Wie gut sind Sprachkurse in der Volkshochschule?

12 Antworten

Als Einsteiger in einen Fortgeschrittenenkurs war ich entsetzt. Es ging nichts weiter. Als ich hörte, dass die Anderen schon ca. 10 Jahre dabei waren, bin ich ausgestiegen, weil so gar nichts gefordert wurde, also reiner Stillstand. Aber ob das auf alle Sprachen und alle VHS zutrifft, weiß ich natürlich nicht. Auf jeden Fall sieht mich meine VHS nicht mehr wieder, dann lieber Privatunterricht.

Ich unterrichte Sprachen an einer VHS und habe festgestellt, dass es wirklich immer wieder unterschiedliche Resultate gibt. Ich bin sehr engagiert und habe auch viele Beweise, dass der Kurs durch mich gut geleitet wird, aber eine größere Zahl der Schüler hält halt eben nicht bis zum Schluß durch. Am Anfang kommen alle, aber dann lässt es irgendwann immer nach. Es ist natürlich kein Bisschen Druck da, man kann aber eine Sprache nicht in 12 oder 18 Stunden lernen wollen und dann auch noch 30 bis 50 % dieser Zeit vom Unterricht abwesend sein.



Lohnt sich in jedem Fall, man lernt auch viele Leute kennen. Allerdings ebbt das Sprachverständnis nach den Kursen deutlich ab. Hier kann man sich z.B. mit Multimedia-Sprachkursen dann weiterhelfen, habe da schon viele positive Rückmeldungen erhalten.

Was möchtest Du wissen?