Wie kann man sich ohne hilfsmittel wärmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Bett föhnen - klingt komisch, ich weiß. Richtig warm wird es natürlich nicht aber die kalten Bezüge werden etwas warm und so kühlt man selbst nicht ab. In kleineren Räumen wie dem Schlafzimmer kann man auch den Raum föhnen. Einfach den Föhn für 5 Minuten in die Ecke halten wo es etwas warm werden soll, du wirst merken es wird langsam warm. Für das Wohnzimmer würde ich nach einem kleinen Heizstrahler o.ä. gucken. Die Küche wird durch Benutzung des Ofens warm und das Bad durch heiße Duschen. Auf jeden Fall die Türen zulassen. Auch wenn es unangenehm warm ist nach dem Duschen wegen der Luftfeuchtigkeit oder der Geruch von Kochen nervt, es bringt nichts die Wärme nach oben entweichen zu lassen. Ich würde dir noch raten, dass ihr euch alle zusammen aufhaltet soweit das möglich ist. Also alle abends zusammen ins Wohnzimmer und warm werden. Ich würde mir auch Wärmflaschen besorgen um so das Bett vorzuwärmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Tee etc. trinken. Vielleicht doch eine Wärmflasche oder ein Moorkissen kaufen und mit fast kochendem Wasser füllen bzw. Moorkissen und kürzlich kochendes Wasser legen und ins Bett legen.

Keine Ahnung, ob man wie früher im Ofen Ziegelsteine wärmen darf? Das hat man früher, bevor es elektrische Öfen gab, gemacht: Ziegelstein gewärmt, in eine Decke etc. gewickelt und ins Bett gelegt.

Radiator kaufen (50 €) oder bei Bekannten ausleihen und stundenweise in verschiedenen Räumen betreiben. Vor dem Zubettgehen heiß Duschen.

Notfalls ein Handtuch ins kochendes Wasser legen, gut auswringen, in einen Müllbeutel stecken, den zubinden und mit einem leichten Tuch bedeckt als Wärmespender verwenden oder ohne Tuch als Bettvorwärmer. Backofen vorheizen, ausstellen, wenn er abkühlt, Restwärme nutzen, um auf Alufolie etc. Schlafanzüge und Unterwäsche vorzuwärmen??? Keine Ahnung, ob das klappt oder gut ist...

Allg.: Backen und hinterher die Ofentür offen lassen. 

Türen geschlossen lassen (wenig Wärmeaustausch).

Wärmeöl (Arnika) oder Hitzecreme (Kytta, Thermocreme) auf unempfindliche Hautstellen auftragen?? Thermocreme wirkt wie "Sonnenbrand", wird normalerweise bei Muskelverspannungen genommen. Arnika ist völlig ungefährlich und wärmt die Muskeln nur leicht. Thermocreme ggf. auf den Rücken auftragen. Hat aber evtl. ohne Verspannungen bzw. an empfindlichen Stellen (auf keinen Fall ins Gesicht!!!!) die Nebenwirkung, dass es juckt. Auftragen ggf. auf Beine, Arme, Rücken, Schultern (weniger Hände, Füße etc.). KEINESFALLS ins Gesicht!!!

Hände an heißen Tassen (Tee, Kaffee) wärmen.

Es gibt Badezusätze, die wärmend wirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr Strom habt, könntet ihr vorübergehend einen Heizlüfter nutzen um einen Raum zu erwärmen. Die brauchen zwar viel Strom aber kurzzeitig kann man so etwas schon machen. Man könnte auch einige Kerzen anzünden. Da wird es ebenso warm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tanzen :D
Hilft wirklich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir ein Heizöfchen kaufen und nach Bedarf anmachen! 

Bekommt man schon für 10 Euro...

Ist ja nur vorübergehend! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft nur dicke Kleidung und Decken sowie warme Getränke. Bewegung erzeugt im Körper ebenfalls wärme. Ansonsten hast du noch die Möglichkeit, dir einen Heizlüfter oder eine Warmewelle zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?