Wie kann man physikalisch erklären, dass beim schleudern in einer Waschmaschine das Wasser aus dem Gewebe entfernt wird?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zentrifugalkraft. Das H2O wird durch die Zentrifugalkraft nach außen getrieben, geht somit aus dem Gewebe hinaus und gelangt dann durch die kleinen Löcher in der Trommel nach draußen. Das Kleidungsstück selbst ist ja zu groß, um durch die Löcher gepresst zu werden.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zentrifugalkraft oder auch Fliehkraft genannt. 

Nimm mal einen Schal in die Hand und drehe den ganz schnell. Dann fliegt der Schal wie ein Propeller im Kreis. Er wird also nach außen hin beschleunigt. Das gleiche passiert in deiner Waschmaschine, dort wird das Wasser nach außen durch ein Sieb aus der Wäsche gedrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es entsteht die Fliehkraft oder Zentrifugalkraft, die zum Kreismittelpunkt gerichtet ist.

Fz = m • v² / r

Dies Kraft muss man aufwenden, um den Körper in der Kreisbahn zu halten.

Da nun die Haftung des Wassertropfen am Gewebe sehr viel kleiner ist, wird der Wassertropfen nach außen abgedrängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die Zentrifugalkraft (denke ich). Desshalb ist das Rat in der Waschmaschiene auch gelocht damit das wasser da rausgepresst werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zentrifugalkraft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angel1502
25.02.2016, 20:29

Und was passiert dabei?

0

Zentrifugalkraft ... wasser wird rausgedrückt durch die Umdrehungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?