Wie erkennt man ob jemand schauspielern kann?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meiner Meinung nach ist Schauspiel das objektiv am schwierigsten zu bewertende Kriterium bezüglich der Filmkunst. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob eine schauspielerische Darbietung seiner Meinung nach gut ist. Natürlich sind Mimik und Gestik extrem wichtig. Diese muss man an einer Schauspielschule erst einmal lernen, weshalb sich jemand, der Miley Cyrus oder Til Schweiger für einen guten Schauspieler bzw. Schauspielerin hält, in meinen Augen für inkompetent erklärt. Aber unter den potentiell guten Schauspielern muss man dann selbst wählen.

Für mich persönlich persönlich sind folgende Dinge wichtig: Ich muss mich emotional in einen perfekt hineinversetzen können, sprich er muss einfach natürlich rüberkommen. Sein Schauspiel muss mir Spaß machen, nicht durch die Dialoge, die ihm irgendjemand geschrieben hat, sondern durch seine Art (z.B. Christoph Waltz, Jeff Bridges oder Christopher Walken). Wer diese Schauspieler zu schätzen weiß, müsste mich verstehen können. Zu guter Letzt will ich einen Schauspieler sein, bei dem ich sage: "JA! So ein King! So will ich auch sein."

Danke ich denke ich kann das jetzt gut beurteilen. und Christoph Waltz finde ich auch toll (Allerdings mag auch jeden der in einem Tarantino Film mitspielt)

0

Also es kommt auf jeden Fall auf Gestik und Mimik an, aber auch auf die Art, wie der Schauspieler seinen Text sagt. Wenn er zum Beispiel grad erzählt, wie seine Oma gestorben ist, dabei aber total gelangweilt klingt, dann denkt man sich ja schon so.... okay, was soll das jetzt. Alter, das ist der Tot deiner Oma wovon du grad erzählst... (okay, manchmal gehört das zur Szene...) Also, es ist auf jedem Fall wichtig, dass man ihm seine Rolle abkauft und, dass er seine Rolle auch durchzieht. Bei bekannten Schauspielern kann man sich auch Interviews angucken, wo sie ganz normal, also sie selbst sind und dann kann man sich die in ihrer Rolle angucken und wenn man dann merkt, dass sie nicht mehr sie selbst, sindern wirkouch die Rolle sind, dass ihre Eigenarten den Eigenarten der Rolle weichen und dennoch so ein bisschen von ihnen selbst noch durchblitzt, dann sind es gute Schauspieler. Denn beim Schauspielern ist es nicht so, dass man alles, was man selbst und nicht die Rolle mit diesem Text, dieser Szene verbindet verschwinden muss und man nur noch die Erinnerungen der Rolle haben darf, sondern, dass man mit seinen eigenen Erinnerungen das Erzählte noch authentischer macht. Schlussendlich muss man einfach dem Schauspieler seine Rolle abkaufen und jedes Wort, jede Geste, jedes Gefühl passend finden.

besonders auf mimik, gestik, gangart (zb johnny dep p in fluch der karibik, immer irgendwie wankend), bewegung, aber auch sprache und stimme (dazu müsste man den film dann aber in originalsprache schauen, logischerweise)... eben wenn der jenige seine rolle glaubwürdig rüberbringt.

PS: johnnys nachname wird hier als beleidigend gewertet, deshalb das leerzeichen....

Was möchtest Du wissen?