Wie gehe ich als verheirateter Mann mit Schwärmerei für Arbeitskollegin um?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du schreibst, dass du dich mit der fehlenden Erotik und Zärtlichkeit in deiner Ehe arrangiert hättest, gleichzeitig problematisierst du es und schaffst dir Probleme, hinterfragst das Gefühlsleben deiner Mitarbeiterin. Du bist zu bodenständig um dich zu trennen aber damit deine Frau auf das niederträchtigste zu hintergehen da könntest du dann schon mal ein Auge zudrücken, das ist nicht so tragisch.

Ich wage zu behaupten, dass es hier weniger um deine Bodenständigkeit geht sondern vielmehr darum, dass klare Verhältnisse und eine mögliche Trennung mit finanziellen Einbußen und unangenehmen Gesprächen verbunden ist, darum, dass du keine Lust hast deine Komfortzone zu verlassen.

Den Arbeits- oder Einsatzbereich wechseln wäre denkbar aber schützt dich nicht davor erneut für eine Frau zu schwärmen. Das Grundproblem liegt in der Ehe begraben und da gilt es anzusetzen... meiner Ansicht nach. Wärst du daran interessiert an deiner Ehe zu arbeiten wärest du auf diese Gedanken sicher auch selbst gekommen.

Die Erwartung an einen Partner, treu zu sein, obwohl man selbst kein echtes Interesse an ihm hat, ist doch auch einigermaßen absurd, oder?

Wie das sexuelle Interesse deiner Frau (auch schon vor der Ehe) gelagert war war dir doch bekannt. Es war deine Entscheidung eine Beziehung aufrecht zu erhalten und mit dieser Frau den Bund der Ehe zu schließen. Für mich rechtfertigt das in keinster Weise sich in fremden Betten zu amüsieren. Es braucht keine Absegnung von außen zum Fremdgehen sondern offene Gespräch mit der Ehefrau. Du musst dich jeden Tag im Spiegel ansehen können, Frau und Kindern ins Gesicht schaun und mit deinem Gewissen leben. Wie du weiterhin vorgehst bleibt deine Entscheidung.

du solltest mit deiner frau zur paartherapie. wenns mit dem sex nicht richtig funktioniert, wie du dir das wünschst, kann man das möglicherweise mit etwas hilfe hinkriegen.

allerdings solltest du es dir abschminken, dass du ohne schlechtes gewissen fremd gehen dürftest.

mich würde interessieren, wie deine frau auf diese aussage von dir reagiert hat.

für die meisten ist treue in der ehe ja das ideal, obwohl es viele anders halten. dies aber heimlich. wenn beide partner das anders sehen, ist das ok. es gibt ja auch offene beziehungen.

dein spruch dagegen kommt mir vor wie ein erpressungsversuch. im prinzip hast du ja gesagt, sie soll gegen ihren willen sex mit ihr haben oder du fühlst dich an dein treuegeblübde nicht mehr gebunden. ich empfinde das als wenig wertschätzend der ehefrau und der beziehung gegenüber.

zu deinen 4 ideen:

1) hört sich gut an.

2) bist du irre? das ist ein sexueller übergriff, umso schlimmer, da du vorgesetzter bist.

3) unklug, begründung siehe bei 2.

4) kann man machen.

Es geht nicht unbedingt um Sex, sondern allgemein um Zärtlichkeit und erotische Anerkennung. Die Erwartung an einen Partner, treu zu sein, obwohl man selbst kein echtes Interesse an ihm hat, ist doch auch einigermaßen absurd, oder?

Nun sind menschliche Beziehungen keine Maschinen, die mal kaputtgehen und dann in einer Paartherapie wie von einem Mechaniker repariert können - sondern wesentlich komplexer. Wahrscheinlich passen meine Frau und ich einfach nicht so gut zusammen (in erotischer Hinsicht). Hätten wir keine gemeinsamen Kinder, wäre eine Trennung vielleicht denkbar.

Egal, ich kann mich ganz gut mit dem Status quo arrangieren. Aber deshalb Gefühle abstellen und im Alltagsmief abstumpfen bis ich irgendwann in Rente gehe und sterbe? Irgendwie trostlose Aussichten, die du mir mit deinen Vorschlägen lieferst...

0
@NoradrusCor

Ihm muss als erstes klar werden, dass das Problem bei seine Ehefrau liegt. Bei der Hochzeit sagt sie sie extra so was, wie ich werde dich immer lieben, bis an mein Lebensende.

Damit ist sexuelle Liebe gemeint. Ich mein sie gelobt etwas und hält was nicht ein. Das ist wenn man sagt ich esse immer in meinem Lieblingslokal und dein Lieblingslokal sagt super und dann hat es plötzlich zwei Wochen Betriebsurlaub. Soll ich dann nicht essen? Oder selber kochen oder selber an mir rumspielen?  

0
@NoradrusCor

Die Erwartung an einen Partner, treu zu sein, obwohl man selbst kein
echtes Interesse an ihm hat, ist doch auch einigermaßen absurd, oder?

das musst du nicht mit mir oder jemand anderem, sondern mit deiner frau diskutieren - und zu einer einigung kommen. einseitige beschlüsse führen zu entfremdung.

Nun sind menschliche Beziehungen keine Maschinen, die mal kaputtgehen und dann in einer Paartherapie wie von einem Mechaniker repariert können

und doch erleben paare in paartherapie genau dieses. zwar ist das nicht wie beim auto reparieren- 2 tage werkstatt und alles tiptop, sondern mit erheblich mehr aufwand verbunden, aber klappen kanns trotzdem.

Hätten wir keine gemeinsamen Kinder, wäre eine Trennung vielleicht denkbar.

kinder finde ich keinen grund, um zusammen zu bleiben. was lebt ihr da euren kindern vor? dass man sich gegenseitig unglücklich zu machen hat und das lebenslang? dass die kinder quasi die schuld an der situation haben, weil sie existieren?

da sollte man sich lieber trennen und dafür sorgen, dass man anschliessend ein so gutes verhältnis hat, dass sich die kinder wohl fühlen.

dann könnten kinder wenigstens lernen, dass man sich in der liebe, bei beziehungen auch mal irren darf und trotzdem nicht auf ewig verdammt ist.

Irgendwie trostlose Aussichten, die du mir mit deinen Vorschlägen lieferst...

was hattest du dir vorgestellt? eine absolution?

an der stelle sollte man mal festhalten: du lügst dir in die tasche. weil z.b. das

Unsere Beziehung ist in Ordnung, wir harmonieren ganz gut und der Alltag läuft.

so rein gar nicht stimmt - sonst würdest du nicht nur wegen der kinder bei deiner frau bleiben. dann würdest du dein leben, wenn es so weiter ginge, nicht als trostlos empfinden. dann würdest du nicht sagen, dass paartherapie keinen versuch wert ist.

1
@TylerDurden11

das problem liegt nicht bei seiner frau - das problem liegt beim paar, bei ihr + ihm.

wenn er selber kochen will, nur zu- wer will ihm masturbation verbieten, keiner.

aber sich hier quasi eine erlaubnis zum fremdgehen holen wollen, finde ich naiv und dreist. er solls gefälligst mit seiner frau klären, in welche richtung auch immer. das ist ehrlich, das entspricht dem, was man sich bei der eheschliessung versprochen hat; von fremd vögeln, wenn es zuhause zu langweilig wird, kommt im ehegelübde nichts vor.

2
@Schokolinda

Herzlich willkommen in Disneyland! Alle müssen glücklich, ehrlich und verliebt sein - und das ein Leben lang. Denn sonst führen sie ein falsches Leben...

Tut mir leid, mein Leben findet in der Realität statt und nicht in Arielle oder Die schöne und das Biest - daher sind deine Ratschläge für mich überhaupt nicht nützlich. Grundlage für meine Entscheidung sollte eine durchdachte Ethik sein, nicht irgendein dem Zeitgeist geschuldeten unreflektierten Ideal.

Paartherapie ist bestimmt prima - für den-/diejenige/n, die damit Geld verdient. Und es geht im Leben nicht immer nur darum, glücklich zu sein - auch das sollte man Kindern vorleben: Dass der Sinn des Lebens nicht darin besteht, ein hedonistischer Narzisst zu werden, sondern sorgfältig abzuwägen und verschiedene Interessen - auch die eigenen! - zu berücksichtigen.

0
@NoradrusCor

hier hat keiner gesagt, dass du bei deiner frau bleiben musst, ausser DU SELBER. WENN hier von uns beiden irgendwelche ideen a la disneyland im kopf hat, dann DU.

wir leben nicht mehr in den 50er jahren. scheidung ist ok. und viele eltern kriegen es sogar hin, die kinder trotzdem gemeinsam aufzuziehen.

aber DU musst ja aus irgendeinem absurden grund den märtyrer spielen. ich kann dich nur leider nicht dafür loben, dass du anscheinend bei frau und kindern bleibst und hinten rum eure familie ad absurdum führst und hedonistisch handelst.

und "durchdachte ethik" besteht sicher nicht darin, sich bei GF den persilschein fürs fremdvögeln zu holen. beim durchdenken deiner ethik solltest du dir mal klar machen, dass du mit deiner frau einen vertrag hast!

über den kann man neu verhandeln z.b. indem man sich trennt. oder indem man die ehe für beziehungen ausserhalb - beiderseits - öffnet. vielleicht wäre ja deine frau damit einverstanden.

aber betrug, so wie du das vorhast, ist nicht in ordnung.

1
@Schokolinda

Häh?! Aber sie hat es doch stillschweigend vorgeschlagen, als sie Sex und Ehe getrennt hat. Sie ist mit ihm verheiratet, vögelt ihm aber nicht mehr. Jetzt will er, nach ihrem Vorbild, auch Sex und Ehe trennen und auf ihre Bedürfnisse eingehen und dann ist es auch wieder nicht recht. 

Ehrlich wäre von seiner Frau zu sagen: "Du hast sicher schon gemerkt, dass ich Schwierigkeiten habe, meinen sexuellen Verpflichtungen in unserer Beziehung nach zu kommen. Trotzdem liebe ich dich, möchte mit dir zusammen sein und unsere Kinder erziehen. Mir ist natürlich klar, dass nur weil ich meinen Teil nicht leiste, du nicht auch darauf verzichten kannst. Ich habe dafür volles Verständnis, bin tolerant und leben im 21. Jahrhundert. Deswegen wäre es für mich das beste, wenn es für dich okay ist, wenn du dir eine Konkubine suchst. Falls dir so was schwer fällt, kann ich dir gerne dabei helfen. Ich bin mir sicher, dass es dir hilft dich wieder besser zu fühlen und ich weiß, wenn du dich besser fühlst, dann fühlen wir uns beide in unsere Ehe auch wieder wohler, weil man in einer Ehe von der Zufriedenheit des anderen lebt."

0
@Schokolinda

Scheidung ist echt ne üble Sache. Ich versteh immer gar nicht, warum Frauen sagen, das ist okay. Ist dir klar, was man damit den Kindern antut? Warum sind vielen Frauen nicht bereit etwas in die Ehe zu investieren für das Wohl der Kinder?

0
@TylerDurden11

Aber sie hat es doch stillschweigend vorgeschlagen, als sie Sex und Ehe getrennt hat.

nein, hat sie nicht. sonst könnte man auch sagen, dass du dein auto stillschweigend zur benutzung frei gegeben hast, als du es auf der strasse geparkt hattest.

es gibt auch ehen, wo sex keine rolle spielt - mit beiderseitigem einverständnis.

und auf ihre Bedürfnisse eingehen

was für ein quatsch: wenn er fremdgeht, geht er bestimmt nicht auf IHRE bedürfnisse ein. man sollte sich mal fragen: wieso hat sie keine lust auf sex mit ihm? vielleicht könnte man die ehe dann wieder in ordnung bringen.

und deinen weiblichen monolog findet der fragesteller sicher klasse. ich glaube nur nicht, dass er oder du einverstanden wäre, wenn sie sich ihrs dann auch anderweitig holt.

weil fremdgehen ist ja einfach, aber das fremdgehen des partners aushalten eine andere hausnummer.

1
@TylerDurden11

betrug ist ne üblere sache als scheidung. und sich betrügen lassen ist doof, aber keine investition. schön blöd, in eine beziehung zu investieren, in der man betrogen wird.

den kindern wird mit scheidung gar nichts angetan. solche sachen wie scheidung passieren eben. z.b. weil einer der eheleute fremdvögelt.

1
@Schokolinda

Sag ich doch Betrug ist richtig Mist. Deswegen frag ich warum Ehefrauen ihre Männer mit aller Wucht in diese Richtung drängen und sie unter Druck setzen? 

Von Scheidungen hast du nicht so viel Ahnung. Scheidungskinder haben es immer schwieriger und haben oft noch als Erwachsen Schwierigkeiten und sind negativ davon beeinflusst. 

0
@Schokolinda

Das mit dem Autos verstehe ich nicht. Du machst nicht den Eindruck las hättest du viel Ahnung von Autos? Ist das richtig? 

Ich denke, dass das Problem bei ihr liegt und ich bin überzeugt, dass wenn sie sich mehr Mühe gibt, dass es ihr dann besser geht. 

Alles was einem Wert hat, ist nicht einfach zu haben. Dafür muss man etwas tun. Das gilt auch für Ehefrauen. 

0
@TylerDurden11

wenn jemand quasi eines anderen marionette ist, dann gehört ihm so ziemlich jedes recht und jede pflicht abgenommen und eine gesetzliche betreuung angeordnet.

weil er dann nämlich kein erwachsener ist, sondern ein kind im geiste.

Scheidungskinder haben es immer schwieriger

also: 100% der scheidungskinder sind irgendwie beschädigt? KANN gar nicht stimmen!

1
@TylerDurden11

und ich habe den eindruck, du verstehst nicht so viel von beziehungen- hattest du überhaupt schon mal eine?

1

In Eurer Ehe ist der Wurm drin. Schon allein, dass Du übers Fremdgehen nachdenkst, spricht dafür.

Lass die Kollegin Kollegin sein und geh mit Deiner Frau zur Paartherapie, wenn Du Deine Ehe retten willst.

Oder trenne Dich von Deiner Frau und fang ein neues Leben mit der Kollegin an.

Lass die Finger von der anderen Frau und tu das deim Kind nicht an! Wenn du deine Frau betrügst betrügst du auch irgendwie dein Kind. Das du überhaupt über so was nachdenkst (verheiratet) schäme dich du hast sie ja schon betrogen im Kopf!!! Hoffentlich merkt deine Frau schnell das bei dir was nicht stimmt ! Ich denke das tut sie vielleicht so was spüren wir 😂

was für eine frage, wenn du deine frau liebst, geh der Arbeitskollegin aus dem weg

Ganz klar, die belästigt dich sexuell am Arbeitsplatz!

Ich mein, wenn du mir der was anfängst, dann riskierst du damit deine Ehe und deine Familie. Klar, das Verhalten deine Frau ist richtig unangebracht, aber dafür können deine Kinder nichts. 

Jau, danke! Aber was ist nun dein konkreter Rat?

0
@NoradrusCor

Du musst die Ursache, des Problems beheben und die Ursache ist deine Ehefrau. Sie hat versprochen dich bis zum Ende deine Tag zu lieben mit dem Eheschluss. In diesem Gelübde geht es primär um sexuelle Liebe. 

Jetzt sitzt du mächtig in der Patsche, weil deine Frau sich moralisch flexibel verhält und nicht mehr ihren Teil zu Ehe beiträgt. Aber das ist eben wahnsinnig kompliziert. Den die Lösung ist, dass deine Frau einsehen muss, dass sie Teil des Problems ist und Teil der Lösung werden muss. Aber Frauen fällt das immer sehr schwer. Häufig haben sie eine völlig seltsame Ansicht der Ehe und glauben ihr Pflichten bis zum Lebensende müssen nur ein paar Jahre erfühlt werden. Wie soll da ein Glückszustand zustanden kommen, wenn ein Partner seinen Teil leistet und der andere nicht dazu beiträgt?  

Ich mein, dass ist wie beim Essen, gibt es zuhause genug, dann ist es egal, dass du bei der Abreit dauernd Steaks siehst, weil du weißt ich bekomme so oder so jeden Abend Steak und ich bin jetzt grade auch gar nicht hungrig. Gibt es es zuhause aber nicht genug zu essen oder nur vegan, dann ist doch klar, dass du Appetit auf Steaks bekommst. Deswegen darfst du dich nicht schuldig fühlen, auch wenn Frauen dir das versuchen einzureden. 

Vor allem hat deine Frau ja schon schon Sex und Ehe getrennt. Sie ist mir dir verheiratet, kümmert sich aber nicht darum, dass du nicht mit geladener Waffe rumläufst. ich mein sie hat es ja schon stillschweigend vorgeschlagen, Sex und Ehe zu trennen. 

Allerdings würde ich immer Rücksicht auf die Kinder nehmen. Die können nichts dafür und brauchen ein stabiles Umfeld. Und dass macht die Sache auch so verknaxt. :-/

0
@TylerDurden11

Danke, das ist mal ein hilfreicher Kommentar jenseits von Disneyland-Romantik! Auch wenn er - wie so viele andere - merkwürdig sex-fixiert ist, was eigentlich gar nicht mein Thema war...

Zum Fremdgehen bin ich ja viel zu faul und zu langweilig, und Sex ist ja so wichtig und aufregend nun auch nicht. Aber ein bisschen Schmetterlinge wären schon mal wieder schön. Allerdings sind mir meine Kinder so wichtig, dass ich dafür keinen Familienbruch in Kauf nehmen möchte. Insofern hast du die Problematik sehr klar dargestellt, in der ich mich befinde.

0
@NoradrusCor

Naja, wenn dir Sex nicht so wichtig ist und dir die Schmetterlinge viel wichtiger sind, dann ist doch alles viel komfortabler. Dann würde ich mal mit ihr reden und schauen ob ihr Gemeinsamkeiten habt und ob Empathie entsteht. 

Ich hab beruflich bedingt eigentlich immer Assistentinnen und Mitarbeiterinnen. Mit dem habe ich keine sexuelle Kontakte und möchte das auch nicht(Was ich aber nie zu Ihnen sagen würde). Trotzdem lieben sie mich und sagen und meinen das auch so. Aber das ist eine platonische Liebe. Sie haben jemand der nett ist, der sich um sie kümmert und der im Notfall 24 Stunden für sie da ist. 

Das ist super, das Büro sieht immer gut aus, alle kommen immer gerne zu uns, weil hier hübsche Mädels sind und die Stimmung immer gut entspannt ist.  

0

nie im Betrieb - sowas kann nur dumm ausgehen und dann stehst du ohne Famile und Freunde da und den Job kannst dann auch knicken

Überlege dir wiirklich was du willst. und um Gottes willen denk an deine Kinder. Die sind wichtig.

Also an deiner Stelle würde ich mich wirklich schämen..Deine arme Familie..."für mich gewissensmäßig kein Problem", alles klar..

Und vielleicht liegt das Problem der mangelnden Erotik ja nicht nur an deiner Frau..

Ganz so einfach ist das nicht. Ich möchte eben nicht nur der Brotverdiener und Hausabbezahler für die Familie sein, sondern manchmal auch einfach nur Mann. Und meine Frau hat mir in unserer langjährigen Beziehung mehrfach zu verstehen gegeben, dass daran von ihrer Seite wenig bis gar kein Interesse besteht. Der Alltag funktioniert wie gesagt gut, in dieser Hinsicht harmonieren wir. Vielleicht wäre meine Frau sogar insgeheim erleichtert, wenn ich eine Affäre hätte, weil sie mich dann in erotischer Hinsicht "los wäre". Nur habe ich selbst wenig Interesse daran, bin eher vernunft-orientiert...

Und schämen? Schwärmerei kommt und geht, sich dafür zu schämen wäre albern.

1
@NoradrusCor

Du kannst es drehen, wie du willst. Ich bleibe bei meiner Meinung. Wenn du aber glaubst, dass deine Frau nichts gegen eine außereheliche Affäre hätte, dann rede doch mit ihr. Verstehe nie, wieso viele Paare zu wenig miteinander kommunizieren...

1
@User47228

Habe doch mit ihr geredet - sie weiß, dass ich mich an mein Treuegelübde nicht gebunden sehe, da sie ebenfalls nicht treu ist (auch Desinteresse ist eine Form von Untreue). Sie ist noch mit mir zusammen, das werte ich als stillschweigende Zustimmung. Kann man als Erpressung sehen, ist es aber umgekehrt auch.

Und ist es denn so abwegig, dass Alltag und Erotik voneinander getrennt stattfinden? Eigentlich ist doch die Ehe mit ihrer Walt-Disney-Prinzessinnen-LiebefüralleZeiten-und-Happy-End-Vorstellung auch nur eine absurde Konstruktion, die normalerweise nichts mit dem echten Leben zu tun hat.

Abgesehen davon: Um Fremdgehen geht es doch gar nicht, siehe meine ursprüngliche Frage oben. Bin viel zu faul und bodenständig für eine richtige Affäre.

0

Was möchtest Du wissen?