wie funktioniert der hydralic lift bei Pflanzen (Wassertransport)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hier: http://hss.ulb.uni-bonn.de/2001/0034/0034-dt.htm

--> ...Unter hydraulic lift versteht man den Wassertransport von feuchten, in der Regel tieferen Bodenschichten in trockenere Bodenschichten durch das Wurzelsystem. Warum bestimmte Pflanzen Wasser nicht nur aufnehmen, sondern auch an den Boden abgeben, ist unter Pflanzenphysiologen umstritten. Der Effekt ist zwar nur für eine relativ kleine Zahl von Spezies gemessen worden; man geht aber von einem eher häufig verbreiteten Phänomen aus. Die numerisch bestimmte Menge an umgeschichteten Wasser stimmt mit experimentellen Daten gut überein. Wir schließen daraus, daß hydraulic lift ein rein passiver Prozeß ist, also keiner aktiven (osmotischen) Komponente bedarf. Weiterhin scheint hydraulic lift ein für die Pflanze vorteilhaftes Konzept zu sein, da eine vorgegebene Transpiration unter Verwendung kleinerer Xylemspannung gewährleistet werden kann.

Der Wassertransport in Pflanzen funktioniert durch Tramspirationssog, nicht durch Kapillarkräfte. Die Kapillarkräfte reichen höchstens für einige 10er cm Höhentransport aus (Moose etc.). Bäume können allerdings bis knapp 130m Höhe erreichen, was nur durch den Transpirationssog möglich ist. Bei größeren Höhen reißt der Wasserfaden im Xylem (=Wassertransportgefäße) da die Kohäsions-und Adhäsionskräfte des Wassers nicht mehr ausreichen.

Wenn Du den Transport von Wasser nach oben in den Pfanzen meinst: Das klappt über Kapillarkräfte.

BellisPerennis2 06.07.2011, 12:46

der reine transport is mir klar, aber warum funktioniert so ein hydraulic lift? soll ja gerade nachts stattfinden, und es fließt wasser wieder zurück in den boden. muss ja ganz gut für die pflanze sein...

0

Was möchtest Du wissen?