Wie funktioniert ein Akku Ladegerät, wie läuft es innen drin(nehmen wir mal als Beispiel Samsung Akku aber mit Kabel)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zuerst wird durch ein Schaltnetzteil verlustarm 240V Wechselstrom in zB 5V Gleichstrom umgewandelt. Früher waren schwere Trafos mit großen Verlusten zum Wandeln der Spannung eingesetzt, Was zuviel an Energie im unteren Spannungsbereich ankam wurde einfach verheizt, Die Schaltnetzteile prüfen Die Spannung am Ausgang und wenn sie hoch genug ist dann schalten sie die 240Volt vor erreichen der Spitze weg und brauchen somit nicht Energie vernichten.

Der somit erzeugte Wechselstrom wird dann mit Brückengleichrichter zu Gleichstrom umgewandelt. 

Dieser Gleichstrom kommt nun zum Laderegler. Der Laderegler stellt nun fest ob ein Akku dranhängt oder nicht indem er die Spannung prüft. Ein leerer Akku zieht die 5 V auf bis 2,7V runter. Ist der Akku tiefentladen, 2,5V oder weniger, dann verweigert ein gutes Ladegerät das Laden da Explosionsgefahr besteht.  Nun beginnt der Laderegler den gewünschten Strom zu liefern und prüft dabei die Spannung. Je näher die Ladeschlussspannung von 4,2-4,3V ist desto weniger Strom wird geliefert um den Akku nicht zu sehr aufzuheizen.

Am Ende wird dann immer wieder die Ladespannung weggeschaltet und nur der Akku gemessen. Wenn die Spannung dann bleibt wird der Ladevorgang beeendet und nur mehr der Akku kontrolliert. Verliert der Akku seine Spannung wird wieder nachgeladen.


Im Akku selbst gibt es chemische Veränderungen beim Laden und zurück bei Entladung, aber das war ja nicht Frage, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann dir das nicht genau erklären, vielleicht hilft es dir trotzdem weiter. Beim Entladen, also bei der Benutzung, werden Bestandteile im Akku "umgebaut". Beim Laden wird das dann wieder "zurückgebaut", also in den Grundzustand gebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?