Wie einem Welpen das beißen abgewöhnen?

13 Antworten

Mein welpe ist jetzt 5 Monate alt. Ich hatte genau das selbe Problem bis vor kurzem. Immer wenn er das gemacht hab hab ich pfui gesagt nicht schreien oder so sonst bekommt er Angst. Aber schon bestimmt. Das wird er noch bisi machen bis er fertig ist mim zahnen. Bei uns hat er es jetzt erst kapiert das er das nicht machen soll. Geht ihr in eine welpenspielgruppe? Da lernen die das sie nicht so fest zubeißen sollen. Ansonsten viiiieeeel Geduld. Das wird schon. Der kleine meint das nicht böse er will halt spielen. Aber ihm das von Anfang an konsequent verbieten :-)

dankesehr :-) wir wollen noch in eine welpenspielgruppe gehen, aber noch die Nachimpfung abwarten. ;-)

0

Als meine Deutsche Dogge ungefähr 6 Monate alt war hatte ich das gleiche Problem. Aus heiterem Himmel ging sie mir an die Unterarme und zwickte mich - auf jedem Arm waren drei bis viet Pflaster gleichzeitig, es waren immer nur ganz kleine Verletzungen, also kein echtes "Zerfleischen" ;-))
Züchterin, Doggenverein - niemand hatte einen hilfreichen Rat.
Ich beugte mich dann immer über die Hündin und schimpfte.

Bis ich in der Hundschule Hilfe bekam:
Sofort umdrehen und ganz ohne einen Blick oder ein Wort weggehen, dann gibt es keinen sozialen Kontakt. Nach nur drei oder vier Tagen gab es keinen Versuch mehr mich zu zwicken!
Probier das doch auch mal.
Natürlich dauert der Abbruch des Kontaktes nur ganz kurze Zeit - ca eine Minute, oder bis der Hund auf Dich zukommt!

In dem Alter sind sie sehr verspielt. Sie wollen natürlich auch ihr Gebiss stärken. Wenn es für Dich unangenehm ist. Gib Ihm ein Gummispielzeug wo er richtig zu beißen kann.

sie sollte in jedem Fall ein Spielzeug verwenden, damit der Hund lernt, dass die Finger eben keine Kaustangen sind!!!

0

Das machen alle kleinen Welpen die ich kennengelernt hab, Hunde spielen eben etwas rauher^^

Wenn mein kleiner Pyranha (eine Schäferhündin) mich malwieder perforiert hat hab ich theartalisch gequiekt und mich zurückgezogen, sie einfach mal ein paar Minuten nicht mehr lieb gehabt und mich geweigert weiterzuspielen. Mit der Zeit ist sie sehr vorsichtig geworden, mit 4 Monaten war es fast vorbei. Wichtig: Selbst dann jammern wenn es gar nicht so weh tut, der Hund hält dich zwar für ein Riesenweichei ist aber demnächst vorsichtiger weil er ja weiterspielen will.

Auf jeden fall wirds besser wenn die "Nadeln" ausfallen und die richtigen Zähne kommen, die sind vergleichsweise stumpf so das auch bei einem Missgeschick und wildem Toben nur ein blauer Fleck zurückbleibt (was nicht passieren sollte aber eben kann)

das ist ganz normal und legt sich wieder. Ich habe in einem ganz hohen Ton Auuuuuu gequiekt, das irritiert, er hört auf und dann schnell loben. Ansonsten Hände weg und einfach darauf achten, dass er das nicht machen kann. Hände und Füsse sind was Feines für Welpen :-)

Wenn du Welpen untereinander beim spielen beobachtest, wirst du sehen, dass sie sich ständig irgendwo hin zwicken....

Was möchtest Du wissen?