wie erzähle ich der ehefrau meines arbeitskollegen , das er fremd geht?

11 Antworten

Da solltest Du gar nichts unternehmen, weil es Dich überhaupt NICHTS anzugehen hat. Das ist eine Angelegenheit, die die Beteiligten unter sich ausmachen müssen. Wenn Du Dich da einmischst, bekommst Du die Nackenschläge, und zwar von allen Seiten.

Nackenschläge von beiden Seiten? Hm, von mir - wäre ich die betrogene Frau - würde sie keine bekommen! ;-)

1

Ich hoffe sehr, dass Du nicht der Kollege bist der meine Freundin, ihren Lover, deren Ehemann und wiederum deren Lover samt Ehefrau durch dummes Reden in eine Situation gebracht hast, die für einige mehr als nur schmerzlich ist. Meiner Freundin ging es bis zur Jahreswende einigermaßen gut, dann auf einmal erzählte ein Kollege über seinen Kollegen bei dessen Frau, das er ein Verhältnis habe mit der Kollegin. Seit dem herrscht bei allen Beteiligten nur noch Stress, Schmerz, Verwirrung und mehr.

Wieso meinen eigentlich das Aussenstehende sich in solche Dinge einzumischen haben? Finger weg, es geht nur die etwas an dies es etwas angeht und dazu zählen keine Kollegen.

Wüßte ich ich das Du der Verursacher für das Leid meiner Freudin bist, dann würde ich dich gerne mal hier hin bitten und verlangen das Du es wieder gerade biegst. Etwas das wahrscheinlich sowieso nicht mehr geht. Mensch, halte Dich aus solchen Dingen einfach nur raus. Du kannst nicht berurteilen was Menschen fühlen, was Menschen sich bedeuten und warum sie was tun. Hast Du nicht genug mit Dir selber zutun?

Korrektur: Dessen Ehefrau und wiederum deren Lover.

Hoffentlich warst Du es nicht, und wirst so etwas niemals tun. Solltest Du es gewesen sein, dann kann man nur sagen: "So klein ist das Internet". Dann schäme dich für das was Du dir angemasst hast.

0

Ich würde ihr die Frage stellen, ob sie, meint, einer guten Bekannten sollte man die Wahrheit über ihren Mann erzählen, oder nicht. - So ähnlich, wie du diese Frage hier gestellt hast.

Übrigens, ich bin der Person, die vor 22 Jahren nicht zu feige war, mir die Wahrheit zu sagen, noch immer sehr dankbar - man bzw frau weiß doch gerne, woran sie (er) ist. Ich bin dann natürlich draufgekommen, daß die meisten in meiner Umgebung Bescheid gewußt haben und bin mir natürlich auch von denen verraten und verarscht vorgekommen.

Vielleicht hilft ja auch schon eine dezente Andeutung.

Vielleicht sollte man besser dem Kumpel mal sagen, er möge es aufklären, andernfalls man es selbst tun würde. Die Chance sollte man doch einräumen, nein?

0

Ich weiß ja nicht, wie nahe (oder nicht nahe) Dir diese Frau steht. Wenn sie Dir nicht nahe steht, vergiss es einfach, ausser einer Menge Ärger wirst Du da nicht mal einen Blumentopf gewinnen. Wenn Du sie allerdings näher kennst, solltest Du ihr alles sagen, was Du weisst. Aber dann auch Ross und Reiter nennen, und vor allem nicht anonym! Warum? Dies von einem wildfremden Menschen zu erfahren, ist eigentlich so das Schlimmste, was es geben kann. Wenn man es von einem Bekannten erfährt, macht es die Sache zwar nicht besser, aber die Schockwirkung wird nicht so groß sein. Kannst es ja nach diesem Muster machen: "...da ich dich sehr schätze, hast du es einfach nicht verdient von wildfremden Menschen etwas zu erfahren, blahblahblah...". Aber bitte persönlich, Auge in Auge, und nix mit anonymen Telefonaten oder Briefen, gell?

ich habe eine ganz andere meinung man sollte oihr das auf jeden Fall sagen... Ich würde zuerst deinen Arbeitskollegen vor die Wahl stellen, entweder sagt er es ihr und wenn nicht machst du das. Ich denke die Chance sollte man ihm noch lassen... Und dann würde ich persöhnlicjh zu der frau gehen und ihr das ruhig und sachlich erklären. ich denke mal wenn du das anonym machst, kommen nur große zweifel und unötiges hin und her auf. Niemand hat es verdient hintergangen zu werden und wenn man von sowas etwas mitbekommt sollte man schon einschreiten, ich denke das ist schon die richtige Entscheidung ..

Jeder kann machen was er will. Sich in so einem Falle einzumischen halte ich für völlig falsch. Da könnte man sich eher die Frage stellen, warum geht der Arbeitskollege überhaupt fremd ? Selbst das geht niemanden etwas an.

Die Frau wird es eines Tages merken und dann ist es Sache der beiden, wie sie sich entscheiden.

Den oder die Partner zu hintergehen ist ganz einfach schäbig. Dennoch sollte man sich heraushalten, wenn man darüber erfährt.

Was hast du davon, wenn du es seiner Frau erzählst ?

0

Was möchtest Du wissen?