Wie gehe ich vor, wenn ich meine Kaffeemaschine mit einem Raspberry Pi steuern will?

2 Antworten

Man braucht dazu eine Relaisplatine. Zum Beispiel diese hier: https://www.amazon.de/dp/B01M8G4Y7Z/ref=sspa_dk_detail_1?psc=1&pd_rd_i=B01M8G4Y7Z&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=00903874-3af0-47e0-8622-ee58087f71cf&pf_rd_r=4QD3TKYR9G9W2MHTHFNX&pd_rd_wg=uBvWo&pf_rd_s=desktop-dp-sims&pf_rd_t=40701&pd_rd_w=Jaflh&pf_rd_i=desktop-dp-sims&pd_rd_r=a5e6be51-c686-11e8-a31f-795951fa6819 Die Relaiskontakte können mit bis zu 250V und 10A belastet werden, also 2500 Watt pro Relais. Die Relaisplatine benötigt ein separates 5V Netzteil weil die Relaisplatine mit Optokopplern vom Raspberry Pi galvanisch getrennt ist. Das dient dem Schutz des Raspberry Pi.

Als Betriebssystem benötigt man das jeweilige aktuelle Raspbian.

Dann würde ich das ganze so machen: https://itler.net/raspberry-pi-relais-ueber-web-seite-einschalten-ausschalten/ Es sind Beispielcodes vorhanden. Damit kann man die Relais über einen Webbrowser steuern. Dann kann man z.B. diese Webseite auf einem Computer, Tablet oder Smartphone aufrufen.

Lötkolben, Lötzinn und am besten ein Datenblatt der Kaffeemaschinen

ich habe mir auch schon ein paar Jumper-Kabel besorgt, die ich auf die Pins am Pi steecken kann, sodass ich den pi nicht volllöten muss.
Hast du denn eine Idee, woher man so ein Datenblatt bekommen könnte?

0
@Bushbrand17

Entweder Google komplett durchforsten, ansonsten mal eine Mail an die Firma die die Kaffemaschinen herstellt schicken, oft sind die echt hilfsbereit.

Aber vermeide es als Grund zu nennen, dass du die über deinen RP steuern willst, sag eher sowas wie „ich wollte das Gerät selbst reparieren“.

1

Was möchtest Du wissen?