Wie gefährlich ist München Nachts? Überfall, Anmache, Schlägerei

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kriminalstatistiken zufolge sei München "die wohl sicherste Millionenstadt Europas", sagte Ude. Die Sicherheitslage habe auch mit der Prosperität der bayerischen Landeshauptstadt zu tun: "Eine vermögende Stadt ist halt auch in der Lage, Sozialprogramme zu finanzieren, die bei kommunaler Finanznot als erstes gestrichen werden, weil sie noch keine gesetzliche Pflichtaufgabe darstellen." Besonders wichtig ist den Politikern die Sicherheit im Personennahverkehr. "Prävention muss Tag für Tag die Voraussetzung dafür schaffen, dass man sich in der Stadt sicher fühlt", sagte Ude. …"Neben einer stärkeren Präsenz von Sicherheitskräften im Nahverkehr ist auch die Videoüberwachung eine wichtige Sache." Meinungsumfragen zufolge halten 60 bis 80 Prozent der Fahrgäste eine technische Überwachung für richtig, sagte Herrmann.

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_muenchen/article106189752/Die-wohl-sicherste-Stadt-Europas.html

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin in München geboren, aufgewachsen und lebe dort.

Bei der jüngsten Kriminalitätsstatistik wurden regional große Unterschiede ermittelt: Das Bundesland mit der geringsten Kriminalität ist wieder Bayern, wo es im Vergleich die wenigsten Straftaten gab (4969 pro 100.000 Einwohner). Dahinter folgt Baden-Württemberg. Die meisten Straftaten gab es in Berlin, gefolgt von den anderen beiden Stadtstaaten Bremen und Hamburg. Unter den Großstädten hat München die geringste Kriminalitätsrate, Frankfurt am Main die höchste.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/kriminalitaetsstatistik-zahl-der-straftaten-in-deutschland-steigt-a-833523.html

0
@Emelina

Vielen Dank für deine Antwort!! Genau das ging mir schon auch durch den Kopf: Frankfurt die höchste Kriminalitätsrate, München die niedrigste. Wieso ist das eigentlich so?? Klar, zum einen hast du ja schon zeitiert, die Sozialprogramme, die München finanziert. Aber liegt es nicht auchan den wahnsinnig hohen Mieten der Stadt, dass sich dann sozial Schwache gar nicht leisten können??

0
@felixrod

Danke für den Stern :-)

Ich denke eher nicht, dass es an den hohen Mieten liegt. Für sozial Schwache gibt es Wohngeld, sozialen Wohnungsbau, usw.

Nicht nur München hat die niedrigste Kriminalitätsrate von allen Großstädten, sondern auch Bayern von allen Bundesländern – und auf dem Land sind die Mieten niedrig.

Ich denke, dass in einem reichen Bundesland wie Bayern (mit geringer Arbeitslosigkeit, guten Karrierechancen und hohem Freizeitwert) die Menschen generell glücklicher und zufriedener leben – Folge: weniger Gewalt unter den Menschen.

Auch die hohe Polizeipräsenz in München spielt hier im Vergleich zu anderen Großstädten wahrscheinlich eine Rolle.

1

ja gibt es auch noch unterschiede, ich würde nachts mich in großstädten aber nur noch bewaffnet bewegen

aber als frau ist etwas risikoloser, du wirst öfter blöde angemacht, aber seltener totgetreten

kommt darauf an in welchen Stadtteil man ist ich finde München geht grade noch so !

Was möchtest Du wissen?