Wie formuliere ich eine Interne Bewerbung?

3 Antworten

Hallo, ich hoffe auf schnelle Hilfe. Ich arbeite im ambulanten Pflegedienst eines großen Seniorenheims, jetzt kam eine interne Stellenausschreibung für die Tagespflege. wie formuliere ich am besten die Bewerbung? Ich habe 2 schulpflichtige Kinder, sollte ich erwähnen das die neue Stelle eine große Erleichterung wäre da Schichtdienst und Wochenenden wegfallen? Ich muss dazu sagen das ich mich damals ursprünglich in diesem Unternehmen für die Tagespflege beworben hatte, jedoch wurde auch damals schon der Platz kurzfristig intern besetzt und mich verschlug es in die dortige Ambulanz.

Wenn du schulpflichtige Kinder hast, dann hast du doch bestimmt mehrjährige Berufserfahrung in der Pflege.

Ob intern oder nicht spielt doch erst mal keine Rolle. Gehe auf deine Fachkenntnisse und deine Berufserfahrung ein, argumentiere wie du in der Pflege arbeitest und was dir wichtig ist, berichte von ein, zwei Stärken, die besonders wichtig sind. Darüber hinaus kannst du schreiben, was dir an diesem Seniorenheim so gefällt und dass du die organisatorischen Abläufe und einige wichtige Kollegen schon kennen gelernt hast. Mit einem Wechsel kannst du eben noch besser Beruf und Familie miteinander vereinbaren und somit die Senioren optimal unterstützen. 

Ansonsten lies auch noch hier weiter: http://www.bewerbung-forum.de/bewerbung/interne-bewerbung.html

Hallo!

Ich finde Du solltest Dich persönlich vorstellen und Dein Anliegen persönlich vortragen. Dann kannst Du immernoch fragen, ob sie was schriftliches haben wollen. Du brauchst für eine interne Bewerbung bestimmt keine Bewerbungsmappe. Das regeln die normalerweise unter der Hand. 

In der Ausschreibung stand extra "schriftliche Bewerbung" !?

1
@dieHousefee

Stand nichts dabei was man mitsenden soll? Da Dich die Personalabteilung doch kennt, glaube ich nicht daß Du ein Lebenslauf brauchst, daher reicht ein Anschreiben. 

0
@christl10

lediglich die Stellenausschreibung und der Hinweis bis wann man sich schriftlich bewerben kann

1
@dieHousefee

Dann würde ich die Bewerbung so schnell wie möglich schreiben. Bei mir war das mal so, daß ich für eine Stelle vorgesehen war und trotzdem eine Stellenausschreibung stattfand. Es war aber zuvor schon entschieden, daß ich die Stelle bekommen werde, egal wer sich da  bewerben sollte. Die Anforderungen der Stellenausschreibung war mir auch zugeschnitten und extra so erfaßt, daß kaum jemand sich dafür interessiert hatte. 

0

Hallo dieHousefee,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Bewerbung zur Tierpflegerin - habt ihr Tipps, was ich noch verbessern kann - habe ich Fehler gemacht - wie ist meine Bewerbung - alles ist willkommen?

Hallo ihr Lieben, ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch meine Bewerbung zum Tierpfleger durchlesen könntet. Ende fehlt wg. Platz. Ich danke euch!!!

Sehr geehrte ...,

nach einem Besuch in Ihrem Tierheim, habe ich mich dazu entschlossen, mich auf den freien Ausbildungsplatz zum ... bei Ihnen zu bewerben.

Da meine Mutter mit dem Gedanken spielt, in naher Zukunft einen neuen Fellfreund in ihrer Wohnung aufzunehmen, sind wir schnell auf das Tierheim ... gestoßen und haben dort hereingeschaut. Bei einem Rundgang durch die Einrichtungen konnte ich förmlich sehen, wie sehr das Wohl der Tiere den Mitarbeitern am Herzen liegt. Das ausgesprochen liebevoll gestaltete Katzenhaus hat mich wirklich begeistert. Auch nutzten wir die Chance und sind mit dem Cocker Spaniel Rüden ''Mika'' eine Runde durch das schöne Grün in der Umgebung spaziert.

Alles in allem finde ich Ihr Tierheim sehr ansprechend und aus diesem Grund möchte ich Ihnen ein wenig über mich erzählen, damit Sie einen Eindruck von Ihrer Bewerberin bekommen.

Seitdem denken kann, begeistere ich mich für Tiere aller Art. Früh war für mich klar, dass mein Traumberuf mit diesen zu tun haben soll. In meinen 18 Lebensjahren waren ununterbrochen Hunde meine ständigen Begleiter. Selbst großgezogen von mir und meiner Familie. Es versteht sich deshalb von selbst, dass ich weiß, wie ich mit ihnen umzugehen habe und welche Pflege damit verbunden ist.

Stolz bin ich auf die Zeit, die ich auf dem Rücken eines Pferdes verbringen durfte. Dieses war mein Pflegepferd, für das ich die komplette Verantwortung übernahm. Auch half ich auf dem Hof mit, die anderen Huftiere mit Futter zu versorgen, sowie ihre Boxen auszumisten. Ich kann eigentlich von mir behaupten, dass ich viele Tiere besaß, außer eine Katze, was ich ziemlich schade finde. Von Kois, über Kaninchen bis hin zum Papagei war alles schon dabei. Natürlich freue ich mich darauf, andere Arten kennenzulernen und mein Wissen über die bisherigen zu vertiefen. Vor allem bin ich gespannt, wie es sein wird, mit Problemtieren zu interagieren. Diese mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen soweit zu bringen, dass sie bereit sind, in eine neue Familie zu treten.

In meinem zweiwöchigen Praktikum im Tierheim ... durfte ich in diese Sparte leider kaum Einblicke gewinnen. Zwei Wochen haben allerdings gereicht, um das Vertrauen zweier Angsthunde des Heims zu gewinnen. Jeden Tag näherten sie sich ein klitzekleines Stück mehr, bis sie schließlich aus meiner Hand fraßen. Solche Momente bleiben mir in Erinnerung und bereiten mir eine große Freude. Die körperliche Arbeit, die mit dem Job verbunden und welche für mich kein Problem darstellt, habe ich zu in der Zeit spüren bekommen. Jedoch hat es mir sehr gut gefallen, sonst würden Sie diesen Text nicht vor Augen liegen haben.

Mir ist durchaus bewusst, dass eine große Aufgabe auf mich zukommen wird, wenn ich den Beruf als Tierpfleger antreten werde.

Gerne bin ich bereit, vorab in Ihrem Tierheim ein Praktikum zu absolvieren.

...zur Frage

Interne Bewerbung auf eine niedrigere Stelle?

Hallo, 

bei uns (öffentl. Dienst) ist intern eine Stelle ausgeschrieben, die mich vom Tätigsfeld her sehr interessieren würde. 

Die Vergütung ist aber eine Gruppe niedriger als ich bisher habe. 

Ich würde mich gerne bewerben, möchte in der Bewerbung aber Klar machen, das ich die Stelle nur möchte, wenn ich in meiner bisherigen Gehaltsgruppe bleiben kann. 

Meine jetzige Tätigkeit ist voll in Ordnung. Also, wenn ich die neue Stelle nicht bekommen würde, wäre es für mich auch ok. 

Ich möchte einfach gerne mal etwas Neues machen. Aber nur zu den bisherigen Gehaltsbedingungen. 

Wie formuliere ich das im Bewerbungsschreiben? 

"ich bewerbe mich nur wenn ich nicht zurückgestuft werde" hört sich ja richtig bescheiden an.... 

Könnt Ihr mir bitte helfen.... 

Vielen Dank 

...zur Frage

Ich brauche Hilfe bei einer Internen Bewerbung

Ich möchte mich auf eine intern ausgeschriebene Stelle bewerben und ich habe keinen so richtigen Plan, wie man das macht. Kann man eine interne Bewerbung z.B so schreibe? Eigentlich geht es nur um eine Wochenstundenerhöhung, aber unser Chef möchte eine Bewerbung haben. Ich hab auch keine Ahnung obnur das Aschreiben und der Lebenslauf oder noch mehr dazu gehört.

Sehr geehrter xxxxx,

mit großem Interesse habe ich die interne Stellenausschreibung um die Stelle als xxx für xxx Wochenstunden am Aushang gelesen. Da immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin, nutze ich gern die Chance, mich bei Ihnen für die gesuchten Stelle zu bewerben. Ich bin mir sicher, den gestellten Anforderungen gerecht zu werden.

Seit xxxx arbeite ich in Ihren Unternehmen im Bereich xxxx und arbeitete mich sehr gut im Bereich xxxx ein.

Da ich mich in Ihrem Unternehmen sehr wohl fühle, möchte ich weiterhin gerne und mehr für sie tätig sein. Die ausgeschriebene Stelle würde für mich eine willkommene Weiterentwicklung bedeuten und ich könnte von den Erfahrungen, die ich bereits in Ihrem Unternehmen gesammelt habe, genau wie Sie, profitieren.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. .

...zur Frage

Vorstellungsgespräch absichtlich "vermasseln"?

Ahoi. Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch. Jedoch habe ich keine Angst davor. Eher will ich am Ende dort nicht arbeiten.Ich war vorher bei Netto und habe dort meine Ausbildung zum Verkäufer gemacht und ein Jahr danach unbefristet gearbeitet. Wie aus heiterem Himmel haben die sich auf einmal über mein Äußerliches beschwert. Einfach so. Obwohl sich nichts geändert hatte an mir. Da ich aber seit der Ausbildung Depressionen hatte und es niemanden sagen konnte dass mir diese Arbeit eigentlich total auf die Nerven geht. Habe mich freiwillig in ein Klinikum einweisen lassen und anschließend gekündigt. Auch auf Rat von Ärzten. Nun soll ich mich bei Edeka vorstellen. Die Arge meinte halt, dass es keine körperlichen Beschwerden geben würde, die es mir nicht ermöglichen diesen Beruf weiter auszuüben. Aber ich denke ich packe nicht nochmal diese "Dummheit" der Kunden. Also Witze die man gefühlt 1000x am Tag hört, oder dass man immer freundlich bleiben muss, während Kunden einem selbst einen ans Bein sch@!ßen. Ich weiß im Grunde noch nicht mal, welchen Beruf ich ausüben will, weil ich Arbeit in jeder Form hasse. Versteht mich nicht falsch: Ich will dem Staat nicht auf der Tasche liegen und selbst Geld verdienen. Nur sind für mich alle Berufe irgendwie... unattraktiv.Ich will eigentlich zu den Leuten, mit denen ich diese Gespräche führen werde, ehrlich sein. Immerhin kostet es der Firma selbst Geld und Zeit eine Arbeitskraft einzuarbeiten. Und ich will nicht, dass jemand schaden dadurch erleidet.Vielleicht könnt ihr mir mit dieser Zwickmühle helfen?

...zur Frage

BewerbunsVORLAGE?

Hallo liebe Community!

Ich hoffe dass mir jemand behilflich sein kann!!! ;-) ;-)

Ich arbeite seit vielen Jahren in einem Alten-/ und Pflegeheim. Meine bisherige Stationsleitung wechselt in ein anderes Haus. Somit erfolgte seitens der Heimleitung die interne Stellenausschreibung zur Besetzung der Wohnbereichsleitung. Diese Stellenausschreibung hat mich sehr angesprochen und ich möchte mich gerne intern als Wohnbereichsleiter bewerben! Ich habe mich in den letzten Jahren sehr viel für das Haus engagiert ( ich bin unter anderem Praxisanleiter und stellvertretender MAV- Vorsitzender!)


Nun zu meinem "Anliegen": Es handelt sich ja bei dieser Bewerbung nicht um zum Beispiel eine "Initiativbewerbung", sondern um eine hausinterne Bewerbung! ( in Bezug auf interne Bewerbungen habe ich leider keine Erfahrung)

..... meine Frage beziehungsweise bitte wäre nun ob jemand eine Bewerbungsvorlage für die entsprechende Einstellung hätte!

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand dabei behilflich sein könnte und möchte mich für die Bemühungen recht herzlich bedanken!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?