Wie erschaffe ich eine KI, die sich selbst weiterentwickelt und lernt?

12 Antworten

Ich habe gerade heute abend an einer interessanten Diskussion mit einer Professorin und drei Professoren, alle KI Forscher vom Max Planck-Institut, teilgenommen. Dabei kam die Sprache auch auf selbstlernende KI.

Erst besprachen wir die interessante Frage der Haftung. Also wer ist verantwortlich für Fehler, die die KI in der selbständigen Lernphase macht, also wenn der Programmierer sie aus seinen Händen entlassen hat? Der Programmierer kann ja für Fehler während des selbständigen Lernprozesses, den er nicht mehr steuern kann, nicht verantwortlich sein. Er kann sie ja noch nicht mal voraussehen. Die Verantwortung kann aber auch nicht beim User liegen, der die Algorithmen der KI ja nicht selbst entwickelt hat und meistens auch gar nicht versteht. In Zukunft werden also KI-gesteuerte Roboter möglicherweise als selbstverantwortliche und im Ernstfall auch justitiable Persönlichkeiten eingestuft werden. Bestrafung: dreimal kein Ölwechsel mehr? :-)

Dann kamen wir auf eine andere interessante Frage. KI ist eine Intelligenz, der ja etwas fehlt, nämlich die irrationalen Anteile, die die menschliche Intelligenz hat. Sind diese Anteile, also Empathie, Liebe, Sentimentalität, Traurigkeit usw. "Fehler", also Anteile, die die menschliche Intelligenz "schwächer" machen als die kalte emotionsfreie KI? Oder sind es Stärken, wobei das Fuzzy-Sein unserer Intelligenz ja durchaus ein evolutionärer Vorteil sein kann. Dabei geht es nicht um die Romantisierung des humanen Soseins, sondern um die reine Effektivitätsideologie unserer zunehmend inhumanen Gesellschaft.

Vor diesem Hintergrund könnten die Roboter mit KI eines Tages möglicherweise unsere Irrationalität als Bedrohung ihres algorithmischen "Weltbildes" betrachten, und uns nicht mehr als ihre "Herren" akzeptieren, sondern als Fehler im System und uns konsequenterweise den Zugriff auf sie verwehren oder uns sogar ausmerzen.

Es war ein spannender Abend. Ich hoffe, das hat Dir ein paar Gedankenanstöße gegeben.

Ui, also... "Persönlichkeit" oder gar Bewusstsein ist nach heutigem Stand nicht drin. Es gibt diverse Ansätze wie man Derartiges erreichen könnte. Ein Besipiel wäre "Embodiment", dass heißt, dass eine KI ein Bewusstsein über ein körperliches Empfinden entwickeln kann.

Denn man kann einer Maschine unmöglich das sogenannte "allgemeine Hintergrundwissen" einpflanzen. Das allgemeine Hintergrundwissen besteht aus millarden von minimalen Fakten und Schlussfolgerungen die man nur wissen kann wenn man wirklich intelligent ist.

Beispiel: "Er steht vor dem Schaufenster, sieht das tolle Fahrrad und drückt sich daran die Nase platt." (oder so ähnlich ging das)... Woran drückt er sich die Nase platt? Am Fahrad? Um so einen Quatsch zu wissen muss man real intelligent sein. Deswegen übersetzt u.A. Google die Texte so mies, denn Google kann den Inhalt nicht verstehen. Sprache ist mehrdeutig und erfordert reale Intelligenz beim Empfänger. Auch zielgerichtetes Tun oder Entwicklung jeglicher Art... wieso sollte eine Maschine sich universell für alles interessieren um wahrhaft intelligent zu sein? Also das ist noch nicht raus.


Derzeit sind neurale Netzwerke "state of the art". Das sind Netze aus massenweise Fließkommazahlen die Hirnneuronen ähneln. Zwar legt man Eingangswerte an das Netzwerk an (z.B. bei einem Computerspiel die eigene Gesundheit, Gengerposition, eigene Position, ...) diese Eingangswerte fließen nun durch das Netz indem die künstlichen Neuronen über eine Schwellwertfunktion eben auslösen oder nicht und bilden so selbst neue Eingänge. Die Funktion an den Ausgebeneuronen werden dann ausgeführt und bewertet. z.B. "Computergegener schießen ... Treffer = gut". Und als Lernerfolg (positiv wie negativ) wird das Ergebnis hergenommen um die Gewichtung der Neuronen (die Fließkommazahlen) neu einzustellen, sodass beim Eintreten ähnlicher Situationen erneut genauso entschieden wird.

Das bringt den Vorteil, dass nach einem Training nun auch ähnliche Eingänge die selben Ausgänge reproduzieren können. So kann man z.B. eine Gesichererkennung realisieren idem man ein künst. neurales Netzwerk drauf trainiert, Männer von Frauen zu unterscheiden. Zum Vorteil eines festen Algorythmus kann danach jeder Person ein Geschlecht zugewiesen werden.

Dafür kann man nicht mehr nachvollziehen wie das Netzwerk eiegentlich konkret arbeitet... es ist sowas wie intelligent.

Das sind aber "Expertensysteme", das heißt, dass das Programm nichts anderes kann. Das Gesichterprogramm erkennt dann eben nur Geschichter, das Handschriftprogramm kann Handschrift lesen, aber weiß eben nicht, dass ein Mensch sich am Schaufenster die Nase plattdrückt und nicht am Fahrrad.

Ich habe mal so etwas programmiert und ein kleines Schwertkampfspiel draus gemacht, ... da hat der Computer eben vom Spieler gelernt wie man es macht.

Das einfachste neurale Netzwerk ist das Perzeptron, da würde ich starten.


LG

Zum Thema sprechen:

https://www.youtube.com/watch?v=j7dYFF7qUDQ

Den hatte ich auch mal Programmiert. Am Ende plappert der einfach alles nach in dem der Antworten aus dem herraussucht, was du dem mal gesagt hattest und eine Ähnlichkeit zwischen den Sätzen besteht.. also ganz witzig aber beschiss. Denn frag den dreimal nach dem Alter und er antwortet jedes mal anders, denn er ist halt nicht intelligent :)

0

Danke dir für die Antwort

0

Ich äußere hier einfach mal meine Idee, weil ich bereits länger darüber nachdenke und mich damit vielleicht in Zukunft mal beschäftigen werde.

Man könnte im Grunde erst einmal einen Rahmen festlegen, das heißt, man hat beispielsweise eine Person, die Person kann verschiedene Sachen machen (nach rechts gehen, Salto, was auch immer). Dann wird festgelegt, was als Problem empfunden werden soll und was positiv ist.

Als nächstes müsste die KI mit einem Problem konfrontiert werden. Sie wird sich die Umstände merken, unter denen das Ganze statt gefunden hat und von da an versuchen, selbstständig eine Lösung zu finden. Wie? Mutationen. Die KI versucht zufällig verschiedene Aktionen auszuführen, die sie ausführen kann, sobald sie erneut mit dem selben Problem konfrontiert wird. Dies geschieht solange, bis eine zufällig Konstellation gefunden wird, die das Problem beseitigt.

Zwar wäre hier der Prozess des Lernens eher langwierig und die KI entwickelt sich nicht zu 100% weiter, aber in einem gewissen Rahmen kann man hier doch von einer KI sprechen, die selbstständig lernt. Jedoch ist dies nur eine Idee, ich weiß nicht, wie gut sie sich umsetzen ließe, ob sie überhaupt zum gewünschten Effekt führen würde und inwiefern man diese Idee weiter ausbauen und verbessern könnte, aber grundlegend könnte ich mir eine selbstlernende KI so vorstellen.

Jedoch denke ich und das ist meine ehrliche Meinung als doch schon etwas fortgeschrittenerer C++-Programmierer, dass deine Ansprüche mit der jetzigen Technologie nicht so umsetzbar sein werden, wie du sie dir vorstellst. Ich würde dir eher empfehlen, mit einer einfacheren KI anzufangen, dich über die gesamte Thematik im Netz schlau zu machen, dir einen ungefähren Plan zu machen, wie du diese KI implementieren könntest und diese dann zu entwickeln. 

Dankeschön für deine Hilfreiche Antwort. ^^

0

Das führt einen gleich zum Thema Perfekte KI.

Es arbeiten hunderte Profis seit Jahren daran aber niemand hat bisher eine solche KI geschaffen.
Wenn du ein Interesse daran hast wie weit die KI technik derzeit ist schau dir mal berichte über die IBM Watson KI an.

Mache ich Danke dir ^^

0

Naja eine KI die selbständig lernt existiert in eine frühen Form schon, allerdings stehen da Jahrelange Entwicklung eines großen Teams dahinter.
Eine KI programmiert halt man nicht einfach mit KI ki1 = new KI(); oder so.
Und wenn die KI in einen "Körper" "leben" soll benötigt man einen sehr leistungsstarken Mikroprozessor ein Raspberry PI tuts da nicht mehr. Die aktuellen KIs laufen in riesigen Server Netztwerken von z.B. Google oder so. Du kannst aber etwas entwickeln was .txt Dateien analysiert und danach Muster erstellt (wie die Werbe Algorithmen von Google/Facebook).
Ich wünsche dir viel Spaß bei der entwicklung. Melde dich wenn du was geschafft hast :D

Danke für deine Hilfe und das mache ich ^^

0

Gerne ich versuche zu helfen wo ich kann.
Viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?