Wie erlangt man eine Ehrendoktorwürde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dr. h. c. ist eine Abkürzung für doctor honoris causa (Doktor ehrenhalber). Die Ehrendoktorwürde wird von einer Fakultät/einem Fachbereich einer Hochschule für besondere Verdienste um diese verliehen. Ein richtiger Doktortitel durch Promotion ist nicht unbedingt erforderlich. Joschka Fischer hat ohne irgendeinen akademischen Abschluß Ehrendoktortitel der Universitäten Haifa (2002) und Tel Aviv (2006) bekommen. Irgendetwas, das als wissenschaftliche Leistung betrachtet werden kann, sollte aber schon vorliegen (Politiker veröffentlichen z. B. Bücher mit politischen Analysen).

dafür wird man vorgeschlagen, weil die Leistungen sehr anerkennenswert waren

Ehrendoktorate erlangen Sie ohne Studium und ohne Doktorarbeit. Die Ehrengrade stammen vorwiegend Osteuropa, Südamerika, Asien oder den USA. Bei der Führung in Deutschland muss beachtet werden, dass s sich bei der verleihenden Hochschule um eine staatliche oder staatlich anerkannte Hochschule handelt. Dies kann im Zweifel durch die Behörden im Sitzland der Hochschule nachgewiesen werden. Der Nachweis ist vor allem für Abschlüsse aus der Schweiz, Bulgarien und den USA von Bedeutung. die verleihende Hochschule ein materielles Promotionsrecht besitzt, d.h. die verleihende Hochschule muss den verliehenen Ehrengrad auch materiell anbieten. Ein ausländischer "Dr. h.c."-Titel kann also nur dann geführt werden, wenn die Hochschule auch einen entsprechenden "herkömmlichen" Doktortitel verleihen darf. inige ausländisch Dotortitel sind in Deutschland nicht führbar und würden den Tatbestand des §132a Strafgesetzbuch erfüllen. Übrigens: In Deutschland nicht anerkannte Dr. h.c.-Titel sind bereits ab 2.000 Euro zu haben. Ein Auszug an Institutionen, deren Titel in Deutschland nicht geführt werden dürfen: Universität Teufen (Schweiz), Freie Universität Herisau (Schweiz), Freie Universität Zug (Schweiz), Universitäten des "Herzogtums Neu Seeland", Cosmopolitan University.

Und: Wenn Sie die legale Erlangung auf eigene Faust versuchen möchten, dann ist dies kein Problem! Dr. h.c.-Grade werden vor allem in Osteuropa, aber auch in Asien, gegen Geld- oder Sachspenden verliehen. Die Titel werden unter bestimmten Voraussetzungen in Deutschland zur Führung zugelassen.

Aus zwei Gründen hab ich dem eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

  1. Das ist einer der wenigen Antworten der Dr. h.c.-Fragen auf gutefrage.net, die stimmt.

  2. Die Frage ist von 2007 und damit verdammt alt

Naja etwas fällt mir noch ein: Titel sind bereits ab einer Spende von 150, nicht 2000 Euro zu haben :-)

1
@ps00325

Also Joschka Fischer hat etwas gespendet an eine Universität in Osteuropa (Tel Aviv) und hat dann so den "Dr. h.c." erhalten?

Wenn ich also jetzt an eine Uni in Osteuropa etwas spende und sie ihn mir dort - mehr oder weniger - offiziell (oder wird das in einer richtigen Verleihung stattfinden? Da das ja bestimmt viele machen, wird das doch "nebenbei" gemacht, oder?) den Titel verleihen, dürfte ich mich dann in Deutschland "Dr. h.c." nennen?

Dritte Frage: Wie ist denn jetzt die offizielle Schreibweise: "Dr. hc." (sofort aneinander) oder "Dr. h.c." (h und c getrennt durch Punkt)?

0
@029022361

Es heißt zwar "Naher Osten", aber so nah ist Israel dann auch nicht, dass es in Osteuropa läge. Auch wenn sie in der UEFA Fußball spielen...

0

Je höher die Spendensumme, desto leichter bekommt man den Dr.hc.

Viele Universitäten offerieren so etwas.

Den bekommt man auf allen Gebieten nur durch überdurchschnittliche leistungen und Verdienste. Hier bei GF wirst du Dr.h.c. bei Erreichung von 100000 Punkten ! Dr.h.c. demosthenes und Dr. h.c. in spe UlfDunkel können dich noch ausführlicher informieren.

Gruss von Professor Solf

Was möchtest Du wissen?