Wie haben die Frauen eig früher ihre Kinder abgetrieben? Damals gab es noch keine Abtreibung oder?

6 Antworten

Natürlich gab es auch früher Abtreibungen. Aber wenn die Leute verheiratet waren, wollten sie im allgemeinen Kinder, denn es gab ja keine Rentenversicherung. Wer viele Kinder hatte, hoffte, dass er im Alter bei ihnen leben konnte.

doch abtreibungen gibt es schon sehr lange, nur dass es fruehr noch mehr verpoehnt war als heute, was aber viel schlimmer ist, es war sehr sehr gefahrlich fuer die frau (fuers kind natuerlich auch) praktiken zur abtreibug waren wie heute auch gebaermutterausschaben. aber auch durch geziehlte tritte& schlaege hat man versucht eine fehlgeburt einzuleiten. eine ander methode war es noch mit einer langen nadel durch den bauch das kind zu erstechen... aber auch gifte wurden schon damals geschluckt.. viele frauen sind dabei ums leben gekommen, und die leute die abtreibungen durchgefuehrt haben wurden oft als hexen oder magier denunziert...

Abtreibung hat es schon immer gegeben und die Methoden dazu waren schlicht und einfach grauenvoll. Viel zu oft klappte es nicht, wie es sollte, so dass Baby und Mutter grauenhafte Verunstaltungen und Verletzungen hinnehmen mußten und oft auch einfach dabei elend gestorben sind.

Mit einer Stricknadel - das ist aber sehr gefährlich für die Mutter - Verletzungsgefahr und ggf. Leichengift.

Falls du aus Eigentinteresse fragen solltest - kann ich dir nur sagen geh auf jeden Fall zum Doc. und las dich beraten - keine Angst der gute Mann/Frau hat Schweigepflicht.

Es wurde unter anderem versucht durch vom Tisch springen, schwere Lasten heben, in den Bauch schlagen, Kräutermischungen und sogar Kleiderbügel (das metallene Ende)

Alles nicht zu empfehlen!

Entweder weil gefährlich, oder sinnlos! (z.T. auch beides!)

Es gab allerdings auch im Mittelalter schon sowas wie Kondome.

jep fischhaute oder oder schafdaerme...

0

Was möchtest Du wissen?