Wie kann man das noch anders formulieren? (entspricht nicht meinen berufl. zukünft. Vorstellungen)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde im zweiten Teil den letzten Satz weglassen. Das macht deine aktuelle Arbeitsstelle zu mies. 1. "Da ich denke/mir sicher bin, meine fachlichen Kenntnisse und Erfahrungen entsprechen Ihren Anforderungen, möchte ich mich auf diesem Wege bei Ihnen..." 2. - ist okay, nur eben ohne "Außerdem entspricht die aktuelle... nicht meinen..."

Stattdessen eher "schmier": Ich bin mir sicher, meine fachlichen Fähig- und Fertigkeiten an dem von Ihnen angebotenen Arbeitsplatz weiter ausbauen zu können, um meinen Verantwortungsbereich entsprechend den stetig steigenden Anforderungen zu erweitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der erste Teil ist gut ("Jedoch bietet mir diese Position sehr begrenzte..."). Danach vielleicht:
Insgesamt werden meine beruflichen Erwartungen durch die aktuelle Tätigkeit nicht erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@Heidi Assmann hat Dir schon gute Antworten gegeben. Ich finde auch, dass dein Text negativ besetzt ist und das hat nichts im Anschreiben zu suchen. Wie würdest Du reagieren, wenn Du als Chef so ein Anschreiben bekommen würdest?

Bewerbung: Formulierung für Branchenwechsel (von Public Relations zur Medizin)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeidiAssmann
21.07.2009, 13:52

Siam1, ich danke für das nette Kompliment! ;D

0

du bewirbst dich und meinst es sei nichts für dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SisterofMetal
20.07.2009, 23:54

hoppala, da ist ein mißverständnis entstanden, das hätte ich noch hinzufügen sollen.

nein, beim zweiten satz hab ich über meine aktuelle stelle geschrieben!!! erst hab ich die tätigkeit beschrieben und dann kommt eben:

Jedoch bietet mir diese Position sehr begrenzte Möglichkeiten.....

0

Was möchtest Du wissen?