dich sehr lieb hab. Auch wenn du 18 bist und somit Volljährig und erwachsen bist machts du auch Fehler und irgentwann wenn du noch älter bist und alles richtig verstehts wirds du deine Vater recht geben. Du musst nicht wegen deinen freund mit deinen Vater streiten, warum denn auch?

weil ich mit meinem ex zusammen sein möchte und er strikt dagegen ist. deshalb haben wir immer streit. und wie schon davor gesagt worden ist. ich muss meine erfahrungen selber sammeln und wenn ich dabei auf die nase fall aber trotzdem..nur so lernt man aus seinen fehlern aber er wird es nie akzeptieren, obwohl ich überhaupt nicht mit ihm streiten möchte denn er ist mir sehr wichtig.. =(

0

gerade väter sind so,sie meinen immer ihre töchter beschützen zu müßen,nimm es ihm nicht übel,er meint es bestimmt nur gut,wenn du eine eigene wohnung hast kannst du machen was du willst,warte mal ab bis du irgendwann mal kinder hast,dann wirst du ihn verstehen

Was möchtest Du wissen?