Wie könnte ich sowas besser (professioneller) beschreiben?!?!?

4 Antworten

Hallo. Ich würde dir raten die Explsion versuchen zu umschreiben, also so, das sich die leser es bildlich vorstellen können. . Vorallem was drumherum passiert. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine :D ...

Lg KathiSmarty

Ja das tue ich vielen Dank

0

Ich stimme KathieSmarti zu. Ich weiß zwar auch nicht genau, was für eine Explosion du meinst, aber das, was man während dessen fühlen, erahnen, riechen oder sehen kann ist vermutlich das, was dir am meisten weiterhelfen kann. Vielleicht spürt man die Hitze auf der Haut oder die kräftige Druckwelle, die einen zu Boden reißt. Vielleicht hört man das laute Prasseln des Feuers oder die Ohren fiepen von dem Knall, der Charakter fühlt sich benommen und desorientiert, alle Geräusche sind nur noch dumpf wahrzunehmen. Vielleicht fährt sogar ein Ruck durch den Boden oder er erbebt und Häuserteile fliegen umher.

Es kommt allerdings immer darauf an, welche Rolle ein Schuss oder eine Explosion spielt. Manchmal reicht "Ein Schuss!" Sofort ist sowohl die Aufmerksamkeit des Protagonisten, als auch die des Lesers genau darauf gerichtet. Allerdings funktioniert das am besten, wenn der Schuss unvorbereitet kommt. Ist die Waffe schon gezogen und klar in "Sichtweite", kann man das zum Beispiel so schreiben: Mit einem Knall löste sich die Kugel aus dem Schlitten, zerschnitt die Luft auf ihrem Weg, traf sein Ziel und prallte, rote Fäden hinter sich ziehend gegen die Hauswand.

Oder aber: Ein Schuss prallte hallend von den Wänden ab. Die Augen des Mannes wurden starr und er sackte leblos zu Boden.

Es kommt ganz darauf an, wie detailliert die Beschreibung erforderlich ist, wie genau es der Protagonist zu dem Zeitpunkt überhaupt wahrnehmen kann. Geht es für ihn sehr schnell, oder vielleicht wie in Zeitlupe wegen des Adrenalins?

Ich hoffe das hilft, auf jeden Fall viel Spaß beim Schreiben :)

Wiealt bist du denn? Wie kommst du überhaupt auf die Idee ein Buch zu schreiben wenn es dir an der nötigen Rhetorik fehlt?

...während die Lunte sich langsam aber gewiss zum Zünder vorarbeitete stockte mir der Atem. Ich wußte, dass ich jetzt nichts mehr dagegen machen kann, eine Explosion des Sprengstoffes war unaufhaltbar.Ich nutzte die letzten Sekunden um mich noch schnell hinter der Wand zu verschanzen. Als ich zu Boden hechtete brach ein ohrenbetäubender Knall die Stille. Es ist eine sehr einsame und beängstigte Stille die in der Luft steht wenn man das Wissen hat, etwas furchtbares wird geschehen. Ich spürte die emense Druckwelle die sich Kreisförmig von der detonationsstelle ausbreitet. Ein geschätztes Augenzwinkern danach brannte die Luft. Die Explosion war derartig stark das ich mich langsam, schwerfällig und leicht benommen aus der Deckung wagte. Ich hörte nichts, außer dieses dumpfe Pfeifen, welches sich tief und schmerzhaft in die Synapsen meines Gehirnes hineinbohrte. Mein Kopf war am platzen. Als ich aus meiner Deckung hervorkroch erkannte ich die ungebremste Zerstörungswut der Bombe. Ringsherum wurde das Erdreich mit einer unfassbaren Energie aufgewühlt. Wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man meinen ein tollwütiger Bauer hätte den Boden mit einen zu großen Enthusiasmus umgeackert. Als ich mich weiter umsah bemerkte ich wie das Gras einfach weggeblasen wurde. Selbst die Birke, die gut 15 Meter entfernt stand wurde in Mitleidenschaft genommen. Die Flamen der Detonation züngelten noch zwischen ihren Ästen. Nicht auszudenken was mit mir geschehen wäre! Hätte ich den Helden gespielt dann würde ich jetzt wohl die Krone der Birke zieren. Bla balabla bla bla......und wenn sie nicht gestorben sind...dann leben sie noch heute^^

Ich bin jetzt kein Büchernarr und weit entfernt von einen Schriftsteller, ich hab einfach eine gewisse Vorstellungskraft...

Ich bin fünfzehn und wusste schon wie ich dies beschreiben sollte. Ich wollte halt nur noch mehr Tipps ! Und deine Version passt so gar nicht aber trotzdem vielen, vieln DANK !

0
@MarkHarmon

Du wolltest eine Explosion, du hast eine Explosion bekommen... ach sch*iß drauf.....solche Typen wie du vermiesen einen echt den Willen zu helfen - wozu auch...

Hättest du deinen Wunsch zur Explosion besser beschrieben, dann würde auch die ausgeschmückte Geschichte in dein Konzept passen...

1
@GPHCR

Komm mal runter GPHCR! Nach deiner sanftmütigen Einleitung hattest du schon im Vorwegen keine wirkliche Intention ihm zu helfen, da brauchst du ihn nicht auch noch fertig zu machen. Hättest du wirkliches Interesse anderen zu helfen, solltest du erst einmal deinen Tonfall ändern.

0
@RenaUchiha

Wie meinen? ich stehe offensichtlich nicht alleine mit meiner Meinung da...sollte das nicht zu Denken aufgeben?

Es mag ja sein, dass meine Einleitung etwas schnippisch rüber kommt, das war durchaus so gewollt. Immer hin sollte jedem klar sein, dass der Schuster bekanntlich bei seinen Leisten bleiben soll!

Hätte ich nicht helfen wollen. denkst du denn nicht auch, dass ich mir die Ausführung der gewünschten Explosion hätte sparen können? Ich habe bestimmt besseres zu tun, als hier in ausführlichen Wörtern eine Explosion zu beschreiben, also leg mir bitte nicht in den Mund nicht helfen zu wollen!!! Ich hätte ohne weiters meine "Einleitung" alleine so stehen lassen können, oder? Was mache ich? Ich versuche seine Frage ausführlich zu beantworten..Was bekomme ich? Ein blödes Gemaule!!!

0

Ein ähnlicher Autor wie Haruki Murakami?

Kann mir jemand einen Autor empfehlen, dessen Bücher von der Thematik und vom Schreibstil her ähnlich sind wie die von Haruki Murakami? Habe es schon mit Banana Yoshimoto probiert, aber deren Geschichten gefallen mir nicht so recht. Muss auch nicht unbedingt ein japanischer Autor sein.

...zur Frage

Der fänger im roggen - wichtige frage

Hallo, suche im buch "Der Fänger im Roggen" diese stelle, mit dem roggen .. falls ihr wisst was ich meine :) also den teil von dem der titel stammt. Die seite und den genauen wortlaut dieser stelle. Bitte hilfe, finde die seite nicht und hab leider nicht zeit das ganze buch nochmal zu lesen :/ vielen danke schonmal

...zur Frage

Wie wurden manche Kinder in Kinder- und Jugendbücher zu Waisen?

Mich interessiert gerade, wie manche Kinder, in Kinder- und Jugendbücher, zu Waisen wurden. In "Harry Potter" wurden Harrys Eltern durch Lord Voldemort ermordet. In dem Buch "James und der Riesenpfirsisch" wurden die Eltern von James von einem Rhinozeros gefressen.

Doch es gibt doch bestimmt noch mehr ähnlicher Geschichten, in denen die Protagonisten zu Waisen wurden, doch wie?

...zur Frage

wie aussehen beschreiben?

Wie beschreibt man das aussehen? (Geschichte) Ich schreibe an einer Geschichte uns bin grade an einer Stelle angelangt wo eine Neue Person auftaucht. ich weiß nur nicht wie ich das beschreiben sollte :/

...zur Frage

Wichtigste Werke der Nachkriegsliteratur in DDR und BRD - was sind sie?

Hallo.

Ich schreibe eine Facharbeit über die deutsche Nachkriegsliteratur. Leider gibt das Internet und die Bibliothek nicht so viel her, wie gewünscht. Welche Werke gelten denn als die bedeutendsten und charakteristischen dieser Epoche?

Mit selbigen würde ich mich dann gern intensiver beschäftigen und diese vergleichen.

Freue mich über alle Hinweise.

...zur Frage

Kennt jemand von Euch eine gute Buchsuchmaschine?

Folgendes Problem, was ich immer wieder habe. Ich lese eine Buchempfehlung und finde die Inhaltsangabe spannend. Leider notiere ich mir den Titel und den Autor nicht. Tage später überlege ich mir, dieses Buch dann doch zu kaufen, doch kann mir dann Google nicht mehr weiter helfen. Die letzte Buchempfehlung die ich gelesen habe hatte folgende Stichpunkte: Deutsche Autorin, Krimi im Norddeutschen Raum, dieses Jahr erschienen. Ich habe bei den klassischen Suchmaschinen von Amazon oder Weltbild immer nur eine Suchmöglichkeit.

Wäre toll, wenn mir hier ein Link empfohlen werden könnte.

Für Eure Antworten schon mal recht herzlichen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?