Wie fühlt sich ein tattoo nach dem stechen an? ...

4 Antworten

In den ersten 7-10 Tagen spürst du es auf der Haut, es ist etwas dicker, fühlbar und spannt wenn es zu trocken ist bei Bewegung. Damit die Haut also nicht reist pflegt man sie (je nach Bedarf 2-4x täglich) mit Panthenol um die heilende Kruste geschmeidig zu halten.

Nach dieser Zeit ist das Oberflächlichste verheilt und die Spannung verschwindet. Man spürt es nicht mehr so sehr und es scheint nun mehr unter statt auf der Haut zu sein. Dennoch wird es noch ca 4 Wochen weiter konsequent gepflegt.

Was Schmerzen nach dem Stechen angeht.. ich habe bis jetzt 3 Tattoos. 2 bereiteten keinerlei Schmerzen. Das 3. fühlte sich ca 24-48h nach dem Stechen wie ein Sonnenbrand an. Danach war es in Ordnung.

Während des Heilungsprozesses beginnt das Tattoo meist zu jucken. Wenn ich dann nachts unbewusst leicht über das T-Shirt kratzte war es noch immer wie beim Sonnenbrand - zum Glück, schließlich will ich mir das Motiv durch abkratzen der Haut nicht beschädigen.

Vielen dank für das tolle kommentar :-) hast alle meine fragen beantwortet :-) 👝👝👝👝👝

0

das kann man so generell eigentlich überhaupt nicht beantworten, da es von vielen vielen faktoren abhängt.

zum beispiel kommt es an: auf die körperstelle und die körperhälfte, die größe, das motiv, die farben usw. usw. und ein großer punkt ist noch deine verfassung - körperlich und psychisch an dem tag der tätowierung.und bei frauen spielt oft auch der zeitpunkt wg. periode eine rolle!

generell kannst du es dir vorstellen wie eine schürfwunde ..... mit allem was dazugehört oder auch nicht!

Sobald es verheilt ist, merkst Du es nicht mehr. Solange es noch nicht verheilt ist, ziehst Du besser nicht daran herum.

Es fühlt sich ungefähr an wie ein Sonnenbrand. Die Haut schmerzt etwas bei Berührung, aber das geht schnell vorbei.

Was möchtest Du wissen?