Wie geht Interpretation Kurzgeschichte oder auch Gedicht?

2 Antworten

Du musst dir eigentlich "nur" die Jahreszeiten angucken und vorher lernen, was da so typisch war -> und dann irgendwas aus dem Finger saugen, was auch nur ansatzweise damit zusammenhängen könnte XD Je weiter hergeholt, desto glücklicher die Lehrer, wenns trotdem passt :D

Schau dir mal das folgende Video an, da wird eigentlich ganz gut erklärt, wie man bei der Interpretation vorgeht:

https://www.endlich-durchblick.de/lernvideos/sdkf1-gedichte-verstehen-schnell-und-sicher/

Grundsätzlich ist Interpretation eine ganz einfache Sache:
Zunächst stellt man das Objekt vor und ordnet es ein, zum Beispiel: was für eine Art von Gedicht ist das?
Anschließend erläutert man, was im Text präsentiert wird. Bei einem Gedicht sind das die einzelnen Signale, mit denen der Leser einen bestimmten Eindruck bekommt.
Dann fasst man diese Signale zusammen, zeigt, was der Text insgesamt aussagt, worauf er hinaus läuft. Anschließend geht es darum, mit welchen sprachlichen Mitteln diese Aussage unterstützt wird. Am Ende fragt man nach dem Sinn des Textes, das bedeutet immer, dass man einen Bezug zu anderen Dingen herstellt. So kann man zum Beispiel prüfen, in wie weit ein Gedicht typisch für die Romantik ist. Oder man klärt, welche LiebesVorstellungen in dem Gedicht drin sind und was das mit uns heute zu tun hat. Hier ist man als Leser also relativ frei, das ist aber auch der Bereich der Interpretation, der am meisten Spaß macht, weil man selbst aktiv wird, nachdem man gewissermaßen dem Text „auf die Schliche“ gekommen ist. Dabei muss immer darauf geachtet werden, dass es um den Text geht, nicht um den Autor. Bei literarischen Texten gibt es eine gewisse Unabhängigkeit vom Autor.

Was möchtest Du wissen?