Wie kann Bertolli für 8€ Olivenöl Extra Vergine herstellen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tja für den Bauern ist das wohl nicht möglich, weil er wirklich so viele Oliven verbraucht um entsprechend Öl herstellen zu können.

Ich gehe aber auch nicht davon aus, dass der Bauer derart professionelle und ausgefeilte Maschinen hat, Und auch nicht in der Menge produziert wie Bertolli das tut.

Bertolli kauft ganze Ernten und verarbeitet die in einer Geschwindigkeit, wie sie der Bauer niemals erbringen könnte.

lakirdakis 17.07.2017, 11:46

Hallo GoodFella2306, 

die meisten Olivenölbauern so wie wir haben keine Olivenölpresse. Wir bringen unsere Oliven an großen Betrieben, und lassen dort das Olivenöl extrahieren. Wir z.B. bringen täglich die Ernte des Vortages weg und lassen sie innerhalb von 24 Stunden weiterverarbeiten. Wir haben feste Termine mit der Olivenölpresse und wir lassen vor unseren Augen die Produktionsstrasse reinigen und unsere Oliven in Olivenöl weiterverarbeiten. 

Bertoli und Co. machen selber keine Extraktion – sie kaufen fertiges Olivenöl aus unterschiedlichen Bauern, Kooperativen, Olivenölpressen, Regionen etc. und verarbeiten es weiter.

0

Gemeinsam mit meiner Familie stelle selber Olivenöl in kleinen Mengen in Griechenland her. Je nach Olivenbaumsorte und je nach Erntezeit ist der Ertrag unterschiedlich. Bei uns liegt z.B. der Ertrag bei der gewöhnlichen Ernte, die Ende November stattfindet, um die 16 bis 18 Liter pro 100 kg Oliven. Bei der Frühernte für das hochwertige Agoureleo, welches aus grünen Oliven gewonnen wird, liegt der Ertrag bei 6 bis 8 Liter Olivenöl auf 100 kg Oliven.

Nach der Kaltpressung bleibt der Trester übrig. Dieser wird von weiterverarbeitenden Betrieben aufgekauft und durch chemischen Zusätzen zersetzt und raffiniert. Daraus gewinnt man das Oliventresteröl. Dieses wird von Bertolt und Co. verwendet um das Native Olivenöl zu strecken...

Ausserdem weiss man bei einem Bertolt und Co. niemals, um welches Erntejahr es sich dabei handelt. Üblich ist es, dass Olivenöl aus älteren Jahrgängen, welches übrig geblieben ist, einfach beigemischt wird. Das hat als Ergebnis, dass solche Öle schnell ihre Aromen verlieren und ranzig werden.

Hinzu kommt noch Etikettenschwindel usw.

Wenn ihr Zeit habt, könnt ihr einen Blick auf unsere Seite werfen und schauen, wie wir unser Olivenöl produzieren. :)

www.pangaea-olivenoel.de

Vermutlich dürfte es die Bezeichnung gar nicht tragen, weil man bei dem Preis von minderwertiger Qualität ausgehen kann (also eben gerade nicht das, was draufsteht - extra vergine).

Ist gemischt mit Sonnenblume/Raps…Öl oder die Resten von
schon Gepresste Oliven Ölivensteine,

So Billiges Olivenöl kann kein Qualität sein, oft noch in Irreführende
Flaschen, Italien ist Spezialist für so Fälschung. Und der Preis ist auch keine
Garantie, auf dem Etikette steht bestimmt nicht von welcher Region, welche
Olive Sorte das Öl ist.

In Kanada hat man nach Analyse Reste von Haselnuss baumen,
Chemie  gefunden.

Solang das sich die Katastrophe von 1981 in Spanien nicht
wieder holt (über 20.000 Opfer und ca 800 Tote)

die Technik macht es möglich

davon abgesehen, Olivenöl istJjunk Food, inkl. das beste Extra Vergine

Was möchtest Du wissen?