Wie erkenne ich einen Erörterungstyp?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Bereich der Dialektik ist  recht einfach zu erkennen, wenn die beiden Thesen quasi vorgegeben sind. Beispiel: Ist die Großstadt eine Gefahr für jüngere Menschen oder verhilft sie ihnen zu einer größeren Lebenserfahrung?

Recht einfach ist es bei einem Thema wie: Soll man Kinder n einer Kita erziehen? Es bleibt ja nur die Alternative der Erziehung in einer Familie. Somit sind die beiden Thesen auch klar.

Schwieriger ist es bei Themen, bei denen man die Thesen entwickeln . Nehmen Sie dazu Stellung!. Beispiel: Ohne Fleiß kein Preis. Hier muss man die Problemstellung Ist Arbeit Voraussetzung für den Erfolg? Ist Fleiß Voraussetzun für den Erfolg oder ist Talent entscheidend?

Bei der steigernden Form ist oft von vornherein die Dialektische Methode ausgeschlossen: Beispiel: Warum liest man Zeitung. Bei Themen wie: Warum können Massenmedien die selbstständige Meinungsbildung gefährden? wird nicht ausgeschlossen, dass es Gegengründe gibt, sie sind aber nicht zu erörtern.  

Hey Ruben,

die dialektische Erörterung kannte ich bis eben nur unter dem Namen der "kontroversen" Erörterung, aber das scheint dasselbe zu sein. :)

Der Hauptunterschied ist, dass du dich bei der linearen Erörterung nur mit einer Seite der Argumentation (Pro oder Contra) auseinandersetzt, während du bei der kontroversen Erörterung beide Seiten aufgreifst.

Viele Grüße.