Wie entferne ich Pinselalgen von einer Anubias?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, also ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem ADA Phyton Gig gemacht. Dazu entweder das Wasser im Aquarium ablassen oder den Stein / die Wurzel mit der Anubie herausholen, mit Phyton Git einpinseln und wieder zurück ins Becken setzen. Ist zwar nicht ganz billig das Zeug, wirkt aber bei solchen Problemen kleine Wunder. Blaualgen im Kies habe ich damit (Injektion durch Spritze) auch binnen zwei Wochen in den Griff bekommen.

https://www.biconeo-aquascaping.de/aquarium-pflanzenduenger/produkt:ada-phyton-git-desinfektionsmittel-blaualgen/

Vielen Dank,

das habe ich nach langem Suchen im Internet auch gefunden, nun suche ich verzweifelt im Zoogeschäft danach, gefunden habe ich es dort noch nicht.

Gelesen habe ich, dass es den Fischen nicht schadet, kannst du das bestätigen?

0

Kann ich bestätigen. Meinen Fischen als auch den Wirbellosen hat es in keinster Weise geschadet. ADA Produkte findest du im klassischen Fachhandel eher selten. Ich bestelle es daher vorrangig online.

Viele Grüße

0

Hallo,

Du kannst die Pinselalgen mit einer Zahnbürste abbürsten oder sie mit der Hand ab zupfen. Es schadet der Anubia nicht, wenn du sie solange aus dem Aquarium holst.

Um dauerhaft Pinselalgen zu meiden muss man jedoch die Ursache finden und sie bekämpfen. Algen entstehen immer durch ein Nährstoff Ungleichgewicht.

Sollte der Befall aber nicht all zu groß sein, würde ich die paar Minuten im Monat Investieren und die ein oder andere leicht befallene Pflanze davon befreien.

Solange die Algen nicht aus allen nähten Platzen ist das nicht schlimm. Für viele Wirbellose und Fische ist Algen aufwuchs Nahrung und es muss nicht immer Penibel jede Alge entfernt werden. Ein Gesundes Maß an Algen ist nicht tragisch.

Lg

Mit einer Bürste hatte ich es schon probiert, leider ohne wirklich guten Erfolg.

Die Pflanze ist echt groß ca. 50 cm. hoch und 30 cm. im Durchmesser.

Auf Ursachenforschung war, bin ich schon, es mangelte an Nährstoffe (Nitrat und Phosphor) jetzt möchte ich mein Aquarium aber neu gestalten und habe heute alle Pflanzen aus dem Aquarium raus geholt und dachte ich könnte die Anubia in einem Eimer mit irgendein Mittel behandeln.

Ich denke darüber nach diese zu verkaufen, aber mit  Algen wird das wohl nichts.

0

Hallo Debby1,

ich weiß, dass Du mit Silikat im Wasser zu kämpfen hast, darum dürfte der letzte Beitrag in dem Link (ganz unten) für Dich interessant sein!

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=7&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjPqPzE1oLQAhVIchQKHW7XAZ8QFgg6MAY&url=http%3A%2F%2Fwww.drta-archiv.de%2Fwiki%2Fpmwiki.php%2FAlgenAlgenarten%2FPinselalgen&usg=AFQjCNGy6QJ--40vFXBdQvjQEIrLAZAkjA

Die jetzigen könntest Du mit dem Fingernagel, oder sonst einem harten Gegenstand "abschaben"!

Ich hatte auch mal welche, vor allem an der Rückwand, die von der Strömung kamen, nachdem die Richtung geändert wurde, waren sie weg!

MfG

Norina

vor allem an der Rückwand, die von der Strömung kamen,

das ist etwas was ich absolut nicht verstehe, dort wo die Anubia steht, ist überhabt keine Strömung. Wegen meiner Mosaikfadenfische, habe ich die Filteranlage so eingestellt, dass kaum eine Strömung da ist. In meiner Filteranlage habe ich
von  Sera Silikat entferner, aber bei jedem Wasserwechsel kommt natürlich wieder Silikat ins Becken. Wenn ich mich nicht täusche, entstehen Kieselalgen von einem zu hohen Silikat Gehalt aber
keine Pinselalgen, oder? Ist ja auch egal, ich möchte die Anubia verkaufen, aber mit Algen wird das nichts.

Bin gerade damit beschäftigt mein Aquarium wegen neu Gestaltung lehr zu machen und muss jetzt noch auf Garnelen jagt gehen. Vielleicht fällt dir ja noch ein Wundermittel ein womit ich die Pinselalgen ohne Anstrengung und Stundenlangem putzen entfernen kann.

0

Was möchtest Du wissen?