Wie gut wart ihr auf die Führerschein-Theorie-Prüfung vorbereitet?

8 Antworten

Man sollte das Online-Training bis zur Prüfungsreife absolviert haben und dann noch ca. 50 Prüfungsbögen geübt haben.

Trotzdem garantiert dies nicht das Bestehen. Mein Sohn hat fleissig gelernt, ist aber trotzdem bei der verkürzten Prüfung (20 Fragen, 6 Fehlerpunkte zulässig) einmal durchgefallen. Beim zweiten Mal hats geklappt, sehr knapp, aber bestanden.

Es wird immer schwerer, ich habe seit 2014 die Fragen miterlebt durch verschiedene Führerscheine, die Thematik wird immer breit gefächerter und komplexer.

Wie schwer die Prüfung ist hängt von deiner Vorbereitung ab. Ich hab damals alle 1000 Fragen so oft gemacht, dass ich diese 2 mal richtig gemacht habe. Anschließend habe ich noch einige Probebögen ausgefüllt. Die Prüfung war dann nicht schwer. 

Tipp: Fang nicht am Vorabend sondern eher am Wochenende vor der Prüfung an mit dem Lernen ;-)

Bei mir war es nicht die Führerschein Theorie Prüfung, ich hab da Mehrere gemacht. Zu meiner Zeit war Alles Papierform, etwa 40 Bögen Lernmaterial, einmal durch hat mehr als ausgereicht.

Ich empfand die Theorieprüfung seither immer als sehr einfach, man muss ja nur einige Zahlen und Fausformeln kennen, der Rest ergibt sich aus den Regeln und gesundem Menschenverstand. Nur ganz selten überrascht eine Frage mal mit der richtigen Antwort, deshalb sollte man die Fragen einmal durchmachen, die Frage prägt sich dann aber gut ein.

Ich hab bislang jede Theorieprüfung auf Anhieb bestanden, mit Ausnahme der Klasse II ohne Fehlerpunkte (und da war es ne billige Frage, die ich wahrscheinlich verdreht hab). Als meine Tochter ihren Führerschein machte hab ich mit ihr gelernt und hätte auch die neuen Prüfungen bestanden (meist wieder ohne Fehler).

Theorieprüfungen liefen bei mir bislang so ab dass ich den Bogen durchweg angekreuzt hab, nochmal durchgegangen bin und nach spätestens 10min abgegeben hab. Andere Prüflinge saßen da und überlegten sich die Birne schwitzig, Prüfaufseher legten mir ab und an Nahe noch die Zeit zu nutzen. Aber es ist sowas von einfach, ich verstehe nicht worüber man da nachdenken muß, zumal man es weiss oder wenn man es nicht weiss es auch nicht durch Nachdenken erfahren wird.

Hab mich sehr gut darauf vorbereitet,das heißt alle Fragen aus dem Fragenkatalog mindestens 2-mal richtig beantwortet und 3 Vorprüfungen hintereinander bestanden.Habe die Theoretische Prüfung dann mit 0 Fehlerpunkten bestanden.Ich wünsche dir viel Glück bei deiner ^^

Hatte ein Online-Training mit ca. 1000 Fragen, die musste man lösen. Habe das gemacht und dann ein paar freiwillige Prüfungssimulationen gemacht.

Bestanden mit 3 Fehlerpunkten.

Mein Tipp: Die meisten Fragen kann jeder mit halbwegs gesundem Menschenverstand beantworten. 

Achte darauf, dass du dir den anderen Kram merkst, aber mich extra hingesetzt, um zu lernen, habe ich nie.

Was möchtest Du wissen?