Wie kann ich es meinem Mann schmackhaft machen, sich in eine Frau verwandeln zu lassen?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Verkleidung könnten Sie auch dazu benutzen, dass sich Ihr Mann in Ihre Rolle besser hineinversetzen kann. Damit würde er und dann natürlich auch Sie bestimmt großen Nutzen ziehen können, weil bei solchen vertauschten Rollen Wissenswertes und bisher Unausgesprochenes über Sie/ihn erfahren könnte. Ich hätte das sehr gerne mit meiner Frau gemacht, wenn sie es gewollt hätte bzw. einverstazanden gewesen wäre. Einmal hat sie gesagt, dass ich eigentlich auch schöne Beine hätte. Mehr wollte sie nicht. Herje - Datum! Heute ist der 6.6.11. Na ja - falls Sie mich heiraten möchten ... Gruß von Reinhard

Als Faschingskostüm, ja, da würde ich sowas vielleicht mitmachen? Bin halt Rheinländer, wohne zwischen Köln und Mainz. Aber ansonsten verzichte ich gerne auf Kostümierung. Von meiner Partnerin mir Kleidung vorschreiben lassen, das käme mir nicht in den Sinn! Für Anregungen von der Partnerin oder dem Partner hingegen sollte eigentlich jede/r offen sein.

Wenn Du denkst, dass er in einem Rock oder Kleid auch gut aussieht oder vielleicht gar besser, dann versuch es doch mal ohne ihn gleich als Frau erscheinen lassen zu wollen. Schließlich gibt es auch Männerröcke.

Also,ich würd es sofort mitmachen.Ich style mich oft mit allem drum und dran zur Frau war auch ein zweimal so shoppen es war sehr erregend,die Blicke der Männer hab ich regelrecht genossen!Wenn die gewusst hätten...und Ihr Männer(ich eingeschlossen)wenn par High Heels klappern und der Rock etwas kürzer ist müssen wir einfach schauen!Ich jedenfalls würd es gern öffter in der Öffentlichkeit ausleben,kann es aber leider nur heimlich aber vieleicht findet sich mal jemand der Spass daran hätte mich zu stylen und wir gehen dann mal shoppen. Ach ja,ich glaub den Wunsch haben mehr Männer als man denkt. Lg "Gina" !

Traum vom schwarzen Mann?

Klingt doof das ich die Frage wohl gerade so stelle, aber ich mache mir gerade Sorgen was der/die Träume zu bedeuten haben.

Ich habe seit 5 Tagen in meinen Träumen immer so ein schwarzen Mann. Er ist komplett schwarz gekleidet und selbst sein Geschicht ist Pechschwarz.

Dabei waren die Träume ganz normal gewesen. Z.b war ich in einen Raum mit anderen Leuten und mitten in der Menge stand er dann da und hat mich beobachtet. In ein anderen Traum lief ich eine Straße entlang und dann stand er auf der anderen Straßenseite und schaute zu mir.

Doch diese Nacht war es extrem schlimm. Ich war in eine art Lagerhalle und hockte irgendwo hinter so komischen Kisten. Als ich aufstand, stand der schwarze Mann neben mir und packte mich am Hals, riss mich auf dem Boden und wollte mich erwürgen. Und dies war so realistisch...Ich spürte seine Hände an meinen Hals und selbst als ich so geröchelt habe, kam es mir wie die Wirklichkeit vor. Ich spürte einfach alles, selbst das mein Körper nach unten gedrückt wurde und ich mich nicht mehr bewegen konnte. Ich versuchte zwar mit meinen Händen ihn seine von miir loszureißen, aber schaffte es nicht.

Ich mache mir diesbezüglich schon Gedanken und möchte nur wissen was dies bedeuten könnte.

...zur Frage

Fotos von Junge im Kleid?

Hey ihr Lieben

Ich habe eine wichtige Frage und zwar habe ich gestern meiner Mutter die Fotos von mir (Junge) gezeigt. Sie hat erst gegrinst und dann irgendwie gefasst reagiert. Sie sagte ich sehe in den Kleidern sehr schön und süß aus. Anschließend hat sie einen Eintrag in ihren Handykalender gemacht. Was erwartet bis jetzt und was meint ihr passiert jetzt

Brauche schnell Antworten

Lg Lukas euer Dressboy14 :)))

...zur Frage

Darf mann als mann ein langes kleid anziehen?

...zur Frage

Rollstuhlfahrer kam nicht in die Bahn rein - Zug Führer erwartete von uns dass wir ihm helfen. OK oder nicht?

Vorhin in der Bahn: Mein Mann, unser Anwalt, die Kinder (7, 10) und Ich standen in einem Türbereich. Als wir an einer Station hielten, sahen wir einen Mann im Rollstuhl am Bahngleis stehen. Er hatte einen Cowboy Hut auf, mehrere Discounter Tüten dabei und saß wie gesagt in einem (Elektro) Rollstuhl.

An dieser Station gibt es einen kleinen Spalt zwischen Bahnsteig und Tür, so dass der Rollstuhl nicht ohne weiteres in die Bahn kommt. Der Spalt ist nicht sehr gross, wenn zwei Leute mit anfassen kann man es gut schaffen, wir haben auch schon mal einen gesehen der es mit viel Schwung selbst schaffte.

Dieser Mann schaffte es jedoch nicht, der Rollstuhl war zu schwer und langsam, er fuhr immer wieder auf die Tür zu, aber die Räder blieben hängen. Die Kinder fragten: "Papa, was macht der da". Mein Mann holte daraufhin sein Smartphone raus, ging etwas in die Knie und filmte die "Einstiegsversuche" des Mannes, während die Kinder sich schüchtern hinter seinen Beinen versteckten. Obwohl es recht voll war schauten alle nur, keiner half.

Auf einmal kam der Bahn Fahrer, er holte ein Schlüsselbund heraus, steckte einen Schlüssel in ein Schloss an der Tür und drehte ihn 90 Grad. Eine kleine Rampe fuhr heraus, nach 30 Sekunden war der Rollstuhl Fahrer im Abteil und stellte sich zu uns in den Tür Bereich. Der Bahn Fahrer schloss wieder alles ab und ging Richtung Führerhaus, dabei sagte er (laut): "Man Man Man, so viele Leute und keiner hilft".

Mein Mann und ich schauten nur, aber unser Anwalt mischte sich ein und sagte: "Entschuldigen sie mal, wir sind normale Fahrgäste, mein Mandant muss zur Arbeit. In ihren Beförderungsbedingungen stehen keinerlei Hinweise auf solche Aktivitäten, bzw. dass der Fahrgast hier zuständig ist, ich muss sie echt bitten". Der Bahn Fahrer schaute ihn nur an, und drehte sich dann wortlos um und ging. Mein Mann sagte: "Das gibt es ja nicht" und wir schauten uns sprachlos an.

Jetzt wollte ich hier noch mal fragen, wie seht ihr das ganze, was würdet ihr uns empfehlen? Grüße

...zur Frage

Mitschüler wäre fast ertrunken! Alle sahen zu-niemand half mir!

Ich,meine beste Freundin, mein Koleg und ein Junge wollten auf der Schulreise im eiskalten See baden gehen. Der Bademeister sas auf seinem hochen Sitz und schaute uns zu wie wir reingingen. Doch als wir dann drinnen waren stieg er vom Sitz herunter und lief davon. Ich und meine Freunde schwammen los. Circa. 300 m vom Ufer entfernt passierte es: Der Junge bekamm auf halber strecke einen furchtbaren Krampf, Schwindelanfälle und wusste nicht mehr wo oben und unten war. Also mussten wir ihn abschleppen doch wir wir waren noch einen km vom Ufer entfernt.Wir schrien wie wild das jemand den Bademeister holen sollte und das wir Hilfe bräuchten. Die Leute starrten und alle dumm an doch niemand tat etwas. Mein bester Freund wollte den Jungen anschleppen da er ja der ,,Mann" war. Doch er schaffte es nicht und so warfen wir ihn uns abwechslungweise auf den Rücken und schaften es so total erschöft ans Ufer. Unser Mitschüler war inzwischen ohmächtig geworden.Doch immer noch half niemand!Niemand tat etwas selbst als der Junge ohmächtig am Strand lag und wir die Leute in allen Sprachen anschrien uns doch zu helfen! Auch als wir vorhin fast ertrunken waren tat niemand was!Warum helfen einem die Leute nicht und sehen nur zu?Hätten die sich strafbar gemacht wen der Junge ertrunken wäre weil sie nichts gemacht haben?

...zur Frage

Ebay Käufer will Anwalt einschalten (Vespa )?

Hallo,

Mein Mann hat seine alte auseinander gebaute Vespa zum Verkauf bei eBay eingestellt. Dazu gab es sämtliche neue Ersatzteile. Mein Mann wollte sie mal zusammen bauen, schaffte es aber zeitlich nicht. Wir haben jede Kleinigkeit aufgezählt. Meiner Meinung nach alles richtig gemacht. Käufer holte sie ab, schaute sich alles an und mein Mann erzählte noch das er sie 2013 erst auseinander gebaut hat und da noch alles ging. Jetzt 4 Tage später sagt der Käufer das der Motor kaputt wäre, er wäre fest gefressen. Er drohte sofort mit Anwalt. Was tun? Wir können leider nicht beweisen das der Motor vorher ging..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?