Wie kann man erfolgreicher Reiter werden?

8 Antworten

Um dich wirklich reiterlich weiter zu entwickeln, brauchst du ein solide und gut ausgebildetes Reitpferd und einen einen guten, mit viel Hintergrundwissen behaftetet, konstruktiven Reitlehrer.

Du solltest Abstand von Gruppenstunden nehmen und versuchen an Einzelstunden oder Stunden in denen max. 2 Reiter zusammen unterichtet werden teil zu nehmen. (Je weniger Reiter in einer Reitstunde, desto besser kann der Reitlehrer sich auf die einzelnen Reiter konzentrieren.)

Um Turniere reiten zu können, benötigst du natürlich zu aller erst ein Pferd, mit dem du starten kannst. Entweder ein Schulpferd, eine RB, ein eigenes, etc. - Möglichkeiten gibt es genug.

Rede doch einfach mal mit deinem Reitleherer, vielleicht kann dieser dir direkt eine passende Lösung bieten.

Huhu,

Mit Schulpferden bzw. Im Schulbetrieb kommst Du da nicht weiter.

Die Frage jedoch ist erst einmal,  was ist für dich erfolgreich ?

Klar, eine gute Reitbeteiligung kann dich da weiter bringen. Meine Stute hat "unsere" Reitbeteiligung bis jetzt auch in klasse M gebracht. Was man dazu aber ganz klar sagen muss, sind die Kosten und der Aufwand !

Unsere rb zahlt für unser sport pferde 190 euro. Da ist dann Unterricht und 4x Training mit drin z.z 6x, da ich im moment selber nicht aufs pferd kann.

was ich dir damit sagen will, der Sport ist ein großer Aufwand und mit viiiel Geld verbunden.

wichtig ist, das Du ein Pferd hast, wo Du drauf lernen kannst, guter Unterricht und natürlich die Möglichkeiten wie dressur Viereck,  springplatz... je nach dem was Du machen möchtest. 

Ein eigenes Pferd wäre da natürlich ganz klar im Vorteil. 

Alles Gute !

Erfolgreich wäre für mich öfters Tuniere zu gehen und es auch irgendwann bis M, in Springen oder Dressur (ich mache beides gerne) zu schaffen. Das ist so mein Ziel. 

Genau nach so einer Reitbeteiligung Suche ich!! Ich weiß das dies mit vielen Kosten zusammen hängt aber dies bin ich bereit zu zahlen. Es ist nur sehr schwierig etwas zu finden..

0

Training, Training und nochmals Training, dazu eine gerade Linie die auf der Reitlehre aufbaut und nicht auf irgendeiner Irr(en)lehre. Mach das DRA 5 und 4 und halte Dich an die Regeln, keiner wird Dich ohne dies unterstützen. Zuletzt gehören Charakter und ethisches Verständnis, denn Prügelreiter sind nicht mehr gerne gesehen. Ein paar Kontakte zu guten Trainern und Förderern können natürlich nie schaden, so was nennt man Networking, in echtem Deutsch: Quatsch die Leute an.

Ein eigenes Pferd ist eher hinderlich auf diesem Weg um diese Frage gleich vorab zu beantworten.

Was möchtest Du wissen?