Wie kann ich einen Saunaaufguss selber machen?

6 Antworten

Ich habe finnische Birkenzweige bei einem Saunafachversand bestellt, man erhält sie getrocknet. Sie sind mehrfach verwendbar, man stellt sie einige Stunden vor der Sauna in heißes Wasser (10l Eimer), von dem Wasser seihe ich 1-2l vor dem Saunen ab, das eignet sich hervorragend zum Aufgießen, man benötigt keine zusätzlichen Aromastoffe oder Öle, da die finnische Birke unglaublich aromatisch ist. Den Eimer mit den Birkenzweigbündeln nehme ich dann mit in die Sauna, man schlägt leicht zuerst die Arme und Beine mit dem Quast, die Blätter verhindern, dass es weh tut, dann den Oberkörper, das fördert die Durchblutung. Man kann die Quaste wieder trocknen und erneut benutzen. Den Rest des Birkenwassers friere ich in Beutel o.ä. Protionsweise ein, die kann man dann beim nächsten Saunen als Eisklumpen auf die heißen Steine legen, so erhält man einen langen (ca. 5min) Aufguss mit herrlichem Aroma. Ach, es geht nicht mit der deutschen Birke, sie hat gar kein Aroma und verliert die Blätter. Die finnnische duftet fast wie eine Tanne!

Die besten Sauna-Aufgüsse macht man mir Birken-Quast. Einfach das getrocknete Birken-Quast über nach in einem großen Eimer einweichen und mit dem Sud den Aufguss durchführen.

Evtl. sollte man vor dem Aufguss noch die Blätter aus dem Sud sieben. Alles in allem ein 100% natürlicher Aufguss ohne Chemie.

Die besten Erfahrungen mit Sauna-Quasten habe ich mit dem Shop saunasteine.de gemacht. Die Quaste waren immer frisch und haben einen wirklich tollen Sud gemacht: http://www.saunasteine.de/saunaaufguss-konzentrate/bikenquaste

Ich hoffe ich konnte dir helfen Viele Grüße Holger

hi :-)

also da kann ich dir gaaanz viel drüber erzählen. Ich arbeite in einem Hallenbad; da unter anderem auch in der Sauna! Dort mache ich jeden Tag so um die 5 aufgüsse ! Du nimmst einfach einen Eimer mit Wasser; dort schüttest du einen Deckel von dem Konzentrat rein. Bei Minze oder so am besten nur einen halben; weil diese sehr stark sind. Dann nimmst du ein Handtuch; am besten ein schweres; was nicht so groß ist. Das machst du nass; damit die Luft auch gut ankommt. Dann gehst du zur Sauna. Das erste was du machst; ist Luft in die sauna reinzuwedeln; damit es nicht zu stickig da drin wird. Nun tust du drei Kellen auf den Ofen und fängst an zu wedeln. So wie du es am besten kannst natürlich. Ich mache das so : als erstes verteile ich den Duft in der Sauna . dann wedel ich die Leute; jeden einzelnen an. So wie du es am besten kannst. :-)

Lg

Was möchtest Du wissen?