Wie hoch ist der Verbrauch eines sparsamen LKW-Kühlschrankes?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Mausi, hab ja gesagt ich schau mal was der Originale hat.

Also, der Original-Mercedes ist ein Dometic AC260. Dieser hat eine Leistungsaufnahme von 45Watt.

Diese habe ich immer laufen, unter der Woche sowieso und auch übers Wochenende. Ausschalten tu ich den Kühlschrank eigentlich nie, außer ich bin krank oder habe Urlaub, in diesen Fällen muss ich die Zugmaschine auf den Hof stellen. Steht die Zugmaschine bei mir vor der Haustüre, schalte ich nie aus, außer mal zum Abtauen oder wenn ein langes Wochenende oder so ähnlich. Aber bei einem "normalen" Wochenende mit zwei Tagen Standzeit des LKW läuft diese immer durch und mit einigermaßen guten Batterien hat es noch nie Probleme gegeben.

Da diese Kühlbox einen Unterspannungsschutz hat, dieser ist auf 21.5V eingestellt, kann ich nicht sagen ob sich die Box mal abschaltet übers Wochenende, jedoch sind die Lebensmittel nach dem Wochenende nicht verdorben und die Kühlbox noch gut temperiert und der LKW ist im Normalfall auch immer angesprungen. Somit gehe ich davon aus, dass die Leistungsaufnahme von 45Watt bei guten und/oder einigermaßen guten Batterien über 2 Tage Standzeit keinerlei Problem darstellen.

Da Du ja Deinen Kühlschrank übers Wochenende immer abschaltest, würde ich für Deinen Fall sagen dass 45Watt auf jeden Fall nicht schädigend für den Betrieb im LKW sind.

Wenn Du Dich an diesen wert annähern könntest, glaube ich hast Du keinerlei Probleme mit Batterie und/oder Startvorgang.


Mausi2548 
Fragesteller
 12.05.2013, 05:38

Danke für's Nachschauen und die lange und gute Antwort. :-)

0

so ein Kompresorkühlschrank verbraucht etwa 0,5 bis 1 kWh in 24 Stunden. im sommer auch mal 1,5 (tagsüber) im Prinzip wäre ein verbrauch, wie zuhause (etwa 0,3 kWh in 24 Stunden) möglich, aber erstens sind die Isolierungen der LKW geräte deutlich dünner und 2. ist es in der LKW Kabine deutlich wärmer, so dass er mehr ackern muss.

gehen wir mal, weil ja noch andere geräte vorhanden sind davon aus, dass über eine 12stündige Pause etwa 1 kWh verbraucht wird. das sind bei 24 Volt Boardspannung etwa 41 Amperestunden. wenn dein Auto nicht gerade so ne 7½ Tonnen Nuckelpinne ist, müsste das eigendlich problemlos hin kommen...

die Idee, einen Batteriewächter dazwischen zu schalten halte ich übrigens für sehr gut. das würde ich aber so machen (lassen) dass auch andere Geräte abgeschaltet werden, wenn die Batteriespannung unter ein krtisches Maß sinkt.

aber ich hätte da noch eine andere Idee. Sprich mal mit deinem Chef, ob ihr nicht Solarpanele auf die Dächer von euren Trucks machen wollt. dann würde über tag, wenn das Fahrzeug steht die Batterie immer hübsch nachgeladen.

das funzt übrigens sehr gut. ein Kollege von mir hat so ein Solardach auch bei seinem PKW, kaum größer als ein Schiebedach, und der hatte bisher nie probleme mit einer leeren batterie...

lg, Anna


Mausi2548 
Fragesteller
 11.05.2013, 19:35

Gute Idee. Danke. :-)

0

Hi,

der Verbrauch wird wohl hauptsächlich von der eingestellten Kühltemperatur abhängig sein. Waeco hat Boxen herausgebracht die recht sparsam sind. Aber darum würde ich mir keinen Kopf machen. Es gibt viele Kühlboxen auf dem Markt die einen eingebauten Batteriewächter haben. Fällt die Batteriespannung unter 21,8 Volt schaltet die Kühlbox ab, damit noch genügend Saft zum Starten vorhanden ist. Beim Platzhirschen Waeco kannst du dich Informieren ist leider recht teuer. Aber hier: http://www.kuehlbox.com/Kompressorkuehlbox/ bekommst du welche zum Teil stark reduziert.


Ibens  11.05.2013, 17:01

www.kuehlboxenshop.de ist auch nicht schlecht, die vertreiben alle auch die richtig guten Waeco Boxen, auch fahrzeugspezifische kann man dort kaufen.

2

Hallo Mausi!

Bei LKW-Kühlschränken kommt es nicht so sehr auf die Effiziens an. Du solltest darauf achten, dass es, wenn möglich, ein Kompressorgerät wird. Diese Kühlboxen aus´m Baumarkt machen nur einen Haufen Lärm und kühlen eigentlich gar nicht. So ein Kühlschrank mit Kompressor hat, glaub ich, eine Leistungsaufnahme von ca. 50-75 Watt, da der aber ja nur abundzu läuft ist das für eine gesunde LKW Batterie gar nichts. Allerdings muß der Kühlschrank richtig und gut angeschlossen werden, über Zigarettenanzünder geht da nix. Am besten schaust du mal bei Ebay unter "24 Volt Kompressorkühlschrank". Manchmal werden auch gebrauchte Original-Kühlschränke aus Unfallfahrzeugen angeboten. Evtl. ist da ja auch ein Schnäppchen dabei.

Gruß, Albi.

http://www.ebay.de/sch/i.html?_odkw=kompressor+k%C3%BChlbox&_osacat=0&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0&_nkw=kompressor+k%C3%BChlbox+24+volt&_sacat=0


Mausi2548 
Fragesteller
 11.05.2013, 14:55

Danke für Deine Antwort. Aber den Originalkühlschrank will ich auf keinen Fall. Der ist viel zu klein. :-D

1
xALBIx  11.05.2013, 15:10
@Mausi2548

Viel größer wirst du allerdings nicht mehr werden. Es gibt, glaub ich, noch ein Modell von Waeco, das passt genau in die seitlichen Luken beim TGX. Das dann halt zusätzlich zur Werksbox. Ansonst würd´ ich mal beim Campingausstatter (z.B. "Der Freistaat", A8 Sulzemoos, m. LKW parken möglich) vorbeifahren, die haben bestimmt was du suchst.

1
Mausi2548 
Fragesteller
 11.05.2013, 15:39
@xALBIx

Hab nen Actros - nur noch kein Bild davon. ;-)

Mein momentaner Kühlschrank passt genau auf die Beifahrerseite, wenn der Sitz hochgeklappt ist. Er hat etwa 40 Liter Inhalt. Weniger will ich auch nicht. Hab da einen auf der Seite angeschaut, die Du mir angeheftet hast. Schick es Dir gleich mal.

1

Der Verbrauch richtet sich nach dem Gebrauch, d.h. v.a., wie oft die Kühlschschranktür geöffnet wird, und welcher Umgebungstemperatur er ausgesetzt wird. Die Leistung während der Laufphasen ist bestimmt angegeben. Dann kommt es eben darauf an, wie oft und wie lange das Gerät einschalten muss zur Temperaturregelung. Ansonsten haben die Geräte heute ja auch Kennzeichnungen der Effizienzklasse. Die Hersteller machen üblicherweise auch Angaben zu durchschnittlichen statistischen Verbrauchskosten über das Jahr.

Die Verbrauchskosten ergeben sich aus ganz leicht erhöhtem Spritverbrauch. Das dürfte aber wesentlich billiger kommen als an der Haushaltssteckdose. Dort zahlst Du ja schon die Hälfte für die Bereitstellung des gigantischen Versorgungsnetzes. Dazu kommen steigende Öko-Umlagen. Ich würde mir deshalb darüber nicht groß den Kopf zerbrechen. Technisch gibt es da ohnehin nur minimale Unterschiede bei der Effizienz.


Mausi2548 
Fragesteller
 11.05.2013, 14:57

Danke für Deine Antwort. Mach mir aber trotzdem einen Kopf, weil der Kühlschrank auch nachts läuft, wenn der Motor aus ist und ich morgens keine leere LKW-Batterie haben möchte. ;-)

1
xALBIx  11.05.2013, 15:14
@Mausi2548

@ Mausi2548

Da kann man(n) noch einen sog. Batteriewächter dazwischen klemmen, der schaltet das Ding ab, wenn´s "brenzlig" wird. Aber eine gute Batterie hält das aus. Die haben nicht viel Stromverbrauch, max. 50-75 Watt, eher weniger da sie ja nicht dauernd laufen. Da braucht deine Standheizung schon mehr.

1
Mausi2548 
Fragesteller
 11.05.2013, 15:44
@xALBIx

Musste dieses Jahr schon zweimal fremdstarten. Und das mit nem LKW, der beim ersten Fremdstarten nicht mal ein Jahr alt war. :-(

Deshalb suche ich ja einen neuen Kühlschrank. Beim MAN hatte ich damit schon Probleme. Die haben gesagt, daß es an meinem Kühlschrank liegt. Hab ich gekonntert, daß er im Daimler nie Schwierigkeiten gemacht hat. Und jetzt war es beim Daimler halt auch so. Bin froh, daß die das nicht gemerkt haben und wir die neuen Batterien nicht zahlen mussten. Aber wenn es sich halt häuft, werden die auch mal genau nach der Ursache suchen. Und dann bin ich meinem Chef gegenüber schon arg in Erklärungsnot. :-o

1