Wie gefährlich ist heute noch eine Gas-Etagenheizung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn die Gasheizung fachgerecht gewartet wird und fachgerecht eingebaut wurde, kann mit Gasheizungen nix schlimmes passieren! Dann sind die genauso sicher, wie andere Heizungen auch! Wir haben seit fast 20 Jahren eine Gasheizung im Haus und hatten damit noch nie Probleme. Sie wird regelmäßig vom Schornsteinfeger auf ihre Abgaswerte überprüft und auch regelmäßig von einer Fachfirma (Heizungsbauer) gewartet bzw. kontrolliert. Und, wie gesagt, sie tut ihren Dienst seit 20 Jahren und das einwandfrei!

Gefährlich ist meines Erachtens die Propanheizung, nicht die Heizung mit Stadtgas. Propan riecht nach nix, Stadtgas stinkt. Abgesehen davon wird die Gasanlage ja regelmäßig überprüft. Strom ist auch gefährlich - es kommt immer auf den Umgang damit an!

Es gibt mit Sicherheit keine Gefahren mit Gas, wenn jemand nicht an den Vorrichtungen spielt.

Allerdings hat deis ein etwa 700 m entfernter Nachbar getan. Er war sofortz tot. Das Haus war nur noch ein Trümmerfeld, die Restfamilie wurde teils schwer verletzt aus den Trümern geborgen, in der Umgebung so um die 200 m waren alle Fenster durch den Druck zerstört, Autos an der Strasse hatten Schäden durch Bruchstücke des Hauses, und bei mir zitterte das Haus - obwohl 700 m entfernt.

Der Sohn des VM schlug mit dem Hammer auf eine Muffe der Gasleitung. das allerdings ist nicht üblich.

Wir haben seit über 20 Jahren eine Gasheizung und hatten nie irgendwas dran. Natürlich kann bei Gas was passieren, aber das kann auch bei Öl passieren oder wenn man ein kleines Teelicht brennen lässt und im Schlaf verbrennt. Passieren kann immer was. Eine Gasheizung ist nicht gefährlicher als andere.

und wie sieht es beim kochen aus??wäre ja dann auch mit Gas, hatte noch nie einen Gasherd. Ist das besser?

0
@piraschok

Eine Gasheizung hat nicht zwangsläufig was mit einem Gasanschluss für den Herd zu tun! Auch hier gilt: Wenn alles fachmännisch angeschlossen wurde, kann damit nix passieren!

0

Explosionen kommen meist nur dann vor, wenn jemand an der Gastherme manipuliert hat.Ausserdem kommt jährlich der Schornsteinfeger u.überprüft die Therme, mißt u.a.die Emissionswerte.Wenn die Therme an einen Kamin angeschlossen ist, fegt der Schornsteinfeger diesen u. schaut auch,ob kein Vogel sein Nest darin gebaut hat. Wenn die Therme regelmässig gewartet u.nicht selber dran rumgefummelt wird,ist das eine sichere Sache.Gasaustritt riecht man im übrigen gut, denn es ist Vorschrift, diesem einen Duftstoff beizumischen.

Eine Gasheizung ist nicht gefährlicher als andere Heizquellen,der heutige sicherheitzzustand gegenüber früher hat sich auch verbessert, ich habe schon seid 40JAHREN Gas betriebene Heizung und bis heut ist noch nie etwas gewesen,und für mich wird auch nie etwas anderes in frage kommen,also nicht an Horrorgeschichten glauben

die meisten wohnungen werden mit Gas geheizt und nur negative Fälle kommen in die Zeitung poitive nicht

Angst vor Gas haben meist die Menschen, die damit keine Erfahrung haben. Diese Angst ist völlig unberechtigt.

Allerdings würde ich mich, wenn ich die Wahl hätte, gegen Gas entscheiden, der Kosten wegen.

Eine moderne Gasetagenheizug ist nicht gefährlicher als ein Pkw. Benzin ist bekanntlich noch exploosiver.

Ungefährlich und zudem kostenmäßig günstig.

Was möchtest Du wissen?