Wie kann man schnellsten Ungarisch lernen (für notwendige Anwendung im Ungarn-Urlaub)?

7 Antworten

Lieber Fragensteller,

ich habe deine Frage grad gelesen und muss sagen, dass die Uungarische Sprache nicht einfach ist. Sie unterscheidet sich erheblich von den anderen Sprachen und hat nur ein wenig Ähnlichkeit mit Finnisch. Ich kenne jemanden der ist aus Deutschland nach Ungarn gezogen ist und die Sprache seit 3 Jahren immer noch nicht ganz beherrscht. Die Aussprache ist dann wieder ne andere Sache, alleine schon "a" und "á" hat einen großen Unterschied. Präg dir einfach die wichtigsten Wörter wie "Hallo = szia (sia)" und "Guten Tag = Jó napot (Joo napot)" ein. Schnell und effektiv... das passt beim Ungarischlernen keinesfalls dazu. Ich hoffe ich konnte Dir helfen... ;-)

Wenn du noch Hilfe bei gewissen Wörtern brauchst kann ich dir weiterhelfen oder auch alltägliche Redewendungen beibringen bzw. auflisten oder übersetzen. 

LG    BeaBeautiful

P.S.: Ich will mich nicht wichtig machen oder dich runterziehen, sondern nichts als die Wahrheit sagen. ich selbst bin in Ungarn geboren worden und wohne erst seit 6 Jahren in Deutschland, beherrschte die beiden Sprachen allerdings seit meinem ersten Wort, was definitiv ein riesengroßer Vorteil war... Und glaub mir: die ungarische Sprache ist sauschwer zu lernen.

Ich glaube, man muss die ungarische Sprache nicht mystifizieren. Es ist genauso eine erlernbare Sprache, wie jede andere. Wenn du wirklich mit einem Grundkenntniss deinen Urlaub eingehen willst, nimm vorher einfach ein Paar Privatstunden. So wird auch das Lernen vor Ort leichter sein. Ungarische Leute sind in jeder Stadt von Deutschland zu finden, die wahrscheinlich auch Dir helfen können. Viel Spaß!

Von wegen "Mystifizieren". Es ist unglaublich, dass sich immer wieder Leute zu Wort melden, die von der jeweiligen Materie nicht die geringste Ahnung haben.

Denn nur so ist es möglich, zu behaupten, es sei möglich, jede Sprache zu erlernen wie die andere, so quasi als gäbe es keine Unterschiede.

Wie viele Sprachen sprechen Sie denn?

www.fremdsprachenweb.net

0
@Linguis

Ich bin eine dipl. Lehrerin von Ungarisch als Fremdsprache, mit vielen, guten Erfahrungen. Irgendwie hat es meinen Schülern immer geklappt, die Sprache zu erlernen. Ich habe jedoch nicht behauptet, dass es keinen Unterschied gibt. Aber ich mag die Leute nicht, die die Interessierenden entmutigen.

0
@bohusagi

Ohne Ihnen nahetreten zu wollen, gehe ich nun davon aus, dass Sie Ungarisch als Mutter- bzw. Zweitsprache gelernt haben, nicht als Fremdsprache. Somit nehme ich zumindest mal das „keine Ahnung“ zurück, stelle jedoch fest, dass es einen großen Unterschied ausmacht, diese Sprache zu lehren oder zu lernen.

Zitiere: >Es ist genauso eine erlernbare Sprache, wie jede andere.< Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob jemand Englisch, romanische Sprachen wie Italienisch und Spanisch, aber auch Portugiesisch und Französisch lernt, die beide etwas schwerer sind, sich in Tschechisch oder Russisch versucht oder Ungarisch beginnt. So viel zu den Unterschieden. (Alles probiert, kein Vergleich.)

Zu der Aussage: „ ... irgendwie ... “ enthalte ich mich der Aussage, spreche aber aus langjähriger Erfahrung. (Ich war das erste Mal im zarten Alter von 2 Jahren in Budapest, kenne dieses wie meine Westentasche, meine Frau stammt aus Ostungarn, ...........)

Einen an Fremdsprachen Interessierten zu entmutigen ist die eine Sache, ihm falsche Voraussetzungen vorzuspiegeln die andere. Zig-Tausende von gescheiterten Sprachenlernenden könnten es bezeugen.

Ihren Gegenargumenten stehe ich gerne offen gegenüber. LG

(Erklärung für Unkundige: Eine Zweitsprache bedeutet beispielsweise, Rumänisch, Slowakisch, Serbisch oder Ukrainisch im Land, d. h. in der Schule, gelernt zu haben, aber zuhause als sogenannte Minderheit ungarisch gesprochen zu haben. Natürlich auch vice versa.)

0

Ich darf hier auf meine Beantwortung gemäß Wie schwer ist es Ungarisch zu lernen ? verweisen. Von den Schwierigkeiten bei der Aussprache habe ich dabei gar nicht gesprochen. Die entsprechende Aussage von Dipladenia kann ich nur bestätigen.

Hallo, rolfbernardi!Am schnellsten lernt man vor Ort, in Ungarn! Am besten bemühst Du Dich um viel Kontakt mit der ungarischen Bevölkerung.Die sind sehr hilfsbereit und gastfreundlich.(Bin ja Ungarin :-))) Mein Sohn und mein Mann lernt auch von mir am schnellsten und effektivsten.Besonders die Aussprache fällt für die deutsche Zunge schwer.Ein Wörterbuch empfehle ich Dir auf jeden Fall mitzunehmen!Es gibt welche wo die Ausprache schon auch drin ist. viel Spass und viel Erfolg!

Das ist gute Idee (gute Antwort) für den Frager. Ich würde helfen gern für ihn in Verbesserung seiner Sprachkenntnis. Ich bin ungarisch und ich verstehe seines Problem. Ich würde gern mit ihm das Kontankt aufnehmen. Diese zu mir wäre nur Vorteil.

0

Was möchtest Du wissen?