Wie kann man durch eine Drosselspule den Strom in einen Wechselstromkreis begrenzt halten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann man machen, indem man die Spule als Widerstand benutzt, was sie für Wechselstrom ja ist. Die Höhe des Widerstandes der Spule (genauer gesagt: des induktiven Blindwiderstandes) ist das Produkt aus der Induktivität der Spule und der Frequenz des Wechselstromes. In Einheiten ausgedrückt: Ohm ist Henry mal Hertz. Und Henry bedeutet einfach Ohm pro Hertz.

Hier ist das ausführlicher beschrieben: http://elektroniktutor.de/grundlagen/blindwid.html In der Tabelle sieht man, daß Spulen für unterschiedliche Frequenzen unterschiedliche Widerstandswerte haben.

Experte hat das "Warum" sehr gut erklärt.

Eine Ergänung zum "Wie", nach dem du fragst, ist:

Indem diese Spule in Serie mit dem Verbraucher geschaltet wird, dessen Strom begrenzt werden soll.
Streng genommen ist die Spule kein "Begrenzer" (auf einen fixen Wert), sondern einfach ein "Reduzierer" (gegenüber dem Zustand ohne Spule).
Eben eine Drossel, wie der Kurzbegriff lautet.
Falls man die Spannung im Kreis erhöht oder den Widerstand des Verbrauchers reduziert, steigt der Strom trotzdem weiter an.

Die Bezeichnung Drosselspule hat nur die Bedeutung, dass sie eben Ströme drosseln kann.


Was möchtest Du wissen?