wie kann ich eine arbeitskollegin höflich auf tisch-manieren hinweisen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da gibt es ein Sprichwort. Was Hänschen nicht lernt, lernst Hans nimmermehr. Du sagst sie ist älter. Du tätest gut daran, es weiter zu ignorieren, weil, ändern wirst Du sie nicht mehr. Bitte doch einmal den Geschäftsleiter oder Leiterin dazu (zu Frühstück) etc. Verhält sie sich dann auch so und niemanden stört es dann offensichtlich hast Du noch die Möglichkeit Dich selbst zurückzuziehen und alleine zu speisen. Eine offene Kritik wird verpuffen oder nur kurzfristig anhalten.

Danke für den Stern und weiter Guten Appetit für Dich^^.

0

Hi, sowas ist schwierig. Wenn Kollegin so verzehrt, dann ist sie es nicht anders gewohnt. Da eckste nur an. Mit Humor geht da nicht allzuviel. Sage doch in höflichem Tone: Frau Soundso, bitte schmatzen sie doch nicht so laut. Ich werde beim Arbeiten abgelenkt (ich kann die Musik/Radio/Telefonanruf garnicht verstehen).Und lächelst dabei. Kannst auch eine Tonaufzeichnung abspielen, siehe Link. Gruß Osmond

http://www.youtube.com/watch?v=x_njVqLgCVU

XD

0

versucht doch mal zu erzählen, dass du eine freundin hast, die ganz schlimm ist und schmück es eben bissl aus...vielleicht findet sie das auch schlimm und fängt an drauf zu achten, wie sie sich eigentlich so benimmt

Kompliment an Arbeitskollegen

Hallo.

Ich brauche ein wenig Hilfe bzw. Ideen.

Von vornherein schonmal: Wir sind in anderen Abteilungen, kennen uns, reden ab und zu & Beziehungen oder so sind bei uns auf der Arbeit kein Problem. Also bitte keine Antworten mit " das geht gar nicht ".

Und zwar will ich einem Kollegen eine Nachricht schreiben, ihm zB ein Kompliment machen, oder anflirten.

Es soll nicht zu aufdringlich sein, aber schon so das er drauf eingeht & merkt das ich ihn mag.

Danke schonmal...

...zur Frage

Freund auf schlechte Manieren ansprechen?

Hallo. Dass tut mir gerade ehrlich gesagt ziemlich weh, zu schreiben, da ich meinen Freund über alles liebe, aber ich weiß mir eben nicht zu helfen. Gestern, an heilig Abend, waren meine Familie inkl Freund bei meiner Oma zum Abendessen eingeladen. Meine Oma hat Rinderbraten mit Knödeln gemacht, wir saßen alle am Tisch und fingen das Essen an - und das fremdschämen began, obwohl ich do dagegen ankämpfen wollte. Mein Freund hat einfach keine Tischmanieren & ich sah einfach jedem meiner Verwandten am Tisch an, wie „eklig“ sie das fanden, dass er zum Beispiel sehr schnell isst (essen im Mund, schon am nächsten Stück abschneiden, Gabel in der rechten Hand, Hand sehr weit unten an der Gabel (eben wie ein „Bauer“) und Ellenbogen auf dem Tisch. Er schlingt das Essen dazu förmlich runter. Ich muss gestehen, ich bin was das angeht nicht wirklich pingelig oder irgendwas, wenn Leute neben mir so essen, denk ich mir halt einfach nichts bei und esse selber eben ganz normal wie es mir damals beigebracht wurde, aber ich kann es nicht steuern dass ich mich so schämen muss wenn ich mit ihm vor Eltern, Tante und Großeltern am Tisch sitze .. er selber merkt das halt null. Soll ich ihn eventuell mal darauf ansprechen? Und wenn ja, wie? Ich kann ja nicht einfach sagen, dass er wie ein Schwein isst und meine Eltern ihn aufgrund dessen verurteilen. Ich denke da in erster Linie auch an ihn, da er seit 7 Monaten in einer sehr seriösen Bank angestellt ist und dort bestimmt auch mal Nobel essen gehen wird und da ist so ein benehmen einfach nicht angebracht, meiner Meinung nach..

...zur Frage

Meine Eltern wollen nicht akzeptieren das ich kein Schweinefleisch essen möchte.

Hallo, Ich esse seit ca. 6 Monaten kein Schweinefleisch mehr und meine Eltern denken nur ich mache es wegen meinem Freund, weil er Albaner ist.! Ich selbst bin nicht gläubig doch mir schmeckt einfach kein Schwein mehr. Ich kenne viele in meinem bekannten kreis das die kein schwein essen weil das auf dauer sogar ungesund ist zu viel fleich zu essen und die deswegen mehr abwechslung haben möchten (was bei meiner Familie nicht der Fall ist). Mein Papa macht auch immer ganz viel fett ins essen was ich ekelig finde und dann im Schnitzel sind knorpel drinne und bäähhh ich mag das einfach nicht. Mein Papa ist ein besonders Schwein Liebhaber und ist absolut gegen Vegetarier werden oder allgemein auf Schwein und Fleisch zu verzichten. Sie sagen mir andauernd das sie nir noch darauf warten das ich mit einem Kopftuch rum laufe obwohl die Familie von meinem Freund alle selber kein Kopftuch tragen, weil die lockerer in ihrer Religion sind. Nun meine eltern sind schon so weit das sie mir heimlich Schwein auf den tisch stellen und mir sagen es sei kalb oder sowas. Ich weis einfach nicht mehr weiter :'( wenn ich darüber reden will dann schreien sie mich nur an und beschuldigen mich immer wieder das ich mich beeinflussen lasse. Was kann ich denn noch machen?

Liebe grüße HotandCold

...zur Frage

Meine Mutter schmatzt?

Hey ich wollte mal fragen ob es euch auch agressiv macht, wenn jemand schmatzt. Meine Eltern haben mir früh beigebracht nicht zu schmatzen und ich habe richtigen Ekel gegen Leute die schmatzen, auch wenn es nicht immer deren schuld ist. Kommen wir zu meinem Problem: Ich schaffe es nicht mehr mit meinen Eltern zusammen an einem Tisch zu sitzen und zu essen, denn meine Mutter hat so ein ganz ekeliges Kaugeräusch. Es ist nicht unbedingt ein schmatzen aber man hört wie das Essen richtig in ihrem Mund herumglibbert und das bringt mich zum Wahnsinn. Ich will es meiner Mutter aber nicht sagen, weil ich sie nicht verletzen will... Macht es euch auch agressiv wenn jemand schmatzt ?

...zur Frage

Freund ohne Tischmanieren, was nun?

Ok..kurze Schilderung der Problematik : Ich bin 21 er ist 22 und wir sind seit ca. 3 Monaten zusammen. Am Anfang ist es mir nicht direkt aufgefallen, aber mitlerweile raste ich fast aus. Er hat absolut KEINE Tischmanieren ! Er isst mit offenem Mund und schmatzt dabei leise. Er liegt überm Teller wie ein Bauer (Ellenbogen auf dem Tisch) Er führt den Kopf zum Teller und nicht die Hand zum Mund. Manchmal legt er auch die rechte Hand unter den Tisch damit sein Kopf noch näher am Teller ist....

Ich habe ihn jetzt schond es öfteren darauf hingewiesen, indem ich ihn zunächst höflich gebeten habe die Ellenbogen vom Tisch zu nehmen, das nächste mal habe ich gesagt er soll bitte die Gabel zum Mund führen und nicht andersrum, daraufhin wusste er garnicht mehr was ich von ihm wollte bis ich es vormachen musste...

Ich komme in der Hinsicht aus einem "strengen" Elternhaus, womit ich sagen will dass ich auf gute Manieren gedrillt wurde, worüber ich auch froh bin. Jetzt ist es aber umso schlimmer wenn auch noch mein Partner diese nicht beherrscht. Er selbst ist total davon überzeugt dass er welche hat und sieht NICHTS ein !! Heute morgen war es soweit dass ich ihm den Link von einem Knigge Beitrag geschickt habe in dem genau beschrieben wurde wie man am Tisch sitzt ^^ Leider ist das ganze eskaliert. Er wurde richtig aggressiv, meinte dass ich ihn wohl beleidigen will, hochnäsig wäre, dass er sich noch nie am Tisch blamiert hätte und dass ich mir eben einen "burberry tragenden polo-spieler w****er" suchen soll. toll. -.- Jetzt hatten wir den ganzen Tag kein Kontakt weil ich so sicher nicht mit mir reden lasse. (Nur zur Info, wir sind eigentlich beide nicht aus niederen schichten, er ist polizist, ich studiere.

Hat jemand einen Rat ?? Ist das die Rote Karte für ihn ? Wenn nicht, wie soll ich es ihm denn jetzt beibringen ??? Für mich ist es halt ernsthaft ein Problem und es ekelt mich...

Danke im Vorraus :)

...zur Frage

''Essmanieren'' am Tisch der Eltern?

Würde mich doch mal interessieren, wie genau ihr es mit der Einhaltung von ''Essmanieren'' am Tisch nehmt. Fallbeispiel: Heute am Tisch gabs Spaghetti Bolognese. Ich ess gerne nur die Bolognese und lass die Spaghetti wegfallen, nehme mir aber dafür nicht mehr Bolognese als alle anderen.

Alle hocken da mit Teller, Messer und Gabel, ich hol mir eine Schüssel und einen etwas größeren Salatlöffel, da ich es hasse mit normalen Löffeln zu essen.

Wurde direkt angemault, warum ich keine Manieren hätte, zuhause am Esstisch mit Schüssel und Salatlöffel zu essen.

Klar, ich bin Gast im Haus (betrachte das Haus meiner Eltern nicht als mein zuhause, das ist es einfach nicht da ich jederzeit rausgeschmissen werden könnte), aber wen interessiert es, wie ich essen, solange ich manierlich am Tisch hocke und lediglich anderes Besteck nutze als andere?

Ist ja nicht so, als würde ich vom Boden fressen oder anfangen mir mein Essen zu pürieren und es am Tisch mit nem Strohhalm aus meinem Shaker zu saugen...

Wie würdet ihr drauf reagieren? Finde die Reaktion meiner Eltern stark überzogen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?