Wie erkenne ich ob das eine echte Rolex ist?

3 Antworten

Hallo, eine "Rolex", wo Miyota, Japan, etc. draufsteht ist garantiert eine Kopie. Rolex fertigt seit ewigen Zeiten seine Uhrwerke mit wenigen Ausnahmen komplett selbst. Die Ausnahme, welche ich kenne, sind die frühen Daytona-Chronographen. Die hatten ein Werk von Zenith, was ebenfalls ein renomierter Schweizer Hersteller ist. Es gab auch Quarzuhren von Rolex, die eine "springende" Sekunde haben. Es sind aber echte Rolex-Uhren. Somit sind die Aussagen von oben reiner Unsinn.

am besten zum uhrengeschäft gehen, die wissen das schon

Die "schleichende" Sekunde ist nicht Rolex-Typisch sondern typisch für (fast) alle mechanischen Uhrwerke. Der Sekundenzeiger bei Quarzuhren "springt". Wenn, wie in deinem Fall, Myota auf der Uhr steht, ist ein Uhrwerk aus dem Hause Citizen verbaut. Gerade das 2035 ist aber ein Quarzwerk, was gegen eine "schleichende" Sekunde spräche. Citizen an sich ist ein renomierter, japanischer Hersteller, der allerdings mit Rolex so viel zu tun hat, wie ein Toyota-Motor in einem Mercedes.

Was möchtest Du wissen?