Wie kann man Google beibringen, nicht mehr immer wieder das Passwort für das eigene Google-Konto ändern zu müssen?

2 Antworten

Du hast vollkommen recht.
Ändern daran kannst Du leider nichts.
Passwort ändern würde ich mir allerdings ersparen.

Wenigstens müsste man sich beim Google-Support beschweren können.

0

Das passiert, wenn du mit anderen Geräten auf dein Google Konto zugreifst. Wenn du das nachvollziehen kannst, warum diese Meldung erscheint, dann ignoriere das ganze einfach.

Das Dumme ist nur, dass Google sich derart daran stört, dass ich einen Computer, ein privates Smartphone und ein Arbeitssmartphone mit meinem Google-Account verbunden habe, mit welchem ich beispielsweise auch bei Youtube angemeldet bin, dass ich alle Nase lang dieses blöde Passwort ändern muss - und das auf allen entsprechend verlinkten Geräten. Besonders nervig ist dann, dass sich dann nach und nach jedes entsprechend verbundene Gerät "aufregt", keinen Zugang mehr zu haben, was auch deshalb stört, dass auch meine Kontakte für die Smartphones über das Google-Konto synchronisiert werden.

Langsam müsste des doch Google echt mal gebacken bekommen, dass da nichts verdächtiges dran ist und daher nicht immer wieder das Passwort geändert werden braucht.

0
@MsMagikarp

Doch musste ich. Ich konnte mich anders gar nicht mehr einloggen.

0
@JTKirk2000

Also bei mir erscheint bei Gmail die Benachrichtigung aber noch nie, dass ich mein PW ändern musste.

0
@MsMagikarp

Dann sei froh. Bei mir war das gerade wieder der Fall gewesen und insgesamt kann ich mich an mindestens 6 Mal erinnern, dass ich bei Google mein Passwort ändern musste, zuletzt vor dem heutigen Abend gerade erst vor 2 Wochen. Das nervt auf die Dauer echt ab.

0
Wenn du das nachvollziehen kannst, warum diese Meldung erscheint, dann ignoriere das ganze einfach.

Wenn ich über mein Handy mit Hilfe der Youtube-App ein Video schaue, kann ich diese Meldung von Youtube schon deshalb nicht ignorieren, weil erstens sich immer wieder eine entsprechende Warnmitteilung direkt auf dem Bildschirm öffnet, die man auch nicht schließen, sondern nur das Video um diese Meldung herum anklicken kann, um das Video wenigstens ein paar Sekunden weiter zu schauen und die Warnung selbst unter den Hauptmitteilungen nicht schließen kann - ähnlich wie wenn der Handyspeicher voll ist, wo man die Meldung auch nicht direkt schließen kann.

0

Wurde mein Passwort gehackt, da LinkedIn mir aufträgt, es zu ändern?

Hallo,

ich habe eine E-Mail von LinkedIn bekommen:

Knorx Thieus,

wir überwachen kontinuierlich unsere Webseite und das Internet, um sicherzustellen, dass Ihre Kontoinformationen geschützt bleiben und Sie die bestmögliche Nutzererfahrung haben.

vor kurzem wurde ein externes mögliches Sicherheitsrisiko für Ihr Konto festgestellt. Wir haben bereits Maßnahmen ergriffen, um Ihr Konto zu sichern. Sie müssen Ihr Passwort bei der nächsten Anmeldung zurücksetzen.

Wenn Sie Ihr Passwort jetzt ändern möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Besuchen Sie die LinkedIn Webseite oder die LinkedIn App für Mobilgeräte.
  2. Wenn Sie derzeit angemeldet sind, melden Sie sich bitte ab.
  3. Melden Sie sich wieder an und folgen Sie den Anweisen zum Erstellen eines neuen Passworts.

Vielen Dank, dass Sie zur Sicherheit Ihres Kontos beitragen.

Ihr LinkedIn Team

Das Passwort habe ich bereits geändert, aber ich frage mich, welches externes, mögliches Sicherheitsrisiko die da ausgegraben haben wollen ... ist das eine feinere Umschreibung für einen geglückten Angriff auf ihre Server, oder haben die Zugang auf gehackte Konten von anderen Anbietern? Unglücklicherweise verwende ich nämlich überall das gleiche Passwort!
Ich würde mich sehr über eure Einschätzung freuen. Doch bitte ratet mir nicht einfach pauschal, die Passwörter zu ändern - ich habe nicht einmal einen vollständigen Überblick über meine Konten und bin kurz gesagt einfach zu faul, dies ohne präsente Bedrohung zu tun. :(

Mit freundlichen Grüßen,
KnorxThieus (♂)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?