Wie kann ich Theaterpädagoge werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pädagogen müssen immer studieren. Informier dich an FHS.

"Die Theaterpädagogik ist eine eigenständige Disziplin, die sich zwischen den Bereichen Theater und Pädagogik bewegt. Neben Hans Martin Ritter und anderen gilt Hans-Wolfgang Nickel (* 1933) als ihr Begründer. Nickel war Gründer der Berliner Lehrerbühne (1959) und nach dem Aufbau des Faches Schultheater an der Pädagogischen Hochschule seit 1974 als Professor für Spiel- und Theaterpädagogik tätig. Er hat zahlreiche Publikationen zum Thema veröffentlicht."

Wikipedia / google ist Dein Freund: http://de.wikipedia.org/wiki/Theaterp%C3%A4dagogik

Super Idee! Aber soviel kannst Du ja gar nicht studieren, was Du gerne möchtest. Pädagogik ist leider zuwenig, ein paar Semester Psychologie ist eigentlich ein Muss. Theaterwissenschaften, naja, da müsste ich meine Nachbarin fragen, die hat den Doktor darin geschrieben. Wenn Du es schaffst, nimm mal mit Guildo Horn Kontakt auf, der kann Dir sicher sehr wertvolle Tipps geben. Oder versuche Enno Lücht in Frankfurt zu einem Gespräch zu bewegen, der ist da sehr erfahren, der ist ja auch schon ziemlich alt.

theaterpädagoge und wissenschaft ist ein unterschied. und wozu psychologie?

0

was für ein Schwachsinn...

0

...es kostet jedoch etwas! Dafür lohnt es sich, du trainierst in Kompaktseminaren z. B.: Grundlagen des Theaterspiels, Pantomime, Stimme und Ausdruck, Improvisation, Tanz, Maskenbau - aber auch Regieführung, Technik und letztendlich wird dir bei der Jobsuche geholfen. Mich hat die Ausbildung süchtig gemacht - und ich arbeite sehr erfolgreich seit über 10 Jahren als Theaterpädagogin. Es lohnt sich.

Einige Einrichtungen bieten eine berufsbegleitende Fortbildung zum Theaterpädagogen an - dabei wird dir deine Erzieher-Ausbildung mit angerechnet. Schau beispielsweise einmal auf die Seite des Off-Theaters Neuss. Du solltest aber erst einmal deine Ausbildung abschließen. Die Ausbildung dauert ca. 2 Jahre und findet an einigen Wochenenden und jeweils in 2 Ferienblöcken (a eine Woche) statt...

Studieren, studieren, studieren! Es ist eine separate Studienrichtung! Ich glaube aber, dass du erst nach vielen Berufsjahren genug Erfahrungen gesammelt hast, um richtig nützlich zu sein!

Was möchtest Du wissen?