Wie kann ich mit dem Tod meines Vater umgehen?

8 Antworten

Hallo. Vorneweg: Ich teile das selbe Schicksal und ich weiß, wie weh das tut. Ich geb´zu, dass es die erste Zeit unerträglich ist, aber man kann mit Vertrauenspersonen sprechen, wie Psychologen oder mit dem aller besten Freund zum Beispiel. Ich hoffe, dass es dir schnell wieder besser geht, auch wenn es ´ne Weile dauern wird. Ich wünsch´dir alles gute!

Also die Frage ist schon älter aber ich kann allen sagen denen das passiert ist das es nicht leicht ist mein Vater ist vor ca 7 Monaten gestorben und ich weine immer noch jeden Tag aber es ist besser wenn man weint und alles rauslässt bevor man auf die Idee kommt sich selbst zu verletzen oder schlimmeres bei mir war dann anfänglich die einfachste Lösung in meinen Augen aber es war dumm also wende dich an einen Psychologen oder ein paar gute Freunde zum ausweinen tun es manchmal auch geh der Sache nicht aus dem Weg sondern konfrontiere dich damit so ist es manchmal einfacher

und jeder der das gleiche durchmacht und das gerade liest mein herzliches Beileid

Mir geht es genau gleich, doch ich habe es vierzehn Jahre lang geschafft, das alles auszublenden und habe nur wenige Gedanken an ihn zugelassen. Doch in letzter Zeit reden meine Mutter und ich mehr darüber und ich muss sagen, das tut mir gut. Lass deine Gefühle raus, friss es nicht in dich hinein.

Was möchtest Du wissen?