Wie kann ich mich gegen größeren Schläger wehren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Tomaso,

Du hast etwas kennengelernt, was man im Sprichwort "wie gelähmt vor Angst" nennt. Das bekommst Du nicht in einer Woche weg.

Das Entscheidende dafür, dass Du Dich wehrst, ist nicht eine tolle Technik oder ein harter Schlag, sondern Dein Denken. Du musst für Dich einen Grund finden, Dich zu wehren und Du musst das üben - und zwar regelmäßig.

Deine Schockstarre liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass Du von selber nicht auf die Idee kämst, jemand anderem weh tun zu wollen. Denke also für Dich einmal darüber nach, warum es überhaupt ok sein könnte, jemand anderem Schmerzen zu bereiten. Wenn Du es Dir selber erlauben kannst (innerlich) und Du das WIE auch regelmäßig trainierst, wirst Du feststellen, dass Du dann (leider) nicht mehr provoziert werden wirst, weil sich Deine Ausstrahlung so ändert, dass Du keine leichte Beute mehr bist.

In der vor Dir geschilderten Situation warst Du im Recht und hättest alles tun dürfen (!) um Dich zu verteidigen. Du hattest also mehr Recht als der andere. Der hat nämlich eine Straftat begangen, als er Dich geschlagen hat. Noch ist das bei seinem Alter zwar nicht relevant, aber bald (ab 14). Er hat Dich leider unvorbereitet erwischt. Das war natürlich doof.

Was kannst Du tun?

  1. Natürlich kannst Du sagen "Ich bin ein besserer Mensch, weil ich keine anderen Leute schlage", aber das ist a) überheblich und b) nicht hilfreich. Geh also in einen Verein, der Kampfsport oder Selbstverteidigung mit Kontakt unterrichtet, z.B. Thaiboxen, Boxen oder auch Judo oder Ringen. Das hilft Dir langfristig am besten.
  2. Jetzt im Moment solltest Du alle Möglichkeiten nutzen, die Du ansonsten hast: Frag einen größeren Jungen, ob er Dich vielleicht begleiten kann, Informiere Deine und seine Eltern (wobei Eltern von solchen Kindern es oft toll finden, dass sie ein Kind haben, was sich auch mal durchsetzen kann) und wenn nichts hift, rufe die Polizei. Lass Dich dabei filmen, wie er Dich verhaut und poste das öffentlich.
  3. Es kann Dich nur jemand niedermachen, dem Du das erlaubst. Du erlaubst es durch Dein Benehmen und durch Deine Art. Weil Du aber andere Leute nicht ändern kannst, sondern nur Dich selbst, geht kein Weg daran vorbei, dass Du etwas an Dir ändern musst: Deine Bereitschaft zu kämpfen oder Deine Einstellung dazu, verprügelt zu werden. Wenn Du im Grunde genommen gerne ein Opfer bist, das sich gerne hinter irgendjemandem verstecken will, weil Du ja so arm, so klein, so schwach bist, dann mach weiter, wie bisher. Wenn Du aber doch glaubst, dass Du genauso viel Recht wie jeder andere hast, in Ruhe gelassen zu werden, dann ändere etwas. Du bist nicht stärker? Dann sei gemeiner. Kratz ihn, beiß ihn, tritt ihn. Tritt ihm auf die Zehen, hau ihm auf die Nase. Sei überraschend, benutze Pfefferspray. Oder fahr mit dem Fahrrad oder Bus, statt zu Fuß zu gehen. Du musst wollen, dann passiert der Rest von alleine. Nur, im Moment willst Du noch gar nicht. Was muss passieren, damit Du Deine Einstellung änderst?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomaso03
08.03.2017, 23:34

Aber ich bin doch nicht überheblich, nur weil ich mich nicht mit jedem dahergelaufenen Aso kloppe.

0

Pfefferspray ist sehr nützlich zur Selbstverteidigung wenn man es richtig anwenden. Achte darauf das es wirklich eine Notsituation ist wie der fall der von dir beschrieben wurde.Das wehrt den Angreifer mit Sicherheit ab und du kannst dann abhauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh doch mit deiner Freundin zusammen den Weg zum Schwimmbad, dann seid ihr schon mal zu zweit :)
Wenn du ihn triffst, versuch ruhig zu bleiben und dir deine Angst nicht anmerken zu lassen. Ruf nach Hilfe, wenn du welche brauchst, vielleicht ist gerade jemand in der Nähe. Wenn du dich selbst verteidigen willst, darfst du auch ruhig treten und ihn schlagen!
Hoffe, du begegnest ihm nicht :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomaso03
07.03.2017, 19:57

Danke, zu zweit gehen ist ein guter Tipp. Sie kommt allerdings aus der anderen Richtung. Danke, dass Du schreibst, dass ich ihn treten und schlagen darf. Ich trau mich halt nicht, weil ich noch nie jemandem geschlagen habe und das doof finde. Bin in Sport auch nicht gut - die meisten Jungs in meiner Klasse sind stärker.

0
Kommentar von Somexhe
08.03.2017, 22:08

Ich bin auch kein Fan von Gewalt, aber er schlägt dich ja schließlich auch...

0

Hi, die erste Technik, die ich Dir empfehle wäre: Werde schnell 3 Jahre älter. Dann sieht der Weg zur Schwimmhalle schon anders aus.

Nein, im Ernst. Du bist immer von irgend wem angreifbar. Entweder von einem Älteren, einem Stärkeren, einem Blöderen. Mitunter sogar von Kleineren, wenn er flink sind... Um mit "Techniken" klar zu kommen, müsstet Du intensiv trainieren, jeden Tag. Und von Heute auf Morgen wird sich ein gutes Können nicht einstellen.

Was Du aber machen kannst: Du kannst an Deinem Verhalten arbeiten. An Deinem Auftreten. So veränderst Du positiv Dein Selbstbewusstsein. Viele Situationen entstehen nämlich erst "im Augenblick", sind gar nicht so geplant. Sie entstehen, weil "die Situation" es "hergibt". Da ist der Eine, der schon mit gesenktem Kopf und ausweichendem Blick über den Gehweg eiert und der Andere, der mit Stress im Schädel schon gegen die Laterne treten würde. Die beiden laufen sich über den Weg und da erst "entsteht" was dann passiert.

Ich meine damit, dass es "Signale" gibt, die man sehen kann, kennen lernen kann, um sie zu vermeiden, oder sie gezielt einzusetzen. Wenn Du sie kennst, kannst Du den Anderen besser "lesen" und zugleich ihm das Richtige "senden", bevor etwas passiert. Wenn Dir das mal gelungen ist, wirst Du Dich ganz anders fühlen und in Folge dessen auch anders, selbstbewusster verhalten. Solche Signale finden im Blick statt, in der Körperhaltung, in der Distanz, in der Haltung der Arme und Hände, in der Art der Ansprache u.s.w.

So etwas kann man üben und lernen, ohne Jahre lang in ein Dojo zu laufen, um auch dann noch festzustellen: Es gibt immer einen Größeren, einen Stärkeren, einen Schnelleren.... Das verschiebt sich naturgemäß, wenn Du selbst größer (älter) wirst - automatisch.

-------------

Wenn Du Dich "Hauen können" willst, musst Du eine Kampfmethode intensiv lernen. "Tricks" helfen nicht. Nur Können hilft. Dazu müsstest Du mehrmals die Woche unter guter Anleitung trainieren.

DieKKFeh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomaso03
10.03.2017, 21:55

Meine Eltern haben jetzt mit den Eltern von dem Typen gesprochen. Sie haben echt gesagt, dass ich mich nicht so haben soll. Jungs prügeln sich halt - und ihr Sohn hat gesagt, ich hab angefangen - was total gelogen ist. Jedenfalls haben sie gesagt, dass sie ihrem Sohn gesagt haben, dass er sich durchsetzen soll - und dass man ja gar nichts sieht. Er hat wohl schon härtezugehauem. Er bekommt aber jetzt eine Trachtprügel, weil man auf so einen Scheiß keine Lust hat.

Meine Mutter musste danach heulen. Jetzt haben sie mich im Kickboxen angemeldet. Ich war schon zum Probtraining und die Jungs in der Umkleidekabine wussten schon, was passiert ist. Sie meinten, ich solle dem Aso aus dem Weg gehen. Ich wäre halt ein bisschen Weichei, aber das geht wohl weg. Wenn er mir aber noch mal blöd kommt, bin ich ihm überlegen, wenn ich trainieren gehe. Ein Junge, der auch Mobbing hatte, hat mir erzählt, wie er den Typen schon nach drei Monaten Training zusammengeschlagen hat. Er hat mir seine Muckis gezeigt und gesagt, das kommt alles vom Training g. Schon im Sommer kann ich ihn also teoretisch vermöbeln, wenn ich mitmache.

1

Das ist verständlich, wenn du dich noch nie in einer solchen Situation befinden hast, dass du in dem Moment nicht weiß, wie du reagieren musst. Ich würde dir den Rat geben, da eine Anzeige (leider) noch nichts bewirkt, mit deinen Eltern zu seinen Eltern zu gehen und dort die Sache klärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Feigling, dass er Dir auflauert. Ganz normal, dass Du völlig überrascht bist, wenn Dir jemand ins Gesicht haut. Gibt es bei Dir einen Verein, der Selbstverteidigung anbietet? Ich würde es Dir sehr raten. Es ist auch gut für Dein Selbstbewusstsein. Vor allem aber wünsche ich Dir, dass Dir so etwas künftig erspart bleibt.

Wenn er größer ist, würde ich Dir generell raten, ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen. Vielleicht ja mit einem Lowkick. Google das mal! Scheu Dich nicht, ihm beim nächsten Mal volle Kanne in die Fresse zu hauen. Er hat es verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomaso03
07.03.2017, 21:07

Dafür bin ich aber nicht der Typ. Er ist stärker wie ich. So wie der drauf ist, hat er so ein bisschen Muskeln und ist halt so ein Möchtegernschläger. Glaube aber schon, dass er was drauf hat. Wenn ich ihm ins Gesicht schlage, bricht er mir vielleicht die Nase oder schlägt mir Zähne aus. Musste gerade wieder heulen, so habe ich Angst vor ihm.

0
Kommentar von Tomaso03
07.03.2017, 21:15

Hatte halt noch nie eine Schlägerei oder Prügelei und weiß nicht wie ich boxen soll.

0

Polizei anrufen ganz einfach !kriegt er Ärger von seinen Eltern ! Gewalt ist keine Lösung  

Sollen mal deine Eltern sich darum kümmern vielleicht mit seinem Eltern sprechen oder sogar mit ihm !!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tomaso03
07.03.2017, 19:49

Aber meinst Du echt, gleich zur Polizei. Ich dachte, das ist nur, wenn man eine echte Verletzung hat und zum Arzt muss. Ich habe halt so eine Angst, dass er mich beim nächsten Mal schlimmer verprügelt. Er ist einen Kopf größer wie ich.

0

Geh zur Selbstverteidigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?